Madame Tussauds in Berlin – Stars – VIP Eingang – Öffnungszeiten

Als Blogger trifft man regelmäßig Prominente und VIPs aus aller Welt, wer so wie ich, durch die Welt reist, trifft viele internationale Stars und so verbringt man schnell einmal eine Pause am Flughafen mit George Clooney oder steht am roten Teppich neben Julia Roberts, Johnny Depp oder kommt auch einmal zu einer After-Show-Party mit Robbie Williams (ohne Ehefrau). Es klingt wie ein Traum und doch hatte ich das Glück – alle Stars wirklich innerhalb kürzester Blogger-Zeit treffen zu können – bei Madame Tussauds in Berlin auf der Straße „Unter den Linden“.

Aber einmal der Reihe nach – ich kannte natürlich Madame Tussauds schon aus London und New York und es sind auch die beiden Städte, wo ich als „Tourist“ am meisten gesehen habe und das praktische Angebot – alle Tickets von einem Anbieter, ist dort schon länger möglich. So habe ich in New York z.B. immer ein CITY PASS gekauft, bei denen die 7 wichtigsten Attraktionen enthalten sind. Online bestellt – zu Hause ausgedruckt und an der Schlange vorbei, direkt in die Attraktion gehen. So mag ich es!

In Deutschland kenne ich bereits den Service von Regiondo, wo Ihr neben Kochkursen, romantischen Abendessen vor allem auch viele Attraktionen und Sehenswürdigkeiten der Städte erleben könnt. In Berlin habt Ihr die Möglichkeit die Sightseeing-Busse oder SEALife günstiger zu bekommen, die Tickets für den Fernsehturm (ALEX) direkt zu bestellen und könnt auch einen Reiseführer für eure persönliche Stadtrundfahrt bestellen. Warum nicht einmal in einem alten Trabbi Berlin erkunden – oder doch lieber die Stretchlimousine?

Das Angebot gibt es für viele deutsche Großstädte und ich habe es mit dem Angebot von Madame Tussaud einmal ausprobieren wollen. Die Bestellung schnell und einfach – und vor allem günstiger als beim Direktkauf bei Madame Tussauds.

Madame Tussauds Berlin – Eintrittskarten und Öffnungszeiten

Die Eintrittskarten kosten nur 21,00 EUR statt 22,95 EUR – Bezahlung per Kreditkarte, Paypal, etc. möglich – einfach ausdrucken und durch den VIP Eingang an einem Tag Eurer Wahl das Wachsfigurenkabinett betreten. Der große Vorteil, bei einem regnerischen Tag in Berlin kann man sich schnell noch die Tickets im Hotel ausdrucken und direkt vorbei an der Schlange von Menschen die Attraktionen besuchen und die Entscheidung war gut. Während mehrere Schulklassen vor dem Gebäude warteten, konnte ich mit meinen Tickets von Regiondo direkt zum Beginn der Tour durchgehen.

Madame Tussauds Berlin - Wachsfigurenkabinet - Unter den Linden - Angelina Jolie - Brad Pritt - George Cloney - Barack Obama - John F. Kennedy - Erich Honecker - Udo Lindenberg - Lifestyleblogger - Reisetipps

Keine zwei Minuten – statt der häufig beschriebenen Wartezeit von ca. 30 bis 90 Minuten. Die Öffnungszeiten von Madame Tussauds in Berlin sind von 10 – 19 Uhr (im August bis 20 Uhr). Der letzte Einlass ist 18 Uhr. Wenn Ihr in Ruhe durch die Ausstellung wandern möchtet, benötigt Ihr ca. 2 Stunden Zeit und habt verschiedene Möglichkeiten für tolle Schnappschüsse oder professionelle Fotoaufnahmen. Das Fotografieren im Wachsfigurenkabinett von Madame Tussauds ist erlaubt, lediglich an einer Stelle sind Aufnahmen verboten, aber dazu später mehr.

Madame Tussauds Berlin – Die Tour durch das Wachsfigurenkabinett

Die Aufmachung von Madame Tussauds ist wie in allen Städten ein wenig lokal bezogen und hat neben vielen internationalen Stars auch einige Figuren der deutschen Zeitgeschichte oder Personen, die maßgeblich am heutigen Deutschland Einfluss genommen haben.

Wie in vielen Attraktionen gibt es im Eingangsbereich natürlich zunächst die Möglichkeit ein gemeinsames Foto machen zu lassen, neben einem historischen Trabant Automobil und der Fotoapparat ist in einer alten historischen Säule verpackt. Die Fotos können zu einem späteren Zeitpunkt dann betrachtet und natürlich auch gekauft werden. :-)

Direkt hinter dem Eingang ein bekanntes Gesicht, über welches ich vor kurzem geschrieben habe, nach der Kunstausstellung im Kempinski Atlantic Hotel Hamburg, stand UDO LINDENBERG direkt neben mir. Er war nicht sonderlich gesprächig – aber erlaubte ein gemeinsames Foto… :-) … vielleicht sehe ich ihn dann in den nächsten Tagen oder Wochen doch noch einmal an einem anderen Ort „Live“ und schreibe nicht nur über ihn…

Der erste Teil von Madame Tussauds in Berlin beschäftigt sich auch mit der deutschen Vergangenheit, von Karl Marx, über Anne Frank (u.a. „Die Tagebücher der Anne Frank“) bis hin zu den Geschwistern Scholl. Ein beeindruckender Raum, wenn man die Geschichte und das Schicksal der Personen kennt.

Madame Tussauds Berlin - Wachsfigurenkabinet - Unter den Linden - Angelina Jolie - Brad Pritt - George Cloney - Barack Obama - John F. Kennedy - Erich Honecker - Udo Lindenberg - Lifestyleblogger - Reisetipps

Direkt im Raum dahinter, findet man dann eine große Figur von Sir Winston Churchill (britischer Premier von 1940-1945 und 1951-1955), der Großbritannien durch den zweiten Weltkrieg geführt hat und die Person in Ihrem Bunker, die das ganze Leid und den zweiten Weltkrieg maßgeblich verursacht hat. Dem Wunsch von Madame Tussauds kann ich nur gerne entsprechen – die einzige Figur, die in den Räumlichkeiten des Wachsfigurenkabinetts nicht fotografiert werden darf. Auch wenn „er“ gut getroffen ist und wirklich etwas furchteinflößend wirkt, wurde so viel Leid über alle Menschen auf der Welt gebracht, das man die Popularität nicht noch unterstützen muss.

Madame Tussauds Berlin – Gespräch mit der Polit-Prominenz

Wer wollte nicht schon immer einen Größenvergleich mit aktuellen und historischen Politikern haben, wie viel größer war Willy Brandt als ich, ist John F. Kennedy groß oder eher klein – wie wirkte es, als Kennedy seine bekannte Rede in Berlin hielt mit den Worten „Ich bin ein Berliner“ und man steht in dem Moment direkt neben ihm (auch wenn es nur eine Wachsfigur ist). Wie ist die Körperform von Michael Gorbatschow oder Ronald Reagan? Wie groß ist Barack Obama und wie ist es neben der Bundeskanzlerin Frau Dr. Angela Merkel zu stehen?

Ich muss zugeben, einige Politiker sind wirklich gut getroffen worden, bei anderen ist etwas kreative Freiheit vorhanden gewesen oder in den letzten zwei bis drei Jahren gab es einige körperliche Veränderungen. Am Ende der politischen Runde durch die Geschichte darf natürlich ein Besuch beim Bundespräsidenten in Schloss Bellevue nicht fehlen, ebenso wie die Besuch beim ehemaligen Papst Johannes Paul II. Wie Ihr sehen könnt, hatte selbst Barack Obama kurz Zeit für ein #Selfie :-)

Madame Tussauds Berlin – Bildung, Kultur, Kunst

Im Obergeschoss des Wachsfigurenkabinetts gibt es dann die bildenden Künste, sowie Stars aus dem Sport und Showgeschäft. Direkt am Eingangsbereich wird man von Ludwig von Beethoven in Empfang genommen, der allerdings mehr mit den nächsten Kompositionen beschäftigt ist und nicht so gerne fotografiert wird :-) – im Gegensatz zu Albert Einstein.

Madame Tussauds Berlin - Wachsfigurenkabinet - Unter den Linden - Angelina Jolie - Brad Pritt - George Cloney - Barack Obama - John F. Kennedy - Erich Honecker - Udo Lindenberg - Lifestyleblogger - Reisetipps

Die Figur von Einstein ist perfekt getroffen und man hat wirklich das Gefühl man könnte sich mit dem Wissenschaftler noch einmal über die Relativitätstheorie unterhalten und Fragen für das alltägliche Leben stellen und direkt hinter Einstein wartete eine Erinnerung aus meiner Schulzeit auf mich.

Madame Tussauds Berlin - Wachsfigurenkabinet - Unter den Linden - Angelina Jolie - Brad Pritt - George Cloney - Barack Obama - John F. Kennedy - Erich Honecker - Udo Lindenberg - Lifestyleblogger - Reisetipps

Siegmund Freud hat direkt eingeladen, sich auf seine Couch zu setzen und über die Dinge zu sprechen, die mich beschäftigen. Für einen kleinen Moment hat man an dieser Stelle von Madame Tussauds sicherlich das Gefühl, man würde wirklich beim Psychologen sitzen. Toll gestaltet und eine schöne Zeitreise, genauso wie die Werke von Thomas Mann und Berthold Brecht.

Ein Raum weiter, warten zwei besondere Figuren auf den Besucher, einerseits Helen Mirren als Queen Elizabeth II. und auf der gegenüberliegen Seite „E.T.“. Eine besondere Kombination und E.T. lädt auch direkt zu einer Fahrt mit seinem Fahrrad ein und wer weiß wohin die Reise gegangen wäre.

Madame Tussauds Berlin - Wachsfigurenkabinet - Unter den Linden - Angelina Jolie - Brad Pritt - George Cloney - Barack Obama - John F. Kennedy - Erich Honecker - Udo Lindenberg - Lifestyleblogger - Reisetipps

Ich habe das Angebot aber dankend abgelehnt und mich dann doch eher für ein kurzes Gespräch mit David Garrett entschieden.

Anschließend habt Ihr natürlich auch die Möglichkeiten die großen Sportstars aus Deutschland zu besichtigen und direkt im Eingangsbereich teilen sich wohl Manuel Neuer,wie auch Oliver Kahn das große Tor. Vertreten sind natürlich auch Jürgen Klinsmann, Franz Beckenbauer, Mesut Özil wie auch „Messi“ und aus dem Tennissport Boris Becker und Steffi Graf.

Madame Tussauds Berlin – Entstehung der Wachsfiguren

Nach den ganzen Eindrücken der Stars wird es dann sehr interessant und so gibt es die Möglichkeit, am Beispiel von Herbert Grönemeyer, sich die Entstehung einer Figur einmal genauer anzusehen.

Wie werden die Abdrücke genommen, welche Werkzeuge werden genutzt und vor allem wie werden die Stars vermessen – jedes Haar wird von Hand eingesetzt. Fast unglaublich – 140 Arbeitsstunden nur für die Kopfbehaarung zu verwenden und täglich werden die Figuren wieder „aufgefrischt“. Man kann sich dann sich dann erst vorstellen, welcher Wert in den Figuren steckt.

Madame Tussauds Berlin - Wachsfigurenkabinet - Unter den Linden - Angelina Jolie - Brad Pritt - George Cloney - Barack Obama - John F. Kennedy - Erich Honecker - Udo Lindenberg - Lifestyleblogger - Reisetipps

Wenn man dann überlegt, dass die ersten Figuren von Madame Tussaud bereits zum Ende des 18. Jahrhunderts entstanden sind (wenn auch noch nicht in der heutigen Form) wird die Bewunderung noch größer. Das erste Wachsfigurenkabinett entstand 1802 in London und die heutigen Räume von Madame Tussauds in London existieren bereits seit 1864.

Madame Tussauds Berlin – Showstars – Fernsehstars und Kinostars

Den letzten großen Bereich innerhalb des Wachsfigurenkabinetts von Madame Tussauds in Berlin bilden die Kinostars und Showstars. Angefangen mit einem Besuch auf der berühmten Fernsehcouch von Stefan Raab bei TV-Total inklusive dem funktionierenden Schreibtisch, bis hin zu Wetten dass (mit Thomas Gottschalk) und „Wer wird Millionär“ mit Günther Jauch, sowie Matthias Schweighöfer und Michael „Bully“ Herbig.

Das größte Gedränge gab es natürlich dann in den Räumen mit den internationalen Showstars und wer möchte sich nicht einmal mit Rihanna, dem verstorbenen Michael Jackson oder Miley Cyrus, Rihanna, Britney Spears oder Beyonce fotografieren lassen.

Für mich immer wieder interessant auch dort die Größen und Figuren der Stars ein wenig genauer abschätzen zu können. Selbst mit den größten Plateau-High-Heels ist Miley Cyrus immer noch ein deutliches Stück kleiner als ich – genauso Britney Spears – wer hätte das erwartet.

Zum Ende, wie auch oben im Titelbild schon sichtbar wartete dann noch einmal die absolute A-Prominenz auf die Besucher, Angelina Jolie, George Clooney, Tom Cruise und natürlich Robbie Williams.

Madame Tussauds Berlin - Wachsfigurenkabinet - Unter den Linden - Angelina Jolie - Brad Pritt - George Cloney - Barack Obama - John F. Kennedy - Erich Honecker - Udo Lindenberg - Lifestyleblogger - Reisetipps

Die Einladung zu einer gemütlichen Runde auf seinem Sofa konnte ich einfach nicht ablehnen – kurz Platz nehmen und ein schönes Erinnerungsfoto entstehen lassen und mal sehen, vielleicht sieht man sich auf einem Konzert in Zukunft wieder.

Madame Tussauds Berlin – FAZIT

Das Wachsfigurenkabinett von Madame Tussauds in Berlin auf der Straße „Unter den Linden“ ist eine gute Alternative für die Erkundung von Berlin, gerade an regnerischen Tagen. Die Kombination mit dem Brandenburger Tor bietet sich perfekt für einen Tag in der deutschen Hauptstadt an.

Ich kann Euch nur empfehlen, Madame Tussauds direkt am frühen Vormittag zu machen, wo weniger Touristen im Hause sind oder 2-3 Stunden, bevor das Wachsfigurenkabinett geschlossen wird.

Um die Karten günstiger und einfacher zu erhalten, kann ich Euch empfehlen, diese direkt bei Regiondo zu bestellen und auszudrucken. Solltet Ihr bereits im Hotel in Berlin sein, einfach einmal am Empfang nachfragen und die meisten Hotels drucken Euch die Tickets gerne kostenlos aus.

Ich werde Berlin und andere Städte sicherlich auch noch einmal auf diese Weise entdecken und Euch auch in Zukunft weitere Reisetipps für Berlin vorstellen. Was man sonst noch in Berlin unternehmen kann, findet Ihr auf meinem Reiseführer „Top 10 Reisetipps und Sehenswürdigkeiten für Berlin„.

Ich wünsche Euch viel Spass in Berlin und beim Besuch von Madame Tussauds und vielleicht sehen wir uns einmal vor dem Brandenburger Tor oder auf der Straße „Unter den Linden“.

Hinweis: Die Eintrittskarten wurden mir von Regiondo zur Verfügung gestellt. Dieses hat keinen Einfluss auf die Bewertung von Madame Tussauds in Berlin, wie auch der Bestellabwicklung bei Regiondo gehabt. Herzlichen Dank hierfür.

1 KOMMENTAR

Comments are closed.