INSTAGRAM – Mehr Follower und Likes – Tipps und Tricks – TUTORIAL

Instagram gehört momentan zu den beliebtesten Social Media Portalen und Apps auf dem Smartphone. Ich gebe euch meine persönliche INSTAGRAM Erfahrung, Tipps und Tricks weiter, wie ich mehr Follower und Likes bekommen habe. Eine Art Tutorial oder auch Gedanken-Anstoß.

Mein Instagram Account mit dem Instagram Namen @VANESSA.PUR existiert seit 2012. Ich habe damals in London zu den Olympischen Spielen mit Instagram angefangen. Ein Thema, das damals viele neue User bei Instagram interessierte und ich schnell die ersten tollen Like-Zahlen und Follower hatte. Wenn ich ehrlich bin habe ich danach meinen Instagram Account immer wieder etwas beachtet, allerdings nicht täglich. Erst auf Mallorca, als ich zwei der größten deutschen Instagramer kennengelernt habe, habe ich meinen Instagram Stream mit anderen Augen betrachtet.

Instagram - Tipps und Tricks für mehr Follower und mehr LIkes

INSTAGRAM – Follower und Likes

Natürlich möchte jeder möglichst viele Follower und auch Likes bekommen. Wenn keiner die hochgeladenen Bilder sieht oder liked verliert man schnell wieder die Lust an dieser Foto App. Immer wieder macht es Spaß sich mit seinen Followern auszutauschen und bei Freunden auch gegenseitig zu liken und zu folgen. Ich habe schon einige neue Freunde durch diese App gewonnen und persönlich kennen gelernt.

Auf Instagram spricht man „Englisch“

Um möglichst viele Follower zu gewinnen sollte man immer global denken und daher die Sprache wählen, die die meisten App User ebenfalls nutzen. Wenn man nur deutsche Follower bekommen möchte, dann reicht es natürlich aus nur auf deutsch zu schreiben. Seit kurzen gibt es auch einen offiziellen Instagram Account für die Deutsche Instagram Community unter dem Instagram Namen @INSTAGRAMDE – hier macht es natürlich Sinn einen deutschen Kommentar zu hinterlassen.

Der Tagebuch und Blogger Stil

Manche großen Instagramer nutzen Instagram als App für ihren Tagesablauf. Ihr findet hier oftmals den täglichen Look als Outfitpost und OOTD oder das aufgetragene Makeup des Tages FOTD. Egal ob als #fromwhereistand oder als #mirror Bild. Auch besondere Ereignisse und Events werden gerne mit #selfie Gruppenselfies festgehalten. Produkte werden immer wieder gerne in Szene gesetzt.

Die besten #Hashtags bei Instagram – #communityfirst

Nicht zu vergessen sind die coolen Drinks und das gesunde Essen, was gerne von oben fotografiert wird. Alle Bilder mit schönen Filtern und möglichst weißen Details und Hintergründen. Oftmals sieht das Leben wie aus einem Katalog aus. Wenn man alles von einer bestimmten Person liebt und aufsaugen will, dann wird der Follower diesen Kanal lieben und den Instagramer schneller als Star und Vorbild ansehen.

Ich persönlich folge diesen Instagramern nicht gerne. Ich mag diese Art der „Vergötterung“ und Scheinwelt nicht. Essen sehe ich so oder so nicht gerne bei Instagram. Aber vielleicht liegt das auch an meiner INSTAGRAM-DIÄT :)

Ich persönlich muss nicht wissen, welches Frühstück der Instagramer an 316. Tag im Jahr hatte und welches am 317. Tag. Wenn man dann mehreren Personen folgt, die alle täglich 10-15 Bilder hochladen, wird es schnell sehr voll im eigenen Fotostream und die besonderen Bilder dazwischen, die wirklich originell sind, eine tolle Perspektive haben oder an einem besonderen Ort entstanden sind, verpasst man dann leider sehr schnell.

Der Fotostream mit Motto

Instagramer posten Bilder, die alle zusammen passen. Man erkennt als Follower schon am Bild im Stream von wem das Bild ist, ohne dass Best of Instagram - Mehr Follower und Likes erhalten - Tutorial - Tipps & Tricks - Die Top 10 Instagram Bilderman gucken muss wer es hochgeladen hat. Die Wiedererkennung ist hier leichter. Manche Instagramer laden z.B. nur schwarz-weiss Bilder hoch, nur Hundefotos, nur Streetstyle-Fotos, nur gerade Wege, besondere Lichteinfälle, besondere Blickwinkel oder besondere Bearbeitungen hoch. Es sind fast eher Künstler und die Fotos pure Kunst. Mir persönlich gefallen diese Fotostreams viel besser, da die Bilder in meinen Augen „wertfreier“ sind. Hier stehen nur ganz selten Produkte im Vordergrund.

Wenn ein Beauty-Blogger die aktuellen Produkte für das Makeup angibt oder diese auf dem Tisch liegen ist es eine Sache und gehört zum Bild dazu, wenn der Instagram Stream jedoch nur noch genutzt wird, um Werbung für ein Produkt zu machen, eine Location oder ein Ereignis – verliert ich – und viele weitere Follower auch direkt die Lust am Folgen und ich frage mich, möchte ich was über den User erfahren oder werde ich nur noch als Nummer im Stream geführt, dem man Werbung anzeigen kann.

Dann wähle ich doch lieber ein Hochglanzmagazin oder wähle eine ausführliche Produktvorstellung in den verschiedenen Blogs. Für mich persönlich, sollte Werbung im Instagram-Stream nur sehr vorsichtig eingesetzt werden.

Wie oft solle ich Bilder bei Instagram hochladen?

Es gibt keine Grundregel aber alles zwischen 1-4 Bilder täglich ist meiner Meinung nach ok. Ich lade meist nur ein Bild täglich hoch, es sei denn, ich habe wirklich tolle Erlebnisse und Orte, die ich mit meinen Followern schnell aus der Stimmung heraus teilen möchte.

Wenn jemand 10 Bilder direkt hintereinander hoch lädt (weil er z.B. gerade wieder im WLAN Netz des Hotel ist), dann empfinde ich es als extrem störend. Lieber wenige Bilder, aber wirklich gute Bilder und dann täglich, als möglichst viele Bilder.

Nimmt die gewonnen Zeit lieber zum selber liken und kommentieren in eurem Stream. Ihr werdet feststellen, dass auch die Like-Anzahlen steigen, wenn Ihr nicht täglich 10 Fotos online stellt, sondern euch auch um eure Follower kümmert.

Welche Filter soll man bei Instagram nutzen?

Bitte setzt Filter nur dezent ein. Etwas mehr Kontrast oder eine bestimmte Farbstimmung kann ein Bild schön unterstützen. Aber schnell kann es auch zu viel sein. Zu viel „Drama“ (bei Snapseed) z.B. wirkt unrealistisch. Findet immer einen gesunden Mittelweg. Gleiches ist bei Aufnahmen mit HDR-Filtern. Ab und zu einmal etwas(!) HDR kann schön sein und Momente hervorheben, permanent HDR-Filter wirken unwirklich und künstlich. Sehr beliebt sind besonders helle Bilder – oftmals reicht es die Helligkeit bei Bildern anzuheben.

Welche Apps sollte man bei Instagram nutzen?

Ich kann euch ein paar Fotobearbeitungs-Apps empfehlen, wie z.B. Snapseed und VSCOcam. Wenn ihr besondere Bilder erstellen wollt ist die Panorama-Fotoaufnahme von eurem Smartphone manchmal schon hilfreich. Für kurze Filme könnt ihr gut die neue Instagram App Hyperlapse nutzen – hier werden die „Verwackler“ ausgeglichen.

Wenn ihr Bilder vom Laptop auf euer Smartphone bringen wollte, ist die App PhotoSync sehr nützlich. Ich persönlich mag keine Bildergalerie aus vielen verschiedenen Bildern zu einem Instagram Bild zusammen gebaut. Man erkennt dann zu wenig von der Stimmung. Beschriftungen auf Bilder macht ebenfalls eher für den Tagebuch-Stil Sinn – hier kann man die App Phonto oder Typic+ nutzen. Wenn ihr viele Selfies posten wollt, dann kann ich euch die App Beauty-Plus-Pro empfehlen – hier wird man schnell etwas „aufgehübscht“. Auch für Hashtags gibt es eine App – hier kann man z.B. Instatag-Pro nutzen.

Wie viele Hashtags sollte man bei Instagram nutzen?

Da gibt es sicherlich ebenfalls viele verschiedene Ansichten. Das vorgegebene Limit bei Hashtags liegt von Best of Instagram - Mehr Follower und Likes erhalten - Tutorial - Tipps & Tricks - Die Top 10 Instagram BilderInstagram bei 30 Hashtags. Manche nutzen möglichst alle wichtigen Hashtags, die gerade Trend sind.

Ohne Rücksicht auf das hochgeladene Bild. Wenn Ihr den schönsten Strand auch noch mit „Justin Bieber“, „Tags4Likes“ oder „F4F“ tagged, werdet Ihr sicherlich 2-3 mehr Likes bekommen, aber auch alle anderen User abschrecken. Wenn Ich z.B. Bilder von einem Sonnenuntergang suche und finde dann die neuesten Selfies, nur damit diese ein paar Likes bekommen, gibt es erstens kein LIKE von mir und mit Sicherheit auch kein FOLLOW – und so halten es eigentlich die meisten Instagramer.

Auch werden diese Hashtags gerne alle paar Minuten neu auf die Bilder gesetzt. Dies hat zur Folge, dass man ein paar mehr Likes bekommt, aber keine Follower dazu gewinnt. Auf Dauer machen Hashtags Sinn, die richtig getagt sind. Nur die zum Bild passenden Tags haben Wirkung bei neuen Followern oder um bei verschiedenen besonderen Tags aufzutauchen. Manchmal ist hier weniger mehr – allerdings fallen mir auch immer zu viele Hashtags ein (die jedoch auch zum Bild passen) :).

Sollte man den Ort bei Instagram angeben?

Wenn ihr an besonderen Orten unterwegs seid, gerne. Eure Bilder werden dann gefunden, wenn jemand guckt, wer ebenfalls etwas an dem Ort hochgeladen hat. Wenn ihr zu Hause seid oder an euren Alltags-Orten würde ich den Ort niemals angeben. Sonst weiß jemand schnell wo ihr wohnt und wann ihr nicht zu Hause seid. Denkt an eure Privatsphäre und schützt Euch auch ein wenig damit. Es spricht sicherlich nichts dagegen, wenn Ihr in München in der Innenstadt seid und den Marienplatz als Ort auswählt oder in New York den Times Square. Es generiert ein paar weitere Likes und viele Menschen verknüpfen sich auf Dauer auf Grund der gleichen Interessen.

Sollte man den eigenen Account auf PRIVAT stellen?

Wenn ihr nur für eure Freunde etwas hoch laden wollt und euch keine neuen Follower finden sollen – JA. Wenn ihr neue Follower haben wollt – NEIN. Wenn ihr denkt, dass ihr euer Privatleben viel mehr schützt, wenn ihr nur weibliche Follower z.B. manuell freischaltet – denkt mal darüber nach wie schnell man jemanden freischaltet, der vielleicht kein echtes Profil dann hat. Bitte seid immer vorsichtig mit persönlichen Angaben.

Welchen Instagram Namen sollte ich für mein Profil wählen?

Die Frage wird mir sehr häufig gestellt und es gibt keine perfekte Antwort. Ich kann Euch aus eigener Best of Instagram - Mehr Follower und Likes erhalten - Tutorial - Tipps & Tricks - Die Top 10 Instagram BilderErfahrung jedoch sagen, dass es für mich und viele viele Instagramer einfacher ist, Menschen zu folgen, deren Instagram-Name einen Bezug zu der Person haben, dem Thema des Streams oder einfach zu merken sind. Wenn Ihr einen Namen wie z.B.“ Pe20gns0AS2″ wählt, wird man dauerhaft Probleme haben, über Account Account zu sprechen – wohingegen „HansausMünchen2000“ viel leichter zu merken ist. Denkt immer daran, dass auch andere Menschen sich Euren Account merken wollen, wenn er Ihnen gefällt. Falls Ihr unsicher seid, könnt Ihr den Account später noch immer vom Namen her umändern. Manchmal ändert sich auch der eigene Stil des Instagram-Accounts und man möchte der Richtung auch im Namen bereits einen Hinweis geben, also auch das ist kein Problem bei Instagram. Es wird sicherlich einige User geben, die etwas verwirrt sind, aber Ihr könnt es dann gut beim nächsten Bild erklären, warum Ihr bei Instagram Euren Namen geändert habt und was der beste Instagram Name für Euer Profil ab sofort ist.

Tipps und Tricks – INSTAGRAM TUTORIAL

Was kann man tun um mehr Follower und Likes bei Instagram zu bekommen? Es gibt keine Grundregel und kein Geheimrezept an die man sich einfach halten kann. Aber ich kann euch noch ein paar weitere meiner Erfahrungen, Tipps und Tricks zeigen und erklären. Es ist vielleicht kein direktes Tutorial für Instagram, aber vielleicht hilft es euch Instagram und eure Follower besser zu verstehen. Follower und Likes zu kaufen macht meiner Meinung nach überhaupt keinen Sinn, da man bei manchen Instagram Accounts sieht, wenn diese zwar Likes, aber keine Kommentare bekommen. Es gibt einige bekannte Accounts, die immer eine gewisse Anzahl an Likes bekommen, jedoch keine Kommentare. Es ist doch schon etwas verwunderlich, wenn man in New York an der Freiheitsstatue steht und keiner der Freunde sich darüber freut oder? Oder alle Bilder immer die gleiche oder teilbare Like-Anzahl bekommen. Gekaufte Follower sind nicht aktiv und liken nicht und gleichzeitig kann es sein, dass Instagram euren Account dauerhaft sperrt. (dann habt Ihr das Geld für umsonst ausgegeben).

Was sollte man bei Instagram beachten?

  • immer wieder aktiv sein – mehrmals täglich den eigenen Stream durch liken und kommentieren. Daher nicht mehr als 200-500 Leuten folgen. Am besten Leute, die ihr wirklich kennt.
  • täglich aktiv sein (liken und kommentieren) und täglich selbst ein Bild hoch laden. Genau dazu fehlt mir persönlich oftmals die Zeit.
  • am besten Informationen und Beschreibungen posten, die wirklich informativ sind und eure Follower etwas dabei lernen oder euch kennen lernen und es ein „Mehrwert“ ist.
  • geht zu Instagram Treffen. Dort lernt ihr viele weitere Instagramer kennen. Perfekt für die Vernetzung.

Ich hoffe meine Instagram Tipps und Tricks haben euch geholfen, euren Account aus Sicht des Users zu sehen. Vielleicht macht aber auch alles was ich euch als Gedanken gegeben habe bereits automatisch schon von euch aus. Gerne könnt ihr mit ergänzend eure besten Erfahrungen mit Instagram als Kommentar hinterlassen, genauso wie Euren Benutzernamen. Ich würde mich natürlich im Gegenzug freuen, wenn Ihr den Beitrag z.B. bei FACEBOOK teilt und Eure Freunde darüber unterrichtet.

Noch mehr Instagram Tipps und Inspirationen findet ihr ebenfalls bei Amazon: „Instagram Marketing in 30 Minuten: Mehr Reichweite, mehr Bekanntheit, mehr Follower“„Erfolgreich mit Instagram: Mehr Aufmerksamkeit mit Fotos & Videos“ oder „This is Happening: Life Through the Lens of Instagram“.

Die Top10 Fotos bei Instagram für mich – Perspektive – Licht – Beschreibung – Likes

Sicherlich eine der am häufigsten gestellten Fragen, wenn es um das Thema „Instagram – mehr Follower und PUREGLAM_Magazin_Ausgabe_0314-NUR-COVER-Newsletter2mehr Likes“ geht und ich habe für mich auch einmal durchgesehen, welche Fotos gut sind, welche Bilder eine besondere Perspektive haben und vor allem ob diese mit den Filtern bearbeitet wurden oder durch zu viel HDR-Filter zerstört wurden.

Aus welcher Perspektive sollte man Aufnahmen erstellen, welches Licht funktioniert gut bei Instagram und welche Beschreibung hat für mich gut funktioniert.

Ich habe Euch diese ganzen Informationen noch einmal zusammengestellt und im kostenlosen EBOOK veröffentlicht (die nächste Ausgabe findet Ihr auch links als Bild). Die jeweils aktuellste Ausgabe meines EBOOKs könnt Ihr direkt kostenlos erhalten, tragt Euch nun in die Mailingliste ein und Ihr erhaltet schon in Kürze viele interessante Tutorials zum Thema Instagram, SEO, Optimierung Eures Blogs, Youtube, Facebook und weitere „Blogger-Themen“ komfortabel in Eure Mailbox. Klickt einfach auf das Bild und Ihr könnt Euch direkt eintragen.

Ich freue mich natürlich, wenn ihr meinem Instagram Account unter dem Instagram Namen @PureglamTV folgt. Wenn euch Bilder von mir selbst mehr interessieren, als meine Reisebilder, so findet ihr diese unter @Vanessa.Pur – XOXO Vanessa

16 KOMMENTARE

  1. Vielen Lieben Dank für diesen ausführlichen und hilfreichen Artikel Vanessa!
    Ich finde es immer spannend nach neuen Tipps zu suchen, um die Instagram Fanbase zu vergrößern.

    Beste Grüße

  2. Liebe Vanessa,

    das ist ein toller und sehr hilfreicher Artikel. Danke für all deine Tipps. Ich bin momentan auch dabei, mich mehr um Instagram zu kümmern und mehr Follower zu generieren. Was soll ich sagen? Instagram ist einfach meine Lieblingsapp und es macht sehr viel Spaß, sich die tollen Bilder anzusehen! Ich finde, Instagram inspiriert einen selbst auch z.B. neue Foodideen, Reiseziele, Looks und mehr. Dein Account ist auch echt super

    Lg,

    Sandra

  3. Hallo Vanessa,
    toller Post, danke schön ;o)
    Habe ja erst seit kurzem ein Smartphone (ja, solche Menschen gibt es…) und bin nun auch bei Instagram, daher finde ich Deinen Post natürlich besonders klasse!
    Lieben Gruß
    Janine

  4. Erstklassiges und super ausführliches posting über die ‚dos and don’ts‘ bei Instagram.
    Sicher hilfreich für die Gestaltung des eigenen Streams.
    Vielen Dank und ich wünsche eine angenehmes Wochenende
    Ingo

      • Vielen Dank für die Antwort Vanessa.
        Noch ergänzend versuche ich auch regelmäßig ’spam‘ an IG zu melden und Fotodiebstahl, sowie ‚ghosts‘ zu blocken. Allerdings wird man dem nicht immer Herr, leider.
        Wünsche noch einen angenehmen Sonntag!
        Ingo

        • Hallo Ingo,

          das kann ich auch nur empfehlen – gerade Spam-Kommentare direkt zu melden – aber es ist bei Instagram immer auch etwas „phasenweise“. Manche Wochen und Monate sind extrem, andere Wochen passiert fast nichts.

          Gegen Fotodiebstahl hilft einfach nur – nicht die Topqualität zu nutzen oder direkt ein Wasserzeichen in die Bilder einzubauen…

          Viele Grüße
          Vanessa

Comments are closed.