Schönste Aussicht und Terrasse in Hamburg

Sep 18, 2014

Als ich nach vielen Jahren das erste Mal nach Hamburg zurückgekommen bin, wollte ich, wie in vielen Städten üblich, natürlich auch wieder die Aussicht genießen und einen Blick “von oben” auf Hamburg bekommen. Ich konnte mich noch daran erinnern, dass es die Möglichkeit gab, vom Hamburger Fernsehturm einen Blick zu bekommen, nachmittags einen Kaffee dort zu trinken und die Außenalster, Binnenalster sowie Jungfernstieg und Rathaus betrachten zu können.

Um es mir einfacher zu machen, wollte ich mir die Karten wenn möglich direkt online bestellen, so wie ich es in London gemacht habe oder auch in Barcelona mit der Besichtigung der Türme der Sagrada Familia.

Das es in Hamburg mit dem Fernsehturm nicht so klappte lag leider nicht daran, dass es keine Möglichkeit gab, die Tickets online zu buchen, sondern dass der Fernsehturm seit vielen Jahren nicht mehr für die Öffentlichkeit zugänglich war. Spätestens zu dem Zeitpunkt merkte ich, wie viele Jahre ich nicht mehr in Hamburg war und wie wenig Zeit ich bei den kurzen Besuchen dazwischen nur hatte. Es musste eine Alternative gefunden werde.

Kein Fernsehturm mit Aussicht – aber eine Terrasse mit Aussicht über Hamburg

Nachdem ich die Tage zuvor, wie ich euch berichtet hatte, im Radisson Airport Hotel verbrachte, war ich anschließend für weitere Termine in einem Hotel in der Stadt untergebracht – dem Radisson Blu Hamburg. Jeder Einwohner von Hamburg kennt das Gebäude, ebenso wie fast jeder Besucher. Das ehemalige Loews Plaza und spätere SAS Hotel Hamburg wurde 1970 bereits errichtet und hat eine Höhe von 108 Metern.

Mit 32 Etagen und 556 Zimmern gab es für mich eine “kleine” Hoffnung auf eine schöne Aussicht über Hamburg und einen Alsterblick. Das Zimmer in der 17. Etage sollte für einen schönen Aussicht reichen, jetzt war nur noch die Richtung wichtig für meinen Alsterblick. Beim Betreten der Suite war es mir dann jedoch vollkommen egal. Eine schöne Suite mit Blick auf den Fernsehturm und einen wunderschönen Sonnenuntergang über Hamburg, den ich euch direkt bei Instagram zeigen musste.

Für mich somit eine wunderschöne Aussicht und wirklich jeden Abend ein toller Sonnenuntergang, doch kein Blick auf die Alster. Wie gut, dass es noch eine “letzte” Chance für mich gab und die wollte ich natürlich nutzen.

Öffentliche Terrasse in der 26. und 27. Etage über Hamburg

Die neue Eventlocation im Radisson Blu Hamburg wurde vor einigen Wochen eröffnet und bietet das, was ich gesucht habe – oder eigentlich noch mehr. In der 26. und 27. Etage des Hotels wurde in den letzten Monaten eine Terrasse mit großen Glasscheiben eingerichtet, die in Verbindung mit der angeschlossenen Räumlichkeiten den Gästen des Hotels, wie auch an zwei Tagen in der Woche, den Besuchern des Hotels, die Möglichkeit gibt, die Aussicht zu genießen.

Egal ob ein Cocktail, ein kleinen Snack oder auch für eine private Veranstaltung, die Möglichkeiten auf der neuen Terrasse und den dahinter liegenden Räumlichkeiten sind traumhaft. Mit meiner Erinnerung an den Fernsehturm überhaupt nicht mehr zu vergleichen. Open-Air-Feeling, gemütliche Sitzgelegenheiten, sowie verschiedene Strandkörbe mit Decken – hier kann man Hamburg genießen.

Ich hatte das Glück, die Terrasse nur für mich an dem Abend zu haben und konnte so einige Zeit vor dem Abendessen, den Sonnenuntergang Stück für Stück genießen und dabei beobachten, wie schnell sich der Himmel über Hamburg verändert. War beim Betreten der Terrasse noch alles zugezogen, so änderte sich der Himmel schnell und die Binnen- und Außenalster zeigte sich in goldenen Farben.

Perfekt! Dazu ein paar kleine Snacks, ein alkoholfreier Cocktail und einfach mal ein paar Minuten die Aussicht genießen, sich mit Freunden austauschen und das Leben unter sich genießen. Ein Blick auf das Dammtor, die ein- und ausfahrenden ICE-Züge der Deutschen Bahn, sowie die Segelschiffe auf der Außenalster.

Hier kann man die Zeit verbringen und wenn man anschließend auf das Zimmer zurückgeht, wird man zusätzlich von einem traumhaften Sonnenuntergang empfangen.

War die erste Enttäuschung bei der Planung der Hamburg-Reise noch, dass der Fernsehturm geschlossen hat, habe ich den Abend mit einem schönen Gefühl und tollen Fotos, sowie tollen Erinnerungen abschließen können.

Ich kann Euch nur empfehlen, wenn Ihr in Hamburg wohnt oder als Tourist erlebt, einen Abend auf der neuen Terrasse des Radisson Blu Hotels Hamburg am Dammtor zu verbringen – oder macht es wie ich und verbringt direkt Euren Hamburg-Aufenthalt im Hotel und nutzt die Terrasse an jedem Abend. Der Eintritt auf die Terrasse ist für Euch kostenlos.

Dieser Post wurde ediitiert am Apr 24, 2020 14:07

Keywords Hamburg