Covr AC1200 Dual Band Whole Home Mesh Wi‑Fi System – Lückenloses WLAN

Seit einiger Zeit gehören die Zeiten, wo das WLAN im Haus nicht in allen Bereichen verfügbar ist, der Vergangenheit an oder es gibt einfache Lösungen, dieses zu verhindern. Wo früher in jedem Raum eine WLAN-Antenne oder ein kleiner Repeater vorhanden war, der mehr oder weniger zuverlässig gearbeitet hat, stehen heute im ganzen Haus verteilt zwei oder maximal drei Mesh Wi-Fi Systeme, die je nach Ausführung und Bauform des Hauses, 400 bis 600qm komplett mit zuverlässigem WLAN versorgen.

D-Link Covr1200 System - WLAN ohne Probleme - MESH-Systeme für das ganze Haus - Produkttests - Technikblog

 

Covr AC1200 Dual Band Whole Home Mesh Wi‑Fi System – Lückenloses WLAN

Die ersten Geräte mit Mesh-Technologie waren noch relativ technisch, mit blinkenden LEDs an der Front und wurden lieber hinter dem Bücherregal verbaut, als sichtbar neben dem Fernseher oder der Spielekonsole zu sein.

Ein Design-Highlight, welches auf der letzten CES in Las Vegas im Jahr 2018 vorgestellt wurde, ist das Covr AC1200 Dual Band Whole Home Mesh Wi‑Fi System von D-Link, einem der führenden Anbieter von Netzwerk-Technologie und WLAN Lösungen.

Im Vergleich zu vielen anderen Herstellern, die eher auf eine quadratische Form gesetzt haben, bietet D-Link mit dem Covr-System eine stylische Lösung in dreieckiger Form mit leicht farblichen Akzenten.

Auf den ersten Blick könnten die WLAN-Stationen, wie ein neues Design-Objekt oder der neue smarte Lautsprecher akzeptiert werden, doch in dem kleinen Gerät mit gerade einmal 10 x 11 Zentimetern und einer Höhe von 5 Zentimetern versteckt sich ausgefeilte Technik und die Lösung für viele Probleme in Haushalten und Unternehmen.

D-Link liefert das Covr System in zwei Versionen aus, mit einer Dual-Band-Technik, wie wir im Test das Gerät unterziehen und einer Empfehlung für bis zu 465 Quadratmeter und einem größeren System mit Tri-Band-Technik und einer Abdeckung bis zu 550 Quadratmetern.

D-Link Covr1200 System - WLAN ohne Probleme - MESH-Systeme für das ganze Haus - Produkttests - Technikblog

Covr AC1200 Dual Band Whole Home Mesh Wi‑Fi System – Der erste Eindruck

Bereits beim Auspacken sieht man die stylischen Geräte, die bereits werkseitig vorkonfiguriert sind und somit auch für ungeübte Menschen leicht im eigenen Haus installiert werden können.

Im Paket enthalten ist eine gut verständliche Schnellstart-Einleitung, die die Anbindung an das bestehende WLAN System sehr leicht macht. Im Gegensatz zu vielen anderen Anbietern ist bei D-Link kein PC oder Laptop notwendig, die Mesh-WLAN-Lösung Covr von D-Link kann über ein Smartphone (Android oder iOS) konfiguriert werden. Ein Verweis auf die entsprechenden Apps ist vorhanden oder kann kann direkt hier im jeweiligen App-Store heruntergeladen werden (Android-Store / Apple-Store).

D-Link Covr1200 System - WLAN ohne Probleme - MESH-Systeme für das ganze Haus - Produkttests - Technikblog

Alternativ ist die Installation auch über den Browser möglichen (Chrome, Firefox, Safari) und gestaltet sich ebenfalls sehr leicht. Hierfür müssen nur die unter dem Gerät angegeben Daten der Station (SSID und Kennwort) im Browser eingegeben werden.

Was bei der Verwendung der Covr-Lösung von D-Link im Vergleich zu anderen Anbietern direkt auffällt, man kann viele Dinge manuell konfigurieren, muss es aber nicht. So ist es für technisch versierte Nutzer problemlos möglich, viele Netzwerkeinstellungen zu ändern und anzupassen, Schwerpunkt für verschiedene Geräte (wie z.B. Streaming-Plattformen) zu geben und anderen Geräten geringe Kapazitäten zur Verfügung zu stellen.

Sehr einfach gestaltet ist das Anlegen eine Gäste-Netzwerkes beim Covr AC1200 Dual Band Whole Home Mesh Wi-Fi-System. Gerade wer häufiger Gäste und Freunde im Haus hat oder auch die Wohnung vermietet, wird sich über eine einfache Anlage eines Gäste-Zugangs freuen.

Ebenso ist es problemlos möglich, nicht nur die WLAN-Zeiten für das eigene Netzwerk zu beschränken, sondern auch für das Gäste-Netzwerk. Gerade wenn das WLAN-Set von D-Link in öffentlichen Bereichen, wie z.B. Cafés verwendet werden soll, ist es häufig hilfreich, wenn nach Ende der Öffnungszeiten auch das WLAN abgeschaltet werden kann, ohne die eigenen Geräte auch zu sperren.

D-Link ermöglicht dieses über eine sehr gut gestaltete App (alternativ auch Browser-Anwendung), wo problemlos jedes Gerät oder auch die Art der Zugänge mit Zeiten kombiniert und verknüpft werden können.

So eine Installation und Abwicklung wünscht man sich häufiger im Technik-Segment und hier hat D-Link mit der App, wie auch mit den ausführlichen und klar formulierten Anleitung einen klaren Pluspunkt gegenüber vielen Mitbewerbern.

D-Link Covr1200 System - WLAN ohne Probleme - MESH-Systeme für das ganze Haus - Produkttests - Technikblog

Covr AC1200 Dual Band Whole Home Mesh Wi‑Fi System – Technik im Detail

Während herkömmliche WLAN-Router und Repeater in Häusern nur einmal die Frequenzen abscannen und dann den verschiedenen Clients zur Verfügung stellen, wird bei einem Mesh-System durchgehen die Verbindung überprüft und optimiert. Es wird über das gesamte Haus oder die gesamte Wohnung ein „Netz“ gelegt mit einer gleichbleibenden und optimierten Stärke.

Durch die Verbindung der verschiedenen Stationen im Mesh-System werden beim Covr AC1200 Dual Band Whole Home Mesh Wi-Fi-System die verschiedenen Endgeräte automatisch jeweils der stärksten Station hinzugefügt und weitergereicht. Im Gegensatz dazu müsste sich ein Smartphone beim Gang durch das Haus immer wieder in einen neuen Knoten manuell einbuchen und diesen wieder verlassen. Häufig sieht man dieses auch selbst an der Empfangsstärke der Geräte, wenn man z.B. vom Dachboden in den Keller geht und die Balkenanzeige sich regelmäßig verändert.

D-Link Covr1200 System - WLAN ohne Probleme - MESH-Systeme für das ganze Haus - Produkttests - Technikblog

D-Link nennt diese Technik Smart-Roaming und auch bei unseren Tests auf einer Fläche von ungefähr 300qm über drei Etagen gab es keine unterschiedene in den Empfangsbalken. Besonders auffällig ist dieses, wenn man eine Sendung im Streaming auf dem Laptop in 4K Qualität schaut und anschließend mit dem Laptop durch die Räume geht.

Bei regulären WLAN-Systemen merkt man schnell, dass die Sendung angehalten wird und erst weitere Informationen geladen werden. Ebenso bekannt ist, wenn man einen Film schaut und der Partner/Partnerin ein Videotelefonat schaut oder die Tochter sich wieder die neuesten Clips bei YouTube oder Instagram anschaut. Die Verbindungsqualität und die Verbindungsmenge ändert sich jeweils in diesen Minuten und häufig sieht man es dann an einer schlechteren Bildqualität.

Was bei D-Link dazu sehr positiv auffällt, sind die auf der Rückseite der Geräte vorhanden LAN-Anschlüsse, die einerseits eine Verbindung mit dem Modem erlauben, aber andererseits auch Geräte mit LAN-Anschluss in das Netzwerk integrieren lassen.

D-Link Covr1200 System - WLAN ohne Probleme - MESH-Systeme für das ganze Haus - Produkttests - Technikblog

Gerade wer häufig eine Spielekonsole verwendet, ein NAS-System oder Netzwerkspeicher, einen Smart-TV mit LAN-Anschluss wird diese zusätzliche Funktion lieben, da die Reaktionszeiten der Geräte steigen und die Ping-Werte deutlich sinken. So kann so manches Spiel auf der Playstation oder XBox deutlich erfolgreicher gespielt werden.

Ebenso auf der Rückseite vorhanden ist die WPS-Taste, die eine einfache Einbindung (wie z.B. Drucker, etc.) per Knopfdruck in das WLAN-System erlaubt. (Tipp: Wer die Geräte in öffentlichen Bereichen einsetzt, kann die WPS-Taste im Admin-Menü und der APP aus Sicherheitsgründen deaktivieren)

Covr AC1200 Dual Band Whole Home Mesh Wi‑Fi System – Erster Eindruck

Wir haben die Mesh-Wlan-Lösung Covr von D-Link in einem Haus mit etwas über 300qm Wohnfläche und drei verteilten Wohnebenen eingesetzt und über mehrere Wochen einem Test unterzogen.

Sehr positiv fällt bereits die Kennzeichnung der „Hauptstation“ mit „A“ auf, die auch entsprechend in der Kurzanleitung erwähnt ist. Nur noch das beiliegende LAN-Kabel mit dem Modem verbinden und das Gerät mit dem USB-C Netzteil mit dem Stromnetz verbinden.

Sobald das Gerät mit dem Strom verbunden ist, blinkt der COVR Schriftzug auf dem Gerät rot und das Gerät wird gestartet. Nach circa 60-80 Sekunden wechselte das Signal und die Verbindung mit dem Smartphone war hergestellt. Nach Eingabe der notwendigen Daten, die sehr gut in der App, wie auch in der beiliegenden Broschüre erklärt sind, wird das Gerät noch einmal neu gestartet und signalisiert anschließend mit dem weißen „COVR“ Schriftzug, dass es einsatzfähig ist.

Das zweite Gerät aus dem Set haben im gegenüberliegenden Bereich der Wohnung eingesetzt und mit dem Stromnetz verbunden. Sehr angenehm fällt auf, dass das Zusatzgerät sich innerhalb kürzester Zeit mit der Basisstation verbindet und auch dann mit dem weißen Schriftzug die volle Funktionalität signalisiert. Gerade für Anfänger und nicht technik-versierte Menschen ist es die perfekte Lösung um selbständig ein Wlan Netzwerk erfolgreich aufzubauen.

Angenehm fällt direkt auf, dass man auf der ganzen Fläche zwischen den Stationen einen sehr guten Empfang hat und die Balken des Laptops oder Smartphones immer die volle Empfangsstärke anzeigen.

Als Benutzer merkt man selbst gar nicht mehr, in welcher Station man gerade mit den Geräten verbunden ist, die Verbindung ist einfach immer vorhanden.

Auch bei Übertragung von HD-Sportevents via SkyGo war ein problemloser Wechsel der Räume möglich, ohne Verbindungsabbruch oder Buffering der Bilder. Selbst wenn mehrere Menschen gleichzeitig Streaming-Anwendungen, WLAN-Telefonie und auch ausgiebig Social-Media Anwendungen konsumieren, bietet das Covr von D-Link eine zuverlässige Verbindung auch über lange Zeiten und hohe Belastungen der Wlan-Verbindungen.

Wer eine noch größere Wohnfläche hat, ein historisches Gebäude mit vielen großen und dicken Wänden hat, für den gibt es auch die Möglichkeit, dass Set mit weiteren Access Points zu erweitern und so auch endlich in diesen Räumen ein konstantes Wlan-Netz aufbauen zu können.

D-Link Covr1200 System - WLAN ohne Probleme - MESH-Systeme für das ganze Haus - Produkttests - Technikblog

Covr AC1200 Dual Band Whole Home Mesh Wi‑Fi System – FAZIT

Das Covr AC1200 Dual Band Whole Home Mesh Wi-Fi System überzeugte in unserem Test vor allem mit der einfachen Anwendung und Installation, der konstanten Übertragung von Daten an verschiedene Geräte und Endbenutzer durch MU-MIMO-WLAN (Multi-User Multiple-Input Multiple Output) Technologie. Diese ermöglicht im Gegensatz zu herkömmlichen Wlan-Lösungen eine gleichzeitige Übertragung von Daten an verschiedene Endgeräte.

Mit einem Preis von unter 170 EUR (siehe Preisbox oben links) bietet D-Link eine Mesh-Wlan-Lösung zu einem sehr fairen Preis. Hinzu kommt ein sehr schön gestaltetes Gerät, welches man nicht hinter einer Bücherwand verstecken muss, sondern im TV-Bereich oder auch neben den Computern hinstellen kann.

D-Link Covr1200 System - WLAN ohne Probleme - MESH-Systeme für das ganze Haus - Produkttests - Technikblog

D-Link gelinkt mit dem AC1200 Dual-Band Whole Home Wi-Fi-System COVR-C1202 eine Lösung die sowohl für Anfänger, wie auch Profis perfekt geeignet ist. Profis werden die vielfältigen Konfigurationsmöglichkeiten von VPN, über Zeitlimits und Prioritäten für einzelne Geräte zu schätzen wissen.

Uns hat das Mesh-WLAN-System im Test überzeugt und es ist aktuell bei uns fest im Netzwerk integriert.