Teneriffa Sehenswürdigkeiten – Top 10 Reisetipps Teneriffa

MUST READ

Nach den Städtereisen und meinen Reisetipps für Europäische Metropolen möchte ich Euch nun die Top 10 Reisetipps für Teneriffa und meine Teneriffa Sehenswürdigkeiten vorstellen. Ich habe in den letzten Jahren Teneriffa mehrfach besuchen dürfen und dort die unterschiedlichsten Sehenswürdigkeiten gefunden. Unberührte Natur, besondere Nationalparks oder Themenparks und Attraktionen für einen Familienausflug auf Teneriffa. Die größte der kanarischen Inseln (vor Fuerteventura) bietet viele Möglichkeiten für einen besonderen Urlaub. Ich möchte Euch zeigen, wie Ihr die Tage im Urlaub entspannt verbringen könnt, wie Ihr günstig auf die kanarischen Inseln fliegen könnt und welches Hotel z.B. eine Möglichkeit für Euch sein könnte.

Teneriffa – 10 Reisetipps und Sehenswürdigkeiten der Kanaren-Insel

Die größte Insel der Kanaren, die mit dem Teide gleichzeitig den höchsten Berg Spaniens beheimatet, ist das ganze Jahr bei Touristen sehr beliebt und bietet fast das ganze Jahr über, ein angenehmes und mildes Klima. Temperaturen unter 20°C auf der Insel sind eher die Ausnahme, Temperaturen über 30°C maximal in den Sommermonaten im Süden der Insel vorhanden. Während der Norden der Insel eher durch ein feuchtes und kühleres Klima geprägt ist, wird der Süden durch ein trockenes Klima beeinflusst.

Diesen Unterschied könnt Ihr auch gleich bei der Ankunft am Flughafen spüren. Kommt Ihr am nördlichen Flughafen der Insel in – „Santa Cruz de Tenerife“ empfängt euch ein leichter, kühlerer Wind. Fahrt Ihr dann zu eurem Hotel im Süden der Inseln (z.B. in Playa de las Americas), so könnt Ihr auf der ca. 60 Kilometer langen Fahrt den Anstieg der Temperatur spüren.

Da viele Urlaubshotels bereits im Süden der Insel liegen, bietet sich ein Flug zum „Reina Sofia“ Airport an, der von vielen verschiedenen Airlines angeflogen wird. Günstig kommt Ihr im Moment zum Beispiel mit Condor in der Economy oder etwas komfortabler auf dem 4,5 Stunden Flug in der Premium Economy schon ab 99,00 EUR von Düsseldorf nach Teneriffa (One-Way). Viele weitere Angebote findet Ihr auch immer bei den Condor Eintagsfliegen, die regelmäßig auf der Webseite erscheinen. Wenn Ihr also einen Flug nach Teneriffa plant, schaut einfach vorab mal auf die Seite von Condor und träumt schon einmal davon, wie Euch die Wärme und die Sonne begrüßt und welche Sehenswürdigkeiten Ihr auf Teneriffa Euch ansehen möchtet.

Wer meinen Blog schon etwas länger liest, kennt sicherlich bereits einige Teneriffa-Reiseberichte und wird einige Reisetipps nun auch auf meiner Top 10 Liste der Sehenswürdigkeiten von Teneriffa erkennen:

  1. Teide Nationalpark
  2. Teno-Gebirge
  3. Santa Cruz de Tenerife
  4. Auditorium de Tenerife
  5. La Laguna
  6. Siam Park
  7. Loro Park
  8. Schmetterlingspark
  9. Masca Schlucht
  10. Los Gigantes

Teide Nationalpark

Der Teide Nationalpark mit dem „Pico del Teide“ ist natürlich die Top-Sehenswürdigkeit auf Teneriffa und mein absoluter Reisetipp. Man sagt auch, wer den Teide nicht gesehen hat, war nicht auf Teneriffa. Vor einigen Monaten habe ich Euch in meinem Teneriffa-Reisebericht bereits einmal den höchsten Berg Spaniens mit 3718 Meter Höhe vorgestellt und war absolut fasziniert. Bereits bei der Anreise nach Teneriffa kann man den Teide erkennen, wie er sich zwischen den Wolken erhebt – ein atemberaubender Moment mit dem dritthöchsten Inselvulkan der Welt.

Jährlich besuchen zwischen 3 und 4 Millionen Menschen den Nationalpark und viele von Ihnen nutzen auch die Seilbahn auf den Rand des Kraters (unbedingt warme Kleidung mitnehmen!). Wenn man die Besucherzahlen von 4 Millionen Menschen, den Besuchern der Tate Gallery in London (ebenfalls 4 Millionen) gegenüberstellt, kann man erst erkennen, wie groß die Faszination ist. Eine Weltstadt wie London hat bei der Top-Attraktion auch nicht mehr Besucher, als Teneriffa mit dem Teide Nationalpark.

Der Teide Nationalpark hat nicht nur den Teide Vulkan als Faszination, sondern auch die erkaltete Caldera, die wie eine Mondlandschaft über viele Kilometer wirkt. Nicht ohne Grund wurde diese Landschaft schon häufiger von Hollywood-Produktionsfirmen als Kulisse für aktuelle Blockbuster-Filme verwendet.

Noch ein Tipp für eure Besichtigung des Teide und des Kraters des Vulkans. Die Seilbahn fährt bis ca. 150 Meter unterhalt des Kraterrandes. Wenn Ihr bis zum Kraterrand möchtet, benötigt Ihr eine Genehmigung der Parkverwaltung, die entweder online oder auch vor Ort beantragt werden kann. Für mich ist der Teide und der Nationalpark die absolute Sehenswürdigkeit auf Teneriffa und daher auch mein Top 10 Reisetipp für Teneriffa.

Teneriffa Sehenswürdigkeiten - Top10 Reisetipps und Reiseberichte - Santa Cruz de Tenerifa, LoroPark, Los Gigantes, Teide, Vulkan

Teno-Gebirge

Ein besonderer Gebirgszug im Westen von Teneriffa gelegen, durch die nördliche Lage sehr grün und mit viel Flora und Fauna. Das Teno Gebirge erhebt sich bis ca. 1350 Meter und ist vor vielen Millionen Jahren als vulkanische Insel vor der Küste Teneriffas entstanden. Durch Erosion und weitere Vulkanausbrüche war die Insel schließlich mit der kanarischen Hauptinsel verbunden und bietet den Besuchern heute tiefe Schluchten von 500 Metern und steil abfallende Klippen zum Atlantischen Ozean. Die bekanntesten Orte im Teno Gebirge sind Santiago del Teide, wie auch Masca und Teno Alto. Das Teno Gebirge kann gut mit einem Besuch des Norden der Insel kombiniert werden und viele der Straßen sind sowohl mit öffentlichen Bussen, wie auch mit dem Auto gut erschlossen und bieten eine eindrucksvolle Kulisse und einen guten Kontrast zur Mondlandschaft des Teide Nationalparks. Als Alternative zum schwarzen, vulkanischen Untergrund des Teide Nationalparks eine klare Reiseempfehlung und eine meiner Top 10 Sehenswürdigkeiten aus Teneriffa. Tipp: Unbedingt warme Kleidung mitnehmen, durch die hohe Luftfeuchtigkeit und die Winde aus dem Norden kann es kühl werden!

Teneriffa Sehenswürdigkeiten - Top10 Reisetipps und Reiseberichte - Santa Cruz de Tenerifa, LoroPark, Los Gigantes, Teide, Vulkan

Santa Cruz de Tenerife

Die 200.000 Einwohner-Stadt Santa Cruz de Tenerife ist die Hauptstadt von Teneriffa und nach der kanarischen Hauptstadt Las Palmas auf Gran Canaria, die zweitwichtigste Stadt der kanarischen Inseln. Den eigentlichen Aufschwung bekam die abwechslungsreiche Stadt vor allem seit dem Zusammenschluss mit den Tegueste, El Rosario und La Laguna, als „Área metropolitana de Santa Cruz de Tenerife“. Zu den besonderen Sehenswürdigkeiten in der Küstenstadt zählen heute vor allem Parks und besondere architektonische Gebäude. Man sollte für den Besuch in Santa Cruz de Tenerife einen Tag einplanen und kann dieses gut mit der Nachbarstadt „La Laguna“ kombinieren. Zum Frühstück in eine der kleinen Gassen von „La Laguna“ und anschließend zum Mittagessen und den weiteren Entdeckungen nach Santa Cruz de Tenerife fahren. Für Euren Besuch aus Santa Cruz de Tenerife solltet Ihr Euch die folgenden Orte ansehen:

  • Plaza de Candelaria – einer der wichtigsten Plätze der Stadt mit vielen Veranstaltungen und Konzerten
  • Alameda – ein Platz mit besonderen Bögen und Teil der Plaza de Espana. Nach der Umgestaltung im Jahre 2006 ist der Platz zu altem Glanz zurückgekehrt
  • Plaza de la Iglesia – ein historischer Platz mit Kirche und einer reichhaltigen Bepflanzung
  • Rambla de Santa Cruz, die Hauptstraße von Santa Cruz de Tenerife mit einer mit Palmen und Blumen geschmückten Mittelbahn. Ganz anders als die Ramblas in Barcelona, jedoch auch mit kleinen Geschäften und Cafés versehen
  • Nuestra Senora del Pilar – die alte Gemeindekirchen von Santa Cruz de Tenerife
  • Escuelas Pías – ein besonderes, ehemaliges Hotel, mitten am Hang gelegen – unweit der Rambla de Santa Cruz
  • Caja Canarias – die neue Hauptverwaltung der „Caja Canarias“ mit Sitzungssälen für Vorlesungen und Kunstausstellungen
  • Auditorio de Tenerife Adán Martín – das seit 2003 eröffnete Konzerthalle (siehe weiter unten)

Dieses sind natürlich nur einige der Sehenswürdigkeiten, die Euch Santa Cruz de Tenerife bietet und man könnte einen komplett eigenen Reisebericht Teneriffa „Santa Cruz de Tenerife“ schreiben, die Stadt bietet einfach wunderschöne Bauwerke und eine tolle Geschichte und ist daher auf der Liste meiner Top 10 Reisetipps für Teneriffa.

Auditorio de Tenerife – Auditorium von Teneriffa

Das „Auditorio de Tenerife Adán Martín“ in Santa Cruz de Tenerife wurde 2003 von Santiago Calatravas entworfen und verwirklicht. Der Architekt ist bekannt für besondere Bauwerke weltweit, wie z.B. die Alamillo Brücke in Sevilla und vor allem durch den neuen U-Bahnhof des Ground-Zero in New York, sowie die Oper von Valencia. Die Idee eine Konzerthalle zu bauen, gab es auf Teneriffa bereits seit Anfang der siebziger Jahre und wurde erst relativ spät umgesetzt. Das „Auditorio de Tenerife“ fällt vor allem durch die große sichelförmige Spitze auf, die sich bis zu 58 Meter über dem Auditorium erhebt und eine Gesamtlänge von ca. 100 Meter aufweist. Völlig ungeplant wurde das Auditorio de Tenerife zum Wahrzeichen von Santa Cruz de Tenerife und wird auf den Kanaren bereits mit dem Opernhaus von Sydney gleichgesetzt.  Auf Grund der besonderen Bauform und dem bekannten Architekten eine Top 10 Sehenswürdigkeiten von Teneriffa und eine Erwähnung in meinem Reisebericht.

La Laguna

Die Stadt „La Laguna“ auf Teneriffa, die eigentlich „San Cristóbal de La Laguna“ heißt, grenzt direkt an Santa Cruz de Tenerife im Norden der Insel und ist heute die größte Universitätsstadt der Kanaren mit über 25.000 Studenten und gleichzeitig der Bischofssitz der Insel, der auch heute noch besichtigt werden kann. Gerüchte besagen, Santa Cruz de Tenerife ist nur Inselhauptstadt geworden, als „Trostpreis“, weil die kleine Stadt „La Laguna“ den zur damaligen Zeit viel wichtigeren Bischofssitz erhalten hat. Sobald man in La Laguna angekommen ist, merkt man den Temperaturunterschied von mindestens 4°C im Vergleich zu Santa Cruz de Tenerife und ca. 10°C häufig im Vergleich zum Süden der Insel. La Laguna ist die einzige Stadt auf Teneriffa, die regelmäßig auch Temperaturen um 15-18°C vorweisen kann und dabei eine hohe Feuchtigkeit. Dieser Unterschied liegt an den nordöstlich kommenden Passatwinden und der Höhe von 550 Metern über dem Meeresspiegel.

Die Besonderheit an La Laguna, im Vergleich zu vielen anderen Städten ist vor allem der Stadtkern. Viele der Straßen wurden bereits im 16. Jahrhundert angelegt und werden auch heute noch in der ursprünglichen Form genutzt. Auch wenn sich die Fassaden über die Jahre änderten, so ist doch der Verlauf der Straßen gleichgeblieben. La Laguna bietet sich als Stadt gerade am Morgen an, wenn es langsam erwacht. Für mich eine wunderschöne Stadt und Sehenswürdigkeit von Teneriffa, die auch schon im ersten Reisebericht aus Teneriffa meine Erwähnung fand.

Teneriffa Sehenswürdigkeiten - Top10 Reisetipps und Reiseberichte - Santa Cruz de Tenerifa, LoroPark, Los Gigantes, Teide, Vulkan

SIAM Park

Der Siam Park ist eine relativ neuer Wasserpark, der im Jahre 2008 entstanden ist und dessen Namensgebung von der thailändischen Königsfamilie genehmigt wurde. Aus Respekt auf die Königsfamilie wurden vom Park-Erbauer Christoph Kiessling bewusst keine Buddha-Statuen, Tempel oder königliche Plätze von Thailand im Park dargestellt. Gleichzeitig hat der Park jedoch das größte thailändische Gebäude außerhalb von Asien. Die Besonderheit bei diesem Park ist die Nachhaltigkeit im Park, so wird jeden Tag frisches Meerwasser in Süßwasser umgewandelt und für die Rutschen verwendet und anschließend für die Bewässerung der Gärten genutzt. Neben verschiedenen Wasserrutschen hält der Park dazu den momentanen Rekord für den schnellsten Wasserlift, sowie die größte von Menschenhand geschaffene künstliche Welle in Europa. Sehenswert! Der Eintrittspreis in den Park beträgt für Erwachsene momentan 34,00 EUR – für Kinder 23,00 EUR. (in Kombinationen mit anderen Parks gibt es Vergünstigungen). Der Park ist von Mai bis Oktober von 10-18 Uhr geöffnet, im Winter hat der SIAM Park von November-April von 10-17 Uhr geöffnet.

LORO Park

Der Loro Park ist nicht nur der bekannteste Tierpark aller Kanareninseln, sondern auch der größte Arbeitgeber auf Teneriffa. Der ursprüngliche nur auf Papageien ausgelegte Park (Loro spanisch für „Papagei“) wurde 1970 vom Vater des SIAM Parks, Wolfgang Kiessling entworfen und 1972 bereits eröffnet. Einer der Hauptpunkte des Parks war zu Beginn, die Aufzucht von Papageien aus aller Welt und wurde später als Tropischer Garten weiterentwickelt. In den verschiedenen Bereichen des Loro Parks auf Teneriffa gibt es nun verschiedene Aquarien, Volieren und ein Gehege. Auch der Loro Park hat, wie der SIAM Park, einen Bezug zu Thailand und bietet ein großes Thaidorf mit mehreren hundert Kois. Die Gebäude des Thaidorfs wurden in Thailand hergestellt und von thailändischen Experten im Park zusammengebaut. Anschließend wurde das Dorf von Königin Sirikit mit Ihrem Gefolge besucht. Zwischen Thailand und Teneriffa gibt es seit Jahren eine große Verbindung. Der Eintrittspreis in den Park beträgt für Erwachsene momentan 34,00 EUR und für Kinder 23,00 EUR. (in Kombinationen mit dem Loro Park gibt es auch deutliche Vergünstigungen). Der Park ist von Mai bis Oktober von 10-18 Uhr geöffnet, im Winter hat der LORO Park von November-April von 10-17 Uhr geöffnet.

Schmetterlingspark

Der Schmetterlingspark „Mairposario Del Drago“ von Teneriffa ist der größte Schmetterlingspark in Spanien und stellt 600 verschiedene Arten auf insgesamt 1000 Quadratmetern Fläche aus. Die Besonderheit an diesem Park ist die Unterteilung in drei Bereichen – wie z.B. einem Freigehege, wo die Besucher mit den Schmetterlingen in Berührung kommen können. Der zweite Bereich kümmert sich um die Aufzucht der Raupen und der dritte Teil der Ausstellung wird jeweils aktuellen Themen gewidmet. Die Öffnungszeiten des „Mairposario Del Drago“ sind von 10-18 Uhr, der Eintrittspreis für Erwachsene liegt bei 8,50 EUR, für Kinder bei 5,00 EUR.

Masca Schlucht

Eine der besonderen Sehenswürdigkeiten für Naturliebhaber und Wanderer auf Teneriffa und daher auch auf meiner Top 10 Reisetipps und Sehenswürdigkeiten-Liste Teneriffa ist die „Masca-Schlucht“. Der Begriff „Masca“ bedeutet im spanischen „das versteckte Dorf“ und es wird nur noch von ca. 100 Einwohnern bewohnt. Das kleine Dorf „Masca“ wird häufig als Ausgangspunkt für die berühmtesten Wanderungen auf Teneriffa genutzt und eine Wanderung dauert ca. 6 Stunden und führt bis zum Strand – raus aus dem Vulkankrater und zurück in das Dorf. Gab es in Masca vor dreißig Jahren nur ein Restaurant für Einheimische, gibt es für die Tagestouristen nun einige kleine Restaurants und Bar. Ein besonderes Reiseerlebnis mit vielen tollen Reiseeindrücken und eine meiner Top-Sehenswürdigkeiten von Teneriffa.

Teneriffa Sehenswürdigkeiten - Top10 Reisetipps und Reiseberichte - Santa Cruz de Tenerifa, LoroPark, Los Gigantes, Teide, Vulkan

Los Gigantes

Die absolut beeindruckende Steilküste „Los Gigantes“ liegt im Westen von Teneriffa und ca. 45 Minuten Fahrzeit von den touristischen Plätzen und Playa de las Americas entfernt. Die Felsen fallen an manchen Stellen bis zu 450 Meter direkt steil in das Meer ab. Los Gigantos kann man sowohl vom Land aus besichtigen, wie auch eines der zahlreichen Boote besteigen, die dann an der Küste entlangfahren und einen besonderen Blick auf die Felsen ermöglichen. Häufig werden die Ausflüge kombiniert mit Fahrten zur Beobachtung der Delfine vor der Küste von Los Gigantes oder auch den vorbeischwimmenden Grindwalen. Wenn Ihr einen Bootsausflug an der Westküste machen möchtet, könnt Ihr verschiedene Angebote direkt am Hafen wählen oder Euch von den Reiseveranstaltern im Hotel helfen lassen. Ich habe im letzten Jahr einen Ausflug auf den Atlantischen Ozean vor Los Gigantes mit einem Katamaran gemacht und darüber in meinem Reisebericht „Teneriffa und Los Gigantes“ ausführlich geschrieben. Für mich ist Teneriffa ohne Los Gigantes nicht vorstellbar und daher natürlich ein Reisetipp und eine meiner Top10 Sehenswürdigkeiten von Teneriffa.

TENERIFFA SEHENSWÜRDIGKEITEN – Top 10 Reisetipps und Reiseberichte Teneriffa

Teneriffa hat mich bei meinem ersten Besuch bereits fasziniert, nicht nur wegen dem tollen Wetter das ganze Jahr, sondern vor allem wegen der vielen Möglichkeiten, die die Insel den Besuchern bietet. Egal ob Familienurlaub, Aktivurlaub, Wellnessurlaub oder auch Golfurlaub, Teneriffa bietet für jede Altersklasse und jedes Interesse ein entsprechendes Paket. Wie Ihr auch in den Reiseberichten aus Teneriffa im letzten Jahr sehen konnte, freue ich mich immer wieder auf neue Entdeckungen der tollen Insel und neue Sehenswürdigkeiten.

Ich kann Euch wirklich empfehlen, Teneriffa außerhalb der Haupturlaubszeit einmal zu erleben, wie z.B. nach den Herbstferien oder in den Zeiträumen vor den Sommerferien und Ihr habt ein wunderschönes Wetter, angenehme Temperaturen und die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Insel werden auch nicht von so vielen Touristen besucht.

Während meines letzten Aufenthaltes war ich im Puravida Resort Jardin Tropical auf Teneriffa und es hat mir sehr gut gefallen. Nur wenige Meter bis zum dunklen Sandstrand, gemütlich am Berg gelegen und auch gut für die Familie geeignet. Das Personal im Haus ist sehr freundlich, eine gute Verpflegung und viele Attraktionen nicht weit vom Hotel entfernt.

Vielleicht habt Ihr noch Ergänzungen zu meinen Reiseberichten auf Teneriffa und welche Sehenswürdigkeiten oder Reisetipps ich anschließend noch ergänzen sollte. Ich freue mich schon auf meinen nächsten Besuch auf Teneriffa und vielleicht reffe ich dann ja einige von Euch bereits :)

Teneriffa Sehenswürdigkeiten - Top10 Reisetipps und Reiseberichte - Santa Cruz de Tenerifa, LoroPark, Los Gigantes, Teide, Vulkan
Teneriffa Sehenswürdigkeiten - Top10 Reisetipps und Reiseberichte - Santa Cruz de Tenerifa, LoroPark, Los Gigantes, Teide, Vulkan
Teneriffa Sehenswürdigkeiten - Top10 Reisetipps und Reiseberichte - Santa Cruz de Tenerifa, LoroPark, Los Gigantes, Teide, Vulkan
Teneriffa Sehenswürdigkeiten - Top10 Reisetipps und Reiseberichte - Santa Cruz de Tenerifa, LoroPark, Los Gigantes, Teide, Vulkan
Teneriffa Sehenswürdigkeiten - Top10 Reisetipps und Reiseberichte - Santa Cruz de Tenerifa, LoroPark, Los Gigantes, Teide, Vulkan
Teneriffa Sehenswürdigkeiten - Top10 Reisetipps und Reiseberichte - Santa Cruz de Tenerifa, LoroPark, Los Gigantes, Teide, Vulkan
Teneriffa Sehenswürdigkeiten - Top10 Reisetipps und Reiseberichte - Santa Cruz de Tenerifa, LoroPark, Los Gigantes, Teide, Vulkan
Teneriffa Sehenswürdigkeiten - Top10 Reisetipps und Reiseberichte - Santa Cruz de Tenerifa, LoroPark, Los Gigantes, Teide, Vulkan
Teneriffa Sehenswürdigkeiten - Top10 Reisetipps und Reiseberichte - Santa Cruz de Tenerifa, LoroPark, Los Gigantes, Teide, Vulkan
- Advertisement -
- Advertisement -

LATEST NEWS

Stockholm – Was muss man in Stockholm gesehen haben? 24 Stunden in Stockholm

Nachdem ich im Mai endlich wieder einmal in Stockholm unterwegs war, haben mich viele meiner Blogleser gefragt: Was muss man in Stockholm...

TomTom Go 6000 Test – inkl. TomTom Traffic Lifetime

Nachdem ich im Lifestyleblog die letzten Wochen verschiedene Smartphones und Tablets getestet habe, mal ein besonderes Objektiv oder eine Kamera, werde ich...

Heidelberg – Was muss man in Heidelberg gesehen haben?

Heidelberg ist für Touristen, die Deutschland besuchen oftmals ganz oben auf der Liste, der schönsten Städte. Heidelberg am Neckar wird oftmals im...
- Advertisement -

Weitere interessante Artikel

- Advertisement -