YouTuber werden – Tipps für Anfänger zum eigenen YouTube Kanal

Sollte man YouTuber werden? Welche Ausrüstung braucht man als Anfänger bei YouTube? Gibt es Tipps und Hilfe beim Start für den eigenen YouTube Kanal? Lohnt sich ein YouTube Kanal? Was verdient ein YouTuber? Kann man von YouTube leben? Was muss ich wissen, bevor ich mit YouTube anfange?

YouTuber werden – ja oder nein?

Diese und viele weitere Fragen bekomme ich immer wieder von verschiedenen Menschen gestellt, die mich treffen. Der Bereich YouTube wird immer beliebter und man sieht immer mehr Kanäle mit unterschiedlichstem Inhalt online. Genauso fallen immer mehr YouTuber mit ihrer Vlogging Kamera in den Städten auf.

Seit Instagram Stories haben sich viele daran gewöhnt sich selbst im Video zu sehen und zu präsentieren. Ich sehe die Stories daher als Anfang für eine mögliche YouTube Karriere, weil man für sich selbst erkennt, ob man mit Videoaufnahmen von sich selbst zurecht kommt oder eher keinen Spaß daran hat.

Wenn man nun gerne etwas mehr erzählen möchte und mehr Inhalt vermitteln möchte, führt der Gedanke automatisch zu YouTube und zum eigenen YouTube Kanal. Natürlich kann man seine Story auch bei Instagram in coolen kleinen Clips erzählen, aber bei YouTube hat man natürlich seit Jahren eine größere Platform für Videos. Allerdings hat jede Social Media Platform seine eigenen Fans, sodass man die verschiedenen Zuschauergruppen nur schwer miteinander vergleichen kann.

YouTube hat in den letzten Jahren gezeigt, dass jeder YouTuber werden kann, der Spaß daran hat. Ob jemand dann Erfolg mit seinem Kanal hat, liegt meist an der Reaktion der Zuschauer und ob die Videos unterhaltsam sind. Die Faszination YouTuber zu werden ist für viele Jugendliche bereits zum Traumberuf geworden.

Tipps für Anfänger zum eigenen YouTube Kanal

Doch wie startet man nun mit YouTube und was muss man für den eigenen YouTube Kanal beachten? 

Ihr braucht eine Kamera, ein paar Gedanken und Mut einfach los zulegen.

Klingt gar nicht so schwer, doch alle drei Punkte haben ihre Schwierigkeiten. Die Kamera für YouTube Anfänger kann ein Smartphone oder eine Anfänger-Kamera z.B. von Canon sein. Wichtiger ist hier vorab zu wissen, ob ihr in euren Videos reden oder nur Eindrücke zeigen wollt. Wenn ihr erzählen wollt, solltet ihr euch noch ein Mikrofon zulegen, damit man euch gerne zuhört und der Ton angenehm ist.

Hier wären wir auch schon bei den Gedanken. Damit man eurem Kanal folgen möchte und euch als Person interessant findet, solltet ihr euch vorher ein paar Gedanken machen, was ihr zeigen wollt. Wie wollt ihr euch selbst präsentieren? Was soll die Aussage in eurem Video sein? Videos mit euch als Hauptdarsteller bringen schneller Kontakt zum Zuschauer, als ein neutrales Landschaftsvideo.

Das Schwierigste am Video drehen ist allerdings nicht die Ausrüstung und auch nicht das Drehbuch, sondern die Ausführung. Sich wirklich einfach (oftmals alleine) vor die Kamera zu setzen und los zureden oder mit der Kamera durch die Stadt zu laufen, ist niemals einfach. Aber wenn man ein Ziel vor Augen hat, wird man seinen Weg finden, wie man es für sich durchführen kann, ohne sich komplett zu verstellen.

Bei YouTube zählt nicht das schauspielerische Talent, sondern es geht darum ECHT zu sein, ohne dabei langweilig zu wirken. Seinen eigenen Stil entwickelt man ganz automatisch mit jedem Video ein Stück mehr. Kein YouTuber ist mit perfekten Videos gestartet und es soll auch gar nicht perfekt sein.

Bei YouTube darf man Fehler machen und sich entwickeln. Mit jedem gedrehten Video werdet ihr besser und lernt dazu. Eure Zuschauer sehen eure Entwicklung und gewöhnen sich mit jedem Video immer mehr an euch. Wichtiger als der Start ist daher die darauf folgende Regelmäßigkeit.

Euer bestes Video wird übrigens vermutlich auf Dauer ein Video sein, welchem ihr gar nicht so viel Bedeutung gegeben habt und dann startet es auf einmal durch. Dafür bekommen Videos, in denen viel Mühe drin steckt, manchmal einfach kaum Beachtung. Haltet euch daher nicht Ewigkeiten an Videos auf, sondern versucht es möglichst einfach und schnell für den Anfang zu halten.

Mehr Tipps und Infos zum Verdienst als YouTuber und welche Themen ihr filmen könnt, erfahrt ihr in meinem Video zu meinen Tipps für YouTube Anfänger. Zusätzlich habe ich noch einen ausführlichen Blogpost mit noch mehr Details und Tipps zum Start mit YouTube zusammen gestellt. Gerne erkläre ich euch bald einmal, wie ich meine Videos bearbeite.

Viel Spaß bei der Planung und Ausführung eures ersten Videos…