Interview mit Leigh Lezark in Salzburg – Late Night Shopping

Als wäre das Late Night Shopping Event im Designer Outlet Salzburg nicht schon für sich ein Highlight, saß ich auf einmal direkt neben Leigh Lezark auf einem chicen weißen Ledersofa. Gerade freute ich mich noch über meine ersten 80% Designer-Schnäppchen, schon zeigte ich genau diese Designer-Schuhe einem DER It-Girls New Yorks überhaupt – und das ganze im Super-VIP Bereich, der VIP-Lounge des Designer Outlet Centers…

Interview mit Leigh Lezark in Salzburg - Late Night Shopping

Leigh Lezark, ganz in schwarz gekleidet, kam zusammen mit Mike Nouveau im VIP-Bereich an. Ganz entspannt wirkte sie, als ich ihr als große Deutsche Fashionbloggerin aus München vorgestellt wurde. Jetzt versuchte ich mir meine Anspannung nicht zu sehr anmerken zu lassen und bedankte mich zunächst einmal für die tolle Möglichkeit eines Interviews und Ihre Zeit für mich.

Meine erste Frage? Wo kommst du gerade her? Sie war am Morgen erst in Salzburg angekommen und war am Abend zuvor noch auf der MoMAFilm Gala von CHANEL in New York. Davor war sie in Sao Paulo bei der Fashion Week und der Chanel Little Black Jacket Ausstellung (wo sie ebenfalls als Bild zu sehen ist) und durfte dort eine Halloween Party erleben. Ein bisschen Jet-Lag, aber Salzburg mag sie…

Interview mit Leigh Lezark in Salzburg - Late Night Shopping

Wow, du reist wirklich viel – welche Kleidungsstücke reisen immer mit dir? Immer eine schwarze Jeans, weil man sie für alle Situationen anziehen kann (wie z.B. die Jeans, die sie gerade trug – vom Karl Lagerfeld Store über uns), eine schwarze Bluse (sie trug eine elegante leicht durchsichtige Bluse), eine schöne gemütliche Lederjacke (wobei Ihre neue Jil Sander Wendejacke, die sie trug, ebenfalls ein Traum war) und definitiv immer ein kleines Schwarzes (das sollte man immer dabei haben).

Ich stimme dir absolut zu – und alles in schwarz – sowie heute – sieht toll aus! Sie freut sich, aber es muss auch nicht immer schwarz sein – sie war schon immer künstlerisch veranlagt und hat sämtliche Farben nicht nur in Ihren Haaren ausprobiert. Auch hat sie versucht sich selbst zu Hause zu blondieren, was mächtig daneben ging, da sie große Flecken vergessen hatte. Bevor Ihre Haare schwarz waren, waren sie blond.

Interview mit Leigh Lezark in Salzburg - Late Night Shopping

Was ist das, worauf du dich an deinen Tagesabläufen am meisten freust? Zu Schlafen? Sie lacht – schlafen – das gehört auf jeden Fall dazu – Mike stimmt dem ebenfalls zu… Aber ehrlich gesagt, liebt sie einfach ihren Job! Musik für den Catwalk abzustimmen, auf die Mode und den Designer. Manchmal gibt man ihr zur Inspiration nur eine Blume vor. Daraus dann die Musik auszuwählen ist echte Kunst. Auch die Verantwortung reizt sie, denn die Musik muss einfach zum Catwalk passen.

Das kann ich mir vorstellen – du hast auch eine ganz besondere Beziehung zu Karl Lagerfeld? Ja, die beiden haben sich bei den Catwalks kennen gelernt, angefreundet und immer weiter zusammen gearbeitet auf verschiedenen Projekten.

Interview mit Leigh Lezark in Salzburg - Late Night Shopping

An welchem Ort würdest du gerne einmal „arbeiten“? Indien! Das Land reizt sie total – wahrscheinlich, weil sie dort noch nie da – genauso sehr reizt sie Afrika – dort war sie ebenfalls noch nie.

Afrika und Indien fehlen mir auch noch auf meiner Reisekarte – aber du bist viel unterwegs – nicht nur als 1/3 von The Misshapes. Bleibt da noch Zeit für das Privatleben? Privat ist privat und bleibt privat. Das kann ich nur bestätigen. Aber sie gibt zu, in den letzten 2 Monaten nur 2 Wochen „zu Hause“ gewesen zu sein und das noch nicht einmal am Stück.

Interview mit Leigh Lezark in Salzburg - Late Night Shopping

Was war das peinlichste was dir in deinem Job jemals passiert ist? Die Frage gefällt ihr richtig gut und sie überlegt gut. Ein paar „Wardrobe-Malfunctions“ und das Gefühl wenn man aus der Limousine zu einem Event aussteigt und den Wind dann am Rücken spürt, wo eigentlich das Kleid sein sollte – aber das kann man meist recht schnell dann überdecken. Viel schlimmeres hat sie in Großbritannien erlebt: Ihr Glätteisen kam mit der Stromspannung nicht zurecht und war zu heiß. Sie fing am Hinterkopf an dennoch ihre Haare zu glätten und hatte sofort Ihre Haarsträhne in den Händen. Damit hätte sie niemals gerechnet – und nun stand sie da mit abstehender Haarsträhne auf dem Weg zu einem großen Fashion-Event. Wie gut, dass dort Stylisten waren, die ihr sofort helfen konnten und die restlichen Haare ebenfalls etwas anpassen konnten. Es hat sich für sie angefühlt wie eine Ewigkeit, bis dieser Fehler wieder weg war. Immer wieder standen die Haare am Hinterkopf hoch, was ihr wirklich unangenehm war. Zumindest war Ihr Glätteisen nach der Aktion ebenfalls kaputt und nun nutzt sie auf Reisen ein Glätteisen eines anderen Herstellers.

Interview mit Leigh Lezark in Salzburg - Late Night Shopping

Dankeschön für die tollen Einblicke in dein Leben und, dass du dir über 30 Minuten Zeit für mich genommen hast. Ich wünsche dir noch eine tolle Zeit hier in Salzburg. Schon saß sie auf dem nächsten weißen Sofa mit zwei weiteren Bloggern für ein weiteres kurzes Interview mit Milena von Amazed und Vicky von The Golden Bun. War schön Euch beide ebenfalls kurz kennengelernt zu haben.

Interview mit Leigh Lezark in Salzburg - Late Night Shopping

Leigh Lezark hat unter anderem mit Ihrem DJ Trio welches Sylvester 2003 gegründet wurde für Calvin Klein, Chanel, Adidas, Harry Winston, Jeremy Scott, Karl Lagerfeld, Moet & Chandon, Rachel Zoe, Tory Burch, Viktor & Rolf and Zac Posen gearbeitet. Als Model für Modekampagnen war bzw. ist sie z.B. für Chanel (sogar als Markenbotschafterin), DKNY Jeans, GAP, Hogan, Kooples, Lanvin for H&M, Roberto Cavalli for H&M, Mango, Maison Michel, Stradivarius und Zac Posen aktiv. Wenn sie nicht selbst als Model auf dem Laufsteg läuft und nicht für die Musik verantwortlich ist, dann sitzt Leigh Lezark zumindest in der ersten Reihe am Catwalk. IMG Models hat sie unter Vertrag genommen.

Für mich ein unvergesslicher Abend mit Leigh Lezark. Sie ist wirklich eine tolle Persönlichkeit und ein angenehmer Mensch. Sehr sympathisch und nicht abgehoben trotz des großen Erfolges. Ich freue mich, sie in Zukunft weiter aus der Ferne beobachten zu können und danke dem Designer Outlet Salzburg für die tolle Möglichkeit des Interviews. Nun galt es sich wieder auf meine ursprüngliche Abendaufgabe dem Shopping zu konzentrieren. Ob ich noch das ein oder andere Schnäppchen ergattern konnte? Ich werde es euch zeigen…