Instagram Direct Messages jetzt im Browser beantworten

Apr 8, 2020

Direct-Messages im Browser bei Instagram zu bearbeiten ist eine deutliche Vereinfachung. Gerade wer sehr strukturiert arbeiten möchte, beantwortet die Direct-Messages bei Instagram ähnlich wie Emails. Bisher war das Problem, dass man die Direct-Messages von Instagram nur über das Smartphone/Tablet oder über Facebook (sofern verknüpft) beantworten konnte.

Seit kurzer Zeit gibt es nun auch die Möglichkeit im Browser (Google-Chrome/Safari) Instagram-Direct Messages ohne zusätzliche Plugins zu bearbeiten. Auf einem der Accounts ist oben rechts nun bereits das neue Direct-Message-Symbol hinzugekommen und alle Nachrichten werden übersichtlich dargestellt und können chronologisch abgearbeitet werden.

Wer pro Tag seine ganze Instagram-Kommunikation über Direct-Messages macht, wird diesen Schritt für die Instagram-Direct-Messages als deutliche Arbeitserleichterung sehen.

Wie so häufig bei Instagram, werden Änderungen schrittweise bei den Accounts ausgerollt und können auch zu einem späteren Zeitpunkt wieder eingestellt werden. Bei unserem Reise-Account @puretraveltv ist die Funktion noch nicht freigeschaltet, bei einigen Instagram-Nutzern – insbesondere wohl mit Creator-Profile, ist die Funktion ausgerollt.

Auf einem der angefügten Accounts ist das Direct-Message-Symbol vorhanden, auf einem weiteren Account ist das Symbol noch nicht hinterlegt worden (Identischer Browser / beide Profile als Creator-Profile hinterlegt).

Nach welchem Prinzip die Änderungen ausgerollt werden, ist bei Instagram natürlich niemals bekannt – ob abhängig von Follower-Anzahl, Anzahl an täglichen Direct-Messages oder einfach per Zufall. Es gibt von Instagram dazu – wie natürlich fast immer – keine Stellungnahme.

Linke Seite “Instagram-Direct-Message im Browser vorhanden” – rechte Seite Funktion noch nicht freigeschaltet.

Es bleibt zu hoffen, dass Instagram diese neue Direct-Message-Funktion in den nächsten Wochen für alle Accounts und alle Internetbrowser ausrollt, da damit einfach auch für größere Accounts oder Agenturen die Arbeit deutlich erleichtert werden kann – insbesondere auch, wenn man sich den Facebook-Account nicht mit anderen Teilnehmern oder Kollegen teilen möchte.

Dieser Post wurde ediitiert am Mai 3, 2020 15:38

Keywords InstagramTRB