Straßenmode in Berlin und Hamburg – Bloggerleben und Realität – KW 32

Letztes Wochenende fing mit entspannten Stunden in der Private Spa Suite im Westin Hamburg in der Elbphilharmonie an. Danach ging es weiter nach Berlin, wo eine Spa-Suite als Zimmer auf mich wartete. Ich sehe wohl so aus, als brauche ich Urlaub und Erholung :-) ?

Nein, ich glaube, man möchte mir einfach nur etwas Gutes tun. Ich habe auch nicht das Gefühl, als bräuchte ich Urlaub. Klar, man könnte eine Spur zurückschalten, aber wahrscheinlich würde ich dann komplett aus dem Rhythmus kommen.

Anfang des Wochenendes saß ich in der Bar des Westin Hamburg Hotels und genoss meinen leckeren Kaispeicher-Kaffee, der übrigens mehr nach leckerem Kakao mit Zimt, als nach Kaffee schmeckt. Man guckt von der Bar aus automatisch auf die Menschen, die draußen vorbei gehen und tagsüber wohl eher das eigene Spiegelbild sehen, als die Menschen, die hinter der Scheibe sitzen – teilweise sehr lustig…

Aktuelle Mode auf der Straße und in den Geschäften

Allerdings ist es auch der perfekte Platz, um sich die aktuell getragene Mode genauer anzusehen. Natürlich betrachtet man dabei dann die bequeme Stadtführungs-Mode im Sommer, was sicherlich nicht ganz so fair ist.

Es ist sehr casual und oftmals nicht stimmig. Kurze Jeans-Hotpants, bunte luftige Kleidchen, hellbraun-graue Kombinationen, Wander-Latschen, neon-pinke Turnschuhe, enge Sommertops und den Rucksack auf den Bauch geschnallt…

Bitte denkt daran, dass man sich mit einer knappen Hotpants oder einem knappen Rock nicht über ein Geländer lehnen sollte, wenn Menschen direkt dahinter sitzen und ihren Kaffee genießen… Dankeschön! :-)

Danach ging ich dann in Berlin durch die Straßen und sah fast das gleiche Bild… die Kleider allerdings noch knapper und enger, noch mehr Flip-Flops, und wer gesagt hat, dass enge Hosen einfach jeder Frau stehen, würde ich gerne einmal treffen.

Beim Frühstück in Berlin ging die wilden Kombinationen weiter… schwarzes Minikleid mit rotem durchsichtigem Tüllkleid drüber und blauen Turnschuhen dazu… viel zu enge weiße Hosen mit engen weißen Tops… Badeschlappen zur Badehose… ich bin gespannt, wann ich die ersten Menschen mit Bademantel am Frühstücks-Empfang stehen sehe…

Ich finde es generell ja toll, wenn Frauen sich nicht zum Topmodel herunter hungern und zu ihren Kurven stehen. Ich selbst weiß auch, dass ich an manchen Stellen sicherlich nicht der Topmodel-Norm entspreche, aber viel wichtiger finde ich das Styling dazu.

Inzwischen bekomme ich bei den verschiedensten Körperformen schon genaue Vorstellungen, was ich der Frau gerne für einen Look empfehlen würde. Es gibt so tolle luftige Hosen, Blusen oder auch Kleider, die für jede Körperform optimal passen.

Viele der Städte-Besucher kommen momentan aus England, USA, Kanada und aus den spanisch-sprechenden Ländern. Alle haben ein gutes Selbstbewusstsein, da können sich manche sicherlich eine Scheibe abschneiden.

Vielleicht bin ich auch einfach die Ausnahme. Ich bin schließlich die, die in Lederhose und Pumps mit ihrem Laptop am Frühstückstisch sitzt und sich nicht der Allgemeinheit anpasst.

Zwischendurch fällt mein Blick natürlich auch in die Schaufenster und Geschäfte um mich herum. Es gibt momentan wirklich kaum ansprechende Mode, die einfach nur schön aussieht. Es geht bei Mode ganz klar ums auffallen oder eben ums verstecken, aber darf Mode nicht auch schön dabei aussehen?

Spontan dachte ich, dass es unbedingt einen pureGLAM-Shop geben muss. Immer gleichbleibendes Sortiment mit Basics, die einfach nur gut aussehen und schlicht sind. Na, so weit sind wir aber noch nicht, dass ich die Welt retten muss :)))

Wahrscheinlich würde es mir gar nicht so extrem auffallen, wenn es nicht so meilenweit entfernt von meinem Instagram-Feed und meiner Online-Welt wäre. Als würde man in einem Parallel-Universum leben. Aber soll ich jetzt allen entfolgen und nur noch realen Menschen folgen? Ich glaube, das wäre trotz aller Realität auch nicht Sinn der Sache. Etwas Ablenkung vom realen Alltag ist ja im Grunde nicht verkehrt…

Blogger Workshop

Diese Woche habe ich wieder einiges von meinem Wissen als Blogger weiter gegeben. Ich freue mich immer wieder, wenn ich andere damit motivieren kann und auf aktuelle Änderungen und Auswirkungen hinweisen kann. Auch wenn jeder mit diesen Informationen auf Dauer anders umgeht, kann ich zumindest sagen, dass ich damit viele meiner „Geheimnisse“ und Regeln weitergegeben habe.

Für mich auch einmal eine ganz andere Erfahrung, früher habe ich die Blogger-Workshops selbst organisiert, selbst für Hotelzimmer gesorgt, die Verpflegung arrangiert und den Bloggern ein kleines Rahmenprogramm geboten, dieses Mal war alles vorbereitet und ich brauchte nur vorne stehen und den lieben Girls meine Erfahrungen vermitteln.

Es war auf jeden Fall stressfreier und eine schöne Zusammenstellung. Vielleicht mache ich es noch einmal – gerade wenn alles organisiert ist und ich mich „nur“ auf den zweitätigen Vortrag vorbereiten muss.

Gerade in den letzten sechs Monaten sind so viele Dinge bei Social Media, bei Google und SEO passiert, die man als Blogger unbedingt beachten sollte, wenn man mit dem Blog wachsen möchte und in Zukunft noch bessere Kooperationen eingehen will.

Verpasst und lesenswert

Am Sonntag ging ein Look online, der mir persönlich von der Stimmung richtig gut gefallen hat. Ich war in Frankfurt an der alten Oper und habe meinen kurzen dunkelblauen Jumpsuit fotografiert. Ein Look, den ich super gerne im Sommer trage, weil er einfach schön aussieht und unbeschwert wirkt.

Einen weiteren Look gab es am Donnerstag mit meinem schwarzen halb-transparentem Abendkleid. Frankfurt hat so viele schöne Plätze für Fotos, wie hier am Brunnen. Generell ist der Kontrast aus alten und neuen Gebäuden einfach richtig schön anzusehen. Mein Abendkleid hat bei diesen Fotos noch ein Unterkleid drunter – ohne Unterkleid konntet ihr das Abendkleid schon am Wattenmeer sehen. Ich bin gespannt, was euch wohl besser gefällt…

Auf meinem Foodblog habe ich euch mehr von meinem Koch Event, dem Coca-Cola Summer Lunch erzählt. Ich finde es immer super interessant anderen beim Kochen zu zusehen und ich konnte wieder einiges lernen. Dazu passend waren die vielen netten und interessanten Gespräche, sowie die wunderschöne Hamburger Location.

Mein Insta-Blogger-Moment – Instagram Lieblingsbild @vanessa.pur

Mein liebstes Instagram Bild entstand in der Lounge des Westin Hamburg. Ein schöner Rückzugsort für einen Kaffee oder Tee zwischendurch. Man blickt durch die Fenster in das Innere der Elbphilharmonie und kann momentan die Fensterputzer beobachten.

Gefreut, Ausblick & Gedanken

Gefreut habe ich mich über nette Menschen, die ich diese Woche wiedergetroffen habe. Es tut gut, wenn man auf Menschen trifft, die einen schon eine gefühlte Ewigkeit kennen und meine Veränderungen der letzten Jahre miterlebt haben – wobei ich mich im Grunde gar nicht so extrem verändert habe.

Außerdem habe ich nun zu meinem iPhone 7+ das passende iPad Pro, um meine Familie um mein MacBookPro komplett zu machen… Ich habe schon so einige Dinge gefunden, die super praktisch sind, Spaß machen und mit dem Stift perfekt zu handeln sind. Ich glaube, ich muss hier doch mal einen ausführlichen Post zu meinem Arbeitsumfeld oder zu meinen wichtigsten Apps machen, wenn es euch interessiert?

Verwundert war ich diese Woche ebenfalls ein paar mal – vor allem über Kommentare, die einfach unnötig waren. Gibt es wirklich momentan so viele Menschen, die negativ denken und nur meckern können? Teilweise über absolut unwichtige Dinge, die noch nicht einmal etwas mit mir zu tun haben. Ist es generelle Unzufriedenheit oder doch irgendwie eine Art von Eifersucht?

Interessant fand ich diese Woche außerdem meinen Besuch im Humboldt Forum vor der Baustelle des Berliner Schloss super interessant. Man hat von der Dachterrasse einen wunderschönen Ausblick auf den Berliner Dom, aber auch die Informationen zum Neubau waren richtig interessant zu erfahren. Momentan rechnet man Ende 2019 mit der Eröffnung des Schlosses, welches als Event-Location und als Museums genutzt wird.

Ich freue mich auf eine ruhige kommende Woche, in der ich allerdings auch wieder einige Projekte geplant habe. Ich habe mal wieder ein paar Änderungen überlegt, die mir jetzt absolut stimmig vorkommen und werde diese versuchen in den nächsten zwei Wochen weiter voran zu bringen.

Natürlich werde ich euch im Laufe der nächsten Tage wieder ein paar Neuigkeiten bei Instagram Stories (@vanessa.pur) vorstellen. Ich freue ich auch dann immer wieder über eure lieben Nachrichten…

Eure Vanessa

Meine News & Fashionlooks vorab

Werde auch du ein exklusiver "Glammy❤️" und erhalte meine Updates vorab! Meine treuen Leser werden auch direkt über neue Giveaways und persönliche ❤️ Momente informiert!

➡️ Vielen Dank für die Anmeldung. Bitte bestätige nun den Link in der Email, die gleich bei dir eintrifft! ⬅️

Irgendetwas ist schief gelaufen - bitte probiere es noch einmal neu!

ICH FREUE MICH AUF DEINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here