Home Technik & Social Media Instagram Tipps Instagram Direct Messages im Browser beantworten

Instagram Direct Messages im Browser beantworten

Instagram ermöglicht nun Direct-Messages ganz einfach im Browser zu beantworten. Ohne die Verwendung eines zusätzlichen Plugins, die Verbindung zu Facebook oder weiteren Tools. Ab sofort steht bei Instagram im Browser eine zusätzliche Funktion zur Verfügung.

Direct-Messages im Browser bei Instagram zu bearbeiten ist eine deutliche Vereinfachung. Gerade wer sehr strukturiert arbeiten möchte, beantwortet die Direct-Messages bei Instagram ähnlich wie Emails. Bisher war das Problem, dass man die Direct-Messages von Instagram nur über das Smartphone/Tablet oder über Facebook (sofern verknüpft) beantworten konnte.

Seit kurzer Zeit gibt es nun auch die Möglichkeit im Browser (Google-Chrome/Safari) Instagram-Direct Messages ohne zusätzliche Plugins zu bearbeiten. Auf einem der Accounts ist oben rechts nun bereits das neue Direct-Message-Symbol hinzugekommen und alle Nachrichten werden übersichtlich dargestellt und können chronologisch abgearbeitet werden.

Wer pro Tag seine ganze Instagram-Kommunikation über Direct-Messages macht, wird diesen Schritt für die Instagram-Direct-Messages als deutliche Arbeitserleichterung sehen. In der heutigen Zeit werden DM und PN für viele User für jegliche Kommunikation genutzt.

Wie so häufig bei Instagram, werden Änderungen schrittweise bei den Accounts ausgerollt und können auch zu einem späteren Zeitpunkt wieder eingestellt werden. Bei unserem Reise-Account @puretraveltv ist die Funktion noch nicht freigeschaltet, bei einigen Instagram-Nutzern – insbesondere wohl mit Creator-Profile, ist die Funktion ausgerollt.

Auf einem der angefügten Accounts ist das Direct-Message-Symbol vorhanden, auf einem weiteren Account ist das Symbol noch nicht hinterlegt worden (Identischer Browser / beide Profile als Creator-Profile hinterlegt).

Nach welchem Prinzip die Änderungen ausgerollt werden, ist bei Instagram natürlich niemals bekannt – ob abhängig von Follower-Anzahl, Anzahl an täglichen Direct-Messages oder einfach per Zufall. Es gibt von Instagram dazu – wie natürlich fast immer – keine Stellungnahme.

Linke Seite “Instagram-Direct-Message im Browser vorhanden” – rechte Seite Funktion noch nicht freigeschaltet.

Es bleibt zu hoffen, dass Instagram diese neue Direct-Message-Funktion in den nächsten Wochen für alle Accounts und alle Internetbrowser ausrollt, da damit einfach auch für größere Accounts oder Agenturen die Arbeit deutlich erleichtert werden kann – insbesondere auch, wenn man sich den Facebook-Account nicht mit anderen Teilnehmern oder Kollegen teilen möchte.

Die mobile Version verlassen