ZTE Blade V9 – Mittelklasse-Smartphone mit Dual-Kamera

Der MWC – der Mobile World Congress – ist jedes Jahr wieder eine der Hauptevents für neue Smartphones, neue Tablets und alle Dinge, die sich um mobile Kommunikation drehen. Ich war die letzten Jahre auch bereits mehrfach vor Ort und schaue neben den bekannten Herstellern auch immer wieder auf neue Smartphone-Modelle in Europa noch weniger bekannter Marken. In den letzten 24 Monaten hat sich jedoch auch in Deutschland der chinesische Hersteller ZTE einen Namen gemacht mit guten Smartphones zu sehr akzeptablen Preisen.

ZTE Blade V9 - Smartphone im Test - Bewertung und Erfahrung Mittelklasse Smartphone von ZTE - MWC 2018 - Mobile World Congress Barcelona - Technikblog - Smartphoneblog

ZTE Blade V9 – Mittelklasse-Smartphone mit Dual-Kamera

In Barcelona hat der chinesische Anbieter auch für eine der größten Überraschungen gesorgt. Das neue ZTE Blade V9 verfügt über ein modernes 5,7 Zoll Display im Format 18:9, eine Dual-Kamera, ein nahezu randloses Design und ist erhältlich für einen unglaublichen Preis von EUR 269,00 in Deutschland. Mit einer Größe von 151×71,7,6mm und einem Gewicht von 153 Gramm liegt das Smartphone sehr gut in der Hand.

Spätestens mit dem Preis von unter 300 EUR hat der Smartphone Hersteller auch unsere Aufmerksamkeit bekommen und wir wollten uns die Geräte einmal genauer anschauen.

Unterschieden wird nur bei Arbeitsspeicher und internem Speicher, so gibt es das ZTE Blade V9 mit 2 GByte Arbeitsspeicher und 16 GByte internen Speicher, mit 3 GByte Arbeitsspeicher und 32 GByte internen Speicher (so wie unser getestetes Modell) und mit 4 GByte und 64 GByte internen Speicher. Alle Geräte lassen sich über eine MicroSD Karte bis um bis zu 256 GByte erweitern.

ZTE Blade V9 - Smartphone im Test - Bewertung und Erfahrung Mittelklasse Smartphone von ZTE - MWC 2018 - Mobile World Congress Barcelona - Technikblog - Smartphoneblog

Sobald man das Gerät das erste Mal in Händen hält, fällt die saubere Verarbeitung auf. Keine unschönen Kanten oder überstehenden Elemente, sehr bündig und sehr sauber gearbeitet. Am oberen Ende des Smartphones ist eine traditionelle 3,5mm Kopfhörerbuchse, am unteren Ende zwei Lautsprecherausgänge und der Micro-USB Anschluss.

Das 18:9 Display wird meistens nur in den höherpreisigen Luxusgeräten diverser Hersteller verbaut und ist daher eine absolute Seltenheit in der Preisklasse. Ebenso passen sich die Gehäuseränder den modernen Designs an und sind sehr schmal, was ebenfalls außergewöhnlich in dieser Preisklasse ist. Das Display bietet mit einer Pixeldichte von 429ppi dazu einen sehr guten Wert für die Preisklasse an. Aufgelöst wird das Display mit 2160 x 1080 Pixel.

ZTE Blade V9 - Smartphone im Test - Bewertung und Erfahrung Mittelklasse Smartphone von ZTE - MWC 2018 - Mobile World Congress Barcelona - Technikblog - Smartphoneblog

Angetrieben wird das Mittelklasse-Smartphone von ZTE von einem Qualcomm Snapdragon SDM450 Prozessor mit einem Octa-Core 1,8GHz. Als Akku wird in dem neuen Smartphone ZTE Blade V9, welches in schwarz und gold erhältlich ist, ein 3200mAh verwendet. Als Vergleich im aktuellen Samsung S9 ist lediglich ein 3000mAh Akku verbaut.

Dazu verfügt das neue Gerät über einen Fingerabdrucksensor mit einer guten Erkennung auf der Rückseite, sowieso NFC-Möglichkeit, die wir auch immer häufiger für Kopplung von Geräten verwenden.

ZTE Blade V9 – Mittelklasse-Smartphone mit Dual-Kamera  – Kamera im Test

Die Hauptkameras des ZTE Blade V9 bietet eine Auflösung von 16MP (3456 x 4608 Pixel) und wird von einer zweiten Kamera mit 5MP unterstützt. Die Qualität der Fotos ist bei der Preisklasse sehr gut, ob für Portraitaufnahmen oder auch Standardaufnahmen von Räumen in der Dämmerung.

ZTE Blade V9 - Smartphone im Test - Bewertung und Erfahrung Mittelklasse Smartphone von ZTE - MWC 2018 - Mobile World Congress Barcelona - Technikblog - Smartphoneblog
Originalaufnahme ZTE Blade V9 – unbearbeitet

Selbstverständlich kann das Smartphone nicht mit den neuen Premium-Geräten in der Preisklasse um 1000 EUR in der Dunkelheit mithalten, bietet aber für den Preisunterschied eine beachtenswerte Qualität in Low-Light-Situationen und viele kreative Möglichkeiten. Gerade auch in der heutigen Verwendung mit Instagram-Stories und Snapchat ist es wichtig, dass die Kamera bei jeder Lichtsituation zuverlässig arbeitet und das gelingt ZTE hier auf ganzer Linie für die Preisklasse.

Die Bokeh-Funktion ist für die Preisklasse sehr gelungen, die unterschiedlichen Blenden-Stufen am Bildrahmen verwirren jedoch eher, anstelle das ein nennenswerter Unterschied feststellbar ist. Hier empfehlen wir die Automatik zu wählen und man erhält durchaus gute Fotos.

Eine schöne neue Funktion ist die „AR“-Funktion im Videobereich, gerade auch für die Verwendung von Instagram-Stories und Snapchat. Es ist allerdings fraglich, wozu man für das Abspielen eines Videos mit AR-Funktion die Berechtigung zur Verwendung der Telefonverbindung erteilen soll. Hier sollte bei ZTE nachgebessert werden.

ZTE Blade V9 - Smartphone im Test - Bewertung und Erfahrung Mittelklasse Smartphone von ZTE - MWC 2018 - Mobile World Congress Barcelona - Technikblog - Smartphoneblog
Originalaufnahme ZTE Blade V9 – unbearbeitet

Ebenso steht die Live-Funktion zur Verfügung, die wie auch bei höherpreisigen Geräten nicht nur ein kurzes Foto aufnimmt, sondern eine kleine Videosequenz. Videos sagen doch manchmal einfach mehr als ein Foto ;-)

Die Frontkamera bei ZTE Blade V9 verfügt über eine Auflösung von 13MP mit einem Fixfokus und erzielt erstaunlich guteZTE Blade V9 - Smartphone im Test - Bewertung und Erfahrung Mittelklasse Smartphone von ZTE - MWC 2018 - Mobile World Congress Barcelona - Technikblog - Smartphoneblog Fotos. Gerade für jüngere Konsumenten, die viel Wert auf Selfies setzen, bietet das günstige Smartphone damit eine gute Alternative. ZTE unterstreicht hier die hohen Ansprüche für gute Selfies, „schließlich kommt man aus dem Land des Lächelns“.

Die Video-Funktion und Kombination mit dem Mikrofon ist für die Preisklasse mehr als zufriedenstellend und erlaubt auch kürzere Videoclips oder auch eine Einbindung von einzelnen Sequenzen in ein YouTube-Video.

ZTE Blade V9 - Smartphone im Test - Bewertung und Erfahrung Mittelklasse Smartphone von ZTE - MWC 2018 - Mobile World Congress Barcelona - Technikblog - Smartphoneblog

ZTE Blade V9 – Mittelklasse-Smartphone mit Dual-Kamera  – FAZIT

Das ZTE Blade V9 überrascht auf ganzer Linie und bietet im Vergleich zu vielen höherpreisigen Smartphones viele bekannte Funktionen in der Mittelklasse an. Ob hochwertige Glasverarbeitung mit 2.5D Glass, ob Fingerabdrucksensor und Gesichtserkennung oder einen gut funktionierten Portrait-Modus und ein schönes Bokeh.

Hinzu kommt die zuverlässige Dual-Kamera mit einer Blende f/1.8 und ein nahezu randloses Display für diese Preisklasse.

Natürlich hat das günstige chinesische Smartphone auch Abstriche, wie z.B. eine deutlich geringere Display-Helligkeit im Vergleich zu Samsung S9, Note8, iPhone X oder auch LG V30 und Huawei P20 Pro, aber dafür kosten diese Geräte auch mindestens das Doppelte bis Vierfache. Somit für die Preisklasse ist die Helligkeit durchaus sehr akzeptabel.

Bemerkenswert ist auch die verwendete Software, während viele namhafte Hersteller die Smartphones noch immer mit Android 7.1 ausliefern und die Nutzer auf die Updates auf 8.0 oder 8.1 lange Monate warten lassen, bekommt man beim ZTE Blade v9 bereits Android 8.1. Oreo werkseitig installiert.

Wer für sich ein günstiges Smartphone sucht oder als Gerät für die eigenen Kinder, bekommt mit dem ZTE Blade v9 eine gute Alternative zu einem fast unschlagbaren Preis und daher auch eine Kaufempfehlung von uns.

ZTE Blade V9 - Smartphone im Test - Bewertung und Erfahrung Mittelklasse Smartphone von ZTE - MWC 2018 - Mobile World Congress Barcelona - Technikblog - Smartphoneblog