Köln Sehenswürdigkeiten – Top 10 Reisetipps Köln

Sep 2, 2014

Als Düsseldorferin nach Köln fahren, war früher eigentlich nicht möglich, aber als Düsseldorfer-Bloggerin über die Kölner-Sehenswürdigkeiten zu schreiben, die Top 10 Reisetipps für die Domstadt geben, ist eine besondere Herausforderung. So sehr der “Kampf” zwischen Köln und Düsseldorf um die schönsten Attraktionen, die besonderen Sehenswürdigkeiten und auch schöne Hotels existiert, so sollte man alles mit einem Lächeln sehen. Bei einigen Besuchen (natürlich nicht freiwillig) in Köln, durfte ich doch einige Besonderheiten von Köln erleben, mir einige “Sehenswürdigkeiten” (gibt es soetwas überhaupt in Köln?) ansehen und ich muss zugeben, Köln ist eine tolle Stadt.

Daher möchte ich Euch auch eine Übersicht geben, was man in Köln einfach gesehen haben sollte, wie man die Stadt entdecken kann und wie man Köln auch als Düsseldorfer zu lieben lernt.

Köln – gibt es wirklich 10 Sehenswürdigkeiten und Reisetipps für die Domstadt

Natürlich denkt man bei Köln sofort an den Rhein, für viele den 1. FC Köln, natürlich den Karneval und das “Kölsch” – angeblich sind viele Einwohner häufig “jeck” und nur auf Party aus – aber ist es anders, als in anderen Städten? Wie kann man Köln am besten entdecken, wie sollte am anreisen und entdeckt man die Stadt besser mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, mit dem Auto oder gar zu Fuß? Ist Köln auch eine Stadt für High-Heels oder gibt es an vielen Straßen weiterhin Kopfsteinpflaster?

Falls Ihr mit dem Flugzeug anreisen möchtet, so hat Köln mit dem Flughafen Köln/Bonn natürlich ein guten Anschluss, gerade mit Verbindungen aus Deutschland und vielen europäischen Großstädten. Mit der S-Bahn ist man anschließend in wenigen Minuten direkt am Hauptbahnhof und somit auch direkt am Kölner Dom und vielen Hotels in der unmittelbaren Umgebung. Im Vergleich zu einer Stadt wie Berlin, sind die Hotelpreise in Köln etwas höher angesiedelt, genauso die Kosten für Lebensmittel, Restaurants und Getränke, dafür hat Köln “angeblich Flair”… :-)

Eine andere Alternative sind natürlich auch in Köln wieder die ICE oder IC Züge der Deutschen Bahn, die eine gute Reiseverbindung aus vielen deutschen und europäischen Städten erlauben und die einfache Strecke in der zweiten Klasse häufig bereits ab 29,00 EUR anbieten. Diese Spartickets findet Ihr regelmäßig beim Sparpreis-Finder der Deutschen Bahn AG. Alternativ ist natürlich die Anreise auch mit dem Auto nach Köln möglich, die Preise für die Parkhäuser – je nach Region liegen zwischen 15 und 25 EUR pro Tag. (für einen Stop am Abend bietet sich z.B. auch das Parkhaus unter dem Kölner Dom an. – Preis pro Stunde (abends) ab 1,00 EUR)

Um nach Köln zu kommen, solltet Ihr natürlich auch wissen, welche Sehenswürdigkeiten für Euch wirklich interessant sind und was meine persönlichen Top Sehenswürdigkeiten in Köln sind. Diese möchte ich Euch nun vorstellen:

  1. Kölner Dom
  2. Römisch Germanisches Museum
  3. Museum Ludwig
  4. Imhoff Schokoladenmuseum
  5. Kölner Seilbahn
  6. Lanxess Arena
  7. Colonius
  8. 4711 Haus
  9. Gürzenich
  10. Karneval

Kölner Dom

Natürlich auf dem ersten Platz meiner Top 10 Sehenswürdigkeiten aus Köln – der Kölner Dom oder wie es offiziell heißt, “Die Hohe Domkirche St. Petrus”, welcher natürlich auch zum UNESCO Weltkulturerbe seit 1996 gehört. Ich hatte Euch bereits von meinem Aufstieg mit High-Heels auf den Kölner Dom vor ein paar Monaten erzählt und wer danach noch immer die 533 Stufen des Kölner Doms beim ersten Besuch besteigen möchte, kann dieses für eine Eintrittspreis von 3,00 EUR machen. Eine Familienkarte zur Besteigung des Turms des Kölner Doms kostet 6,00 EUR und die Besteigung ist in den Sommermonaten Mai bis September von 9-18 Uhr möglich, in den übrigens Monaten bis 16 Uhr bzw. 17 Uhr.

Ich kann Euch empfehlen, wenn Ihr den Kölner Dom besichtigen möchtet, diesen am Vormittag zu besichtigen, da der Dom und der Turm noch nicht so von Touristen gefüllt ist, wie auch der absolut sehenswerte Innenbereich meiner persönlichen Top-Sehenswürdigkeit in Köln.

Der Kölner Dom ist nach dem Ulmer Münster das zweithöchste Kirchengebäude in Europa und steht weltweit an der dritten Stelle. Wer von Euch bei der Besichtigung des Doms von der Turmspitze Fotos machen möchte, sollte bedanken, dass man keinen großen Fotoapparat mit einem großen Objektiv mitnehmen sollte, da die Aussichtsplattform komplett mit Maschendrahtzaun eingezäunt ist. Hinzu kommen nicht gerade sonderlich fotogene Graffitis auf der ganzen Aussichtsplattform (unvorstellbar bei einer Kirche!). Für mich ist jedoch am Kölner Dom nicht die Turmspitze die Sehenswürdigkeit, sondern der absolut schön gestaltete Innenbereich, mit besonderem Altar und wunderschönen Fenstern. Nehmt Euch bei der Besichtigung Zeit und ich bin davon überzeugt, dass der Kölner Dom, auch Eure Top 10 Sehenswürdigkeit in Köln wird.

Römisch Germanisches Museum

War das “Römisch-Germanische-Museum” während der Schulzeit eher noch die Drohung der Lehrer für einen Schulausflug nach Köln, so konnte ich einige Jahre später die Besonderheit des Museums selbst erleben. Das RGM, wie es in Köln häufig genannt wird, beschäftigt sich mit der Geschichte von Köln in der römischen Zeit und basiert auf den ehemaligen “kölnischen Altertums-Sammlungen” zu Beginn des 19. Jahrhunderts.

Das heutige Römisch-Germananisch-Museum am Domplatz in Köln, direkt gegenüber von meiner Top-Sehenswürdigkeit, dem “Kölner Dom” wurde 1974 erbaut, nachdem an der Stelle das “Dionysosmosaik” gefunden wurde, welche ca. 220/230 n. Chr. geschaffen wurde und über einem alten Luftschutzbunker lag. Noch heute kann man das Mosaik aus der ausgeschnittenen Bunkerdecke betrachten. Der Eintritt in das Römisch-Germanische-Museum und einer meiner Top-Sehenswürdigkeiten von Köln kostet 9,00 EUR für Erwachsene, das Museum ist Dienstags bis Sonntags von 9-17 Uhr geöffnet.

Museum Ludwig

Das dritte Highlight und die dritte Sehenswürdigkeit in Köln, die ich Euch vorschlagen möchte, ist das “Museum Ludwig”, ebenfalls direkt am Kölner Dom gelegen, unweit des Hauptbahnhofs und des “Römisch-Germanischen-Museums”. Im Gegensatz zum RGM in Köln beschäftigt sich das Museum Ludwig mit moderner Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts und stellt sowohl Kunstwerke, Skulpturen, wie auch besondere Fotografien aus. Auf Grund der besonderen Sammlung wird das Museum Ludwig weltweit als eines der besten Museen in bezeichnet. Dort findet Ihr regelmäßig ausgewählte Stücke von Künstlern, wie Andy Warhol, Pablo Picasso und Joseph Beuys. Wenn Ihr eine Alternative zur Tate-Gallery in London finden möchtet, ist das “Museum Ludwig” die erste Wahl. Ein Tagesticket für das Museum Ludwig kostet EUR 10,50 und das Museum, eine meiner Top-Sehenswürdigkeiten von Köln ist, Dienstags bis Freitag von 10-18 Uhr geöffnet, am Wochenende von 11-18 Uhr.

Imhoff Schokoladenmuseum

Das Imhoff Schokoladenmuseum ist das erste Schokoladenmuseum der Welt gewesen, welches für Besucher den ganzen Prozess von der einzelnen Schokoladenbohne bis zur fertigen Praline dargestellt hat und natürlich auch eine Kölner Sehenswürdigkeit. Schokolade, Süßwaren und meine Vorliebe für Desserts, dass ist ein klarer Platz auf meiner Top10-Sehenswürdigkeitenliste. Alleine der Duft von Schokolade beim Betreten des Museums ist besonders und hätte man mich gefragt, hätte ich sofort zugestimmt, ein Museum nur für Schokolade zu bauen. Das heutige Museum, als einer der touristischen Anziehungspunkte der Domstadt, wurde erst skeptisch beäugt und nur durch die Sonderausstellung zum 150. Geschäftsjubiläum der Firma Stollwerck und dem großen Zuspruch der Rheinländer zu der Ausstellung möglich. Das Museum eröffnete anschließend im Jahr 1993 an der heutigen Stelle am Stadtquartier “Rheinauhafen”. Das Eintrittspreis für das Museum liegt bei 9,00 EUR und die Öffnungszeiten sind von Dienstag bis Freitag von 10-18 Uhr und am Wochenende von 11-19 Uhr. Zu den Besonderheiten in der Ausstellung gehört natürlich der große Schokoladenbrunnen, sowie der tropische Garten, indem Kakaopflanzen und weitere tropische Gewächse ausgestellt sind. Für mich natürlich eine ganz klare Kölner Sehenswürdigkeit und einer meiner Top 10 Reisetipps für Köln.

Kölner Seilbahn

Als Düsseldorfer Kind hätte man eine Seilbahn natürlich eher in den Alpen erweitert, aber das Köln wieder etwas “anders” sein muss – wusste ich schon immer :) – aber gerade diese Seilbahn und die Besonderheit der Seilbahn ist für mich eine klare Nominierung auf meinen Reisetipps und Top 10 Sehenswürdigkeiten von Köln. Wer jetzt erwartet hat, dass die Kölner Seilbahn eine neue Attraktion ist, irrt gewaltig, denn die Seilbahn gibt es bereits seit 1957 und hat bis heute ca 15 Millionen Menschen unfallfrei über den Rhein transportiert. Die Seilbahn wurde zur Bundesgartenschau 1957 gebaut (ähnlich wie der Park an der Alster in Hamburg) und eröffnet und ist auch weiterhin noch in Betrieb. Die beliebte Sehenswürdigkeit und Touristenattraktion in Köln verbindet die Stadtteile Köln Deutz und Köln Rietz miteinander und sollte die verschiedenen Ausstellungsflächen während der Gartenschau verbinden. Heute haben Touristen die Möglichkeit einen tollen Ausblick auf Köln zu erhalten und besondere Fotos vom Kölner Dom mit dem Rhein direkt unter der Gondel zu machen. Ein toller Ausblick und eine tolle Idee. Eine Fahrt mit der Kölner Seilbahn kostet für Erwachsene 4,50 EUR – bei Hin- und Rückfahrt 6,50 EUR. Die Kölner Seilbahn steht den Besuchern jeweils von Ende März bis Anfang November zwischen 9 Uhr und 18 Uhr zur Verfügung. Für mich eine besondere – aber sehr interessante Sehenswürdigkeit und daher auch auf meiner persönlichen Top 10 Reisetipps-Liste für Köln.

LANXESS Arena – ehemals Kölnarena

Wenn eine Konzertarena, wie die Kölnarena oder jetzt LANXESS Arena auf meiner Liste der Top 10 Sehenswürdigkeiten von Köln enthalten ist, muss es natürlich einen Grund geben. Zunächst finde ich persönlich, dass Außendesign der Arena sehr gelungen und von weitem bereits gut erkennbar. Wenn man Karten für ein Konzert hat und nach Köln fährt, sieht man die Arena schon von weitem und bekommt direkt Lust auf das Event. So sollte es sein und die Vorfreude steigt automatisch. Dazu muss man sagen, dass die Arena mit bis zu 20.000 Sitzplätzen, die größte Arena in Deutschland ist und und regelmäßig Konzerte, Sportevents oder Veranstaltungen bietet und die Erreichbarkeit auch mit dem Auto sehr gut gelöst ist. Direkt unter der Arena in das Parkhaus fahren und mit dem Aufzug zum gewünschten Event oder vorher in das Restaurant der Arena – so stellt man sich eine gute Planung vor. Eröffnet wurde die Kölnarena bzw. Lanxess Arena (seit 2008) im Jahr 1998 mit einem großen Konzert von Luciana Pavarotti und ich habe auch bereits einige Events in der Arena gesehen. Auf Grund der extrem guten Stimmung in der Arena, dem tollen Bauwerk und der guten Anbindung an das öffentliche Verkehrssystem, wie auch eine gute Parkplatzsituation ist die LANXESS Arena, eines meiner Top 10 Reisetipps für Köln und eine der Sehenswürdigkeiten der Domstadt. Wenn Ihr euren Aufenthalt in Köln plant und Karten für ein Konzert sucht, fragt vorher einmal bei Eurem Hotel an oder schaut auch einmal bei Ticketmaster nach.

Colonius – der Kölner Fernsehturm

Der Colonius ist von weitem, ebenso wie der Kölner Dom und der LANXESS Arena schon erkennbar und prägt das Kölner Stadtbild maßgeblich. Der Fernsehturm mit einer Höhe von 266 Meter ist nur noch der siebthöchste Fernsehturm in Deutschland, aber sehr prägend für das Stadtbild der Domstadt und daher meine Nominierung für den Top 10 Sehenswürdigkeiten in Köln. Leider ist die Besucherterrasse und das Restaurant seit einigen Jahren nicht mehr begehbar, so dass Ihr den Fernsehturm nur von außen betrachten könnt. (Jetzt kommt die “Düsseldorferin” wieder in mir durch, denn der Fernsehturm von Düsseldorf ist nicht nur schöner, sondern hat auch noch eine Aussichtsplattform und eine gutes Restaurant “Top 180”, welches auch noch geöffnet ist… :-) … )

4711 Haus – Das Dufthaus in der Glockenstraße

Kaum eine Zahl verbindet so eindeutig ein Parfum oder ein “Echt Kölnisch Wasser – Eau de Cologne” mit einem Produkt, wie das historische Parfum “4711”. Die Zusammensetzung besteht bereits seit 1799 und als Marke wurde es Mitte des 19. Jahrhunderts geschützt. Noch heute ist das “Stammhaus” von 4711 in der Kölner Glockengasse ein absoluter Touristenmagnet in der Kölner Innenstadt und daher auch einer meiner Top 10 Reisetipps für Sehenswürdigkeiten in Köln. Neben einem Ausstellungsraum und wöchentlichen Führungen, werden jeden Donnerstag zwischen 15 Uhr und 16.30 Uhr Duftseminare veranstaltet, die einen Einblick in die Kunst eines Parfümeurs geben. Bei Fragen zum Haus, den Terminen für einen Parfüm-Workshop, etc. könnt Ihr die Details direkt unter +49 – 221 – 270999-10 anfragen. Auf Grund der großen Geschichten des Dufthauses 4711 natürlich ein Top 10 Reisetipp für Köln.

Gürzenich

Wer in Köln lebt oder zu einer Veranstaltung eingeladen wird, trifft sich oft im “Gürzenich”, einem historischen Gebäude aus dem 15. Jahrhundert in der Kölner Altstadt. Wo auch der Beginn des Schokoladenmuseums bei einer Ausstellung gelegt wurde, so ist der Gürzenich vor allem überregional auch bekannt durch die jährlichen Sitzungen des Kölner Karnevals, dem EU-Gipfel oder auch dem G8-Treffen der wichtigsten Wirtschaftsmächte. Jährlich wird das historische Gebäude von 250.000 Teilnehmern auf verschiedensten Tagungen genutzt und besucht. Von weitem gut erkennbar ist der spätgotische Bau bereits, der einer historischen Burg gleicht und für deren Fassade Steine aus dem Drachenfels genutzt wurden. Ein absoluter Treffpunkt in Köln und ein tolles, historisches Gebäude und daher ein Reisetipp für Köln und meine Top 10 Sehenswürdigkeiten.

Karneval – der “Kölner Karneval”

Als Düsseldorferin über den Karneval zu schreiben ist natürlich schon besonders :-), wenn man selbst dazu noch “Karnevalsmuffel” ist, wird es doppelt schwer, aber eines der weltweit größten Karnevalsfeste gehört natürlich auf die Top 10 Sehenswürdigkeitenliste für Köln und natürlich zu den Reisetipps. Köln ohne Karneval kann ich mir einfach nicht vorstellen, genauso wie Köln und den Fussballclub “1. FC Köln” – diese Stadt ist ohne diese Sehenswürdigkeiten nicht Köln, wie ich es kenne und eigentlich auch mag.

Der Kölner Karneval beginnt jedes Jahr schon am “Elften des Elften”. Gemeint ist dabei der 11. November des Jahres und um 11.11 Uhr übernehmen die “Jecken” wieder die Macht am Rhein. Während der November und Dezember durch Weihnachtsmärkte und Weihnachtsvorbereitungen noch ruhig verläuft, so steigt nach dem Jahreswechsel der Aufwand und die Veranstaltungen gravierend. Der nächste größere Höhepunkt ist der Donnerstag vor dem Rosenmontag, wo wieder um 11.11 Uhr – die Frauen die Macht übernehmen und “Weiberfastnacht beginnt”. Der Höhepunkt ist natürlich der Rosenmontagszug, der durch die Umzüge und vielen geschmückten Wagen besondert ist und viele hunderttausend Menschen wieder anzieht, sowie viele Touristen in die Domstadt lockt. Die “Feierlichkeiten” enden am Aschermittwoch und spätestens am 11.11. des Jahres geht es dann wieder in die nächste Karnevalssaison. – Karneval und Köln gehören auf meine Liste der Kölner Sehenswürdigkeiten.

KÖLN SEHENSWÜRDIGKEITEN – Top 10 Reisetipps Köln

Als Düsseldorferin betrachtet kann Köln natürlich nicht mit meiner “Heimatstadt” mithalten und ich werde natürlich “Düsseldorf immer schöner finden”… aber ganz ehrlich betrachtet, hat Köln sehr viele schöne Seiten an die man sich gewöhnt. Ich bin im Moment sogar häufiger in Köln, als in Düsseldorf, wenn ich Termine im Rheinland habe.

Es ist einfach ein beeindruckendes Gefühl am Abend noch einmal über die Domplatte zu schlendern, den imposanten und mächtigen Dom über sich stehen zu sehen und dann langsam zum Rhein zu gehen. Ein kurzer Spaziergang über die Hohenzollernbrücke mit den unzähligen Liebesschlössern und den verschiedenen Zügen, die direkt neben den Fussgängern herfahren.

Auf der gegenüberliegenden Seite, direkt neben dem Hyatt Hotel, dem Fernsehsender RTL mit seiner Dachterrasse, das Rheinufer und ein toller und atemberaubender Blick auf die Skyline der Domstadt. Der Kölner Dom im Abend wunderschön und imposant beleuchtet, die einfahrenden Züge und die letzten Besucher, die die Stadt verlassen. Wenn Ihr einen guten Eindruck außerhalb vom Karneval von Köln bekommen möchtet, schaut einmal in der Vorweihnachtszeit vorbei – viele kleine tolle Weihnachtsmärkte in der Stadt verteilt und dazu der “besondere” Weihnachtsmarkt direkt auf der Domplatte – romantische Stimmung garantiert.

Köln hat einfach was und auch als Düsseldorferin mag ich diese Stadt (auch wenn ich es niemals zugeben würde) und ich hoffe doch, dass Euch die Top 10 Reisetipps und Vorschläge für Sehenswürdigkeiten, auch Lust auf einen Besuch in der (zweitschönsten nach Düsseldorf) Stadt gemacht haben. Natürlich freue ich mich wieder auf Eure Insidertipps aus Köln.

Dieser Post wurde ediitiert am Mai 27, 2020 11:56