Fashion Week Berlin – Eindrücke, Highlights, Backstage Momente, Blogger Events #MBFWB

Hinter mit liegt die Fashion Week in Berlin und ich bin mir sicher, dass jeder modeinteressierte Besucher seine eigene Woche mit vielen Highlights und einigen Verwunderungen hinter sich hat. Es traf sich wieder alles in Berlin, was den Schwerpunkt „Mode“ im Leben hat, egal ob Blogger, Journalist, Fotograf, Einkäufer, PR-Agenturen, Designer, Models, It-Girls, Promis, YouTuber, Instagrammer, Influencer oder auch einfach nur Neugierige.

Ich finde es immer wieder spannend, da keiner der vergangenen Modewochen der vorherigen ähnelt, obwohl die Events im Grunde genommen gleich waren. Ich versuche für mich immer eine Mischung aus Laufsteg Events, Showroom Besuchen, Beauty Lounges und Blogger Events zusammen zu stellen. Immer wieder spannend, was und wen man dann in Berlin antrifft. Meinen ersten Eindruck konntet ihr bereits in meinem letzten Wochenrückblick lesen und ihr merkt, es war wieder sehr aufschlußreich…

Die größte Herausforderung ist es, bei verschiedenen Events, die unterschiedlichen Locations rechtzeitig zu erreichen. Es gibt viele verschiedene Event Locations und unterschiedlichste Events, Catwalks und Partys, sowie Messen, sodass für jeden genau das Richtige dabei ist. Jeder der möchte, findet seine Nische und so habe auch ich mir meinen Weg durch die Fashion Week gesucht.

Fashionweek Berlin - Blogger und Instagrammer auf der Fashion Week - Modebloggerin Vanessa Pur - Catwalk - Backstage - Bloggerevents - ADLON Hotel - Stars und Sternchen

Fashion Week Hotel, High Fashion Kleider & Schmuck

Vorab geht es um die genaue Planung und wenn der Plan für die verschiedenen Shows erst kurzfristig herauskommt, dann kann es ab und zu schon einmal Überschneidungen zu bereits eingeplanten Events kommen. Dennoch wird versucht so gut zu planen, wie es nur möglich ist.

Für mich war mein Hotel mal wieder ein absoluter Glücksgriff, denn ich war wieder im Adlon Hotel am Brandenburger Tor untergebracht. Auch wenn das Fashion Week Zelt dort nicht mehr quasi vor der Haustür aufgebaut wird, so bleibt das Hotel der perfekte Rückzugsort und dient ganz oft als grandiose Fotokulisse.

So habe ich aus meiner Suite auch gleich viele Bilder bei Instagram hochgeladen und euch sowieso bei Instagram Stories fast real mitgenommen. Vom Blick auf den Pariser Platz, den ich euch gleich mehrfach menschenleer zeigte, bekomme ich einfach nicht genug. So wunderschön wie der Blick, war auch der herzliche Empfang mit Blumen, Obst, Schokolade und verschiedenen Säften. Einfach wundervoll so empfangen zu werden!Fashionweek Berlin - Blogger und Instagrammer auf der Fashion Week - Modebloggerin Vanessa Pur - Catwalk - Backstage - Bloggerevents - ADLON Hotel - Stars und Sternchen

Fashionweek Berlin - Blogger und Instagrammer auf der Fashion Week - Modebloggerin Vanessa Pur - Catwalk - Backstage - Bloggerevents - ADLON Hotel - Stars und Sternchen

Fashionweek Berlin - Blogger und Instagrammer auf der Fashion Week - Modebloggerin Vanessa Pur - Catwalk - Backstage - Bloggerevents - ADLON Hotel - Stars und SternchenAber auch meine Outfits waren diesmal noch genauer vorgeplant, als sonst. Ich suchte mir vorab drei wunderschöne High Fashion Abendkleider bei Olvis aus, die ich für die verschiedenen Shows und Events anziehen konnte. Ein Glück, dass alle Kleider auch wirklich perfekt passten, da ich sie vorher nicht anprobieren konnte. Zur Sicherheit hatte ich natürlich noch klassische Alternativen im Koffer. Was für ein toller Luxus, den ich wirklich sehr genossen habe…

Das schwarze Spitzenkleid habe ich bereits als Lookbook auf meinem Blog vorgestellt und auch dieser Look entstand in der wundervollen Hotel Suite. Aber auch mein Schmuck war dieses Jahr ganz bedacht ausgesucht, denn ich habe verschiedene Armreifen von Les Georgettes zu meinen Kleidern und Outfits kombiniert. Ein praktisches System mit schnellem Farbwechsel, den ich euch ganz bald noch genauer vorstellen werde.Fashionweek Berlin - Blogger und Instagrammer auf der Fashion Week - Modebloggerin Vanessa Pur - Catwalk - Backstage - Bloggerevents - ADLON Hotel - Stars und Sternchen

MBFWB Catwalk

Die temporäre Ersatz-Location zum weißen Zelt war auch in dieser Saison das alte Kaufhaus Jandorf. Der Versuch, das ursprüngliche Kaufhaus wieder zum Zentrum der Mode werden zu lassen war auch dieses Jahr eine Herausforderung für Designer, Besucher und der Sicherheit vor Ort.

Überall sieht man den typischen Berliner Chic mit abgeblätterten Wänden und viel „Provisorisches“. Beim Backstage Eingang begrüßt die Besucher eine tropfende Klima-Anlage und danach ein ramschiges Treppenhaus. Der Make-up Bereich und die Umkleiden sind wie auch der Laufsteg in der dritten Etage untergebracht. Es wirkt chaotisch und provisorisch – erwartet man hier wirklich High Class Mode?Fashionweek Berlin - Blogger und Instagrammer auf der Fashion Week - Modebloggerin Vanessa Pur - Catwalk - Backstage - Bloggerevents - ADLON Hotel - Stars und SternchenFashionweek Berlin - Blogger und Instagrammer auf der Fashion Week - Modebloggerin Vanessa Pur - Catwalk - Backstage - Bloggerevents - ADLON Hotel - Stars und Sternchen

Fashionweek Berlin - Blogger und Instagrammer auf der Fashion Week - Modebloggerin Vanessa Pur - Catwalk - Backstage - Bloggerevents - ADLON Hotel - Stars und Sternchen

Ewa Herzog

Meine erste Fashion Show war in diesem Jahr die Show von Ewa Herzog. Schon vor Beginn der Show merkte man, dass die Anspannung bei den Organisatoren riesig war und vorab geplante Vereinbarungen nicht eingehalten werden konnten. Gerne denke ich an mein Interview mit Ewa Herzog und die Backstage Momente von damals zurück – mit heute nicht zu vergleichen.

Die „SHOW SS2018 – No 11“ zeigte wieder viel Spitze. Dafür ist Ewa Herzog bekannt – aber viel wichtiger als die Mode waren den Fotografen die besten Fotos der typischen Promis in der ersten Reihe abzulichten. Die erste Show ist dabei immer die Wichtigste, da man eben schnell gute Bilder abliefern muss. Ein Spektakel um die typischen „Stars“ wie Massimo Sinato und diesmal Gil Ofarim und Ekaterina Leonova.

Fashionweek Berlin - Blogger und Instagrammer auf der Fashion Week - Modebloggerin Vanessa Pur - Catwalk - Backstage - Bloggerevents - ADLON Hotel - Stars und Sternchen Fashionweek Berlin - Blogger und Instagrammer auf der Fashion Week - Modebloggerin Vanessa Pur - Catwalk - Backstage - Bloggerevents - ADLON Hotel - Stars und Sternchen Fashionweek Berlin - Blogger und Instagrammer auf der Fashion Week - Modebloggerin Vanessa Pur - Catwalk - Backstage - Bloggerevents - ADLON Hotel - Stars und Sternchen

Rebekka Ruétz

Mega interessant waren die Eindrücke, die ich Backstage und während der Show von Rebekka Ruétz bekommen habe. Hier sind Unmengen an tollen Fotos entstanden, sodass ich hier einen ausführlichen Bericht auf meinem Blog schreiben werde. Rebekka selbst ganz entspannt und wunderbar natürlich, auch noch kurz vor der Show.

Das gesamte Team super nett und herzlich, wo man merkte, dass man sich wirklich über das Interesse freute. Dazu kamen noch perfekte Front Row Plätze am Catwalk. Ich brauche keine Front Row für mein Ego, aber ich freue mich, wenn ich dort tolle Fotos und Videos vom gesamten Look machen kann, anstelle nur die Oberkörper zu sehen. Pressebilder mag eben kein Blogger gerne veröffentlichen. Ich freue mich daher bald noch mehr eigene Bilder von der „Cosmic Fashion Show“ zu zeigen.

Fashionweek Berlin - Blogger und Instagrammer auf der Fashion Week - Modebloggerin Vanessa Pur - Catwalk - Backstage - Bloggerevents - ADLON Hotel - Stars und Sternchen Fashionweek Berlin - Blogger und Instagrammer auf der Fashion Week - Modebloggerin Vanessa Pur - Catwalk - Backstage - Bloggerevents - ADLON Hotel - Stars und Sternchen Fashionweek Berlin - Blogger und Instagrammer auf der Fashion Week - Modebloggerin Vanessa Pur - Catwalk - Backstage - Bloggerevents - ADLON Hotel - Stars und Sternchen Fashionweek Berlin - Blogger und Instagrammer auf der Fashion Week - Modebloggerin Vanessa Pur - Catwalk - Backstage - Bloggerevents - ADLON Hotel - Stars und Sternchen

Fashionweek Berlin - Blogger und Instagrammer auf der Fashion Week - Modebloggerin Vanessa Pur - Catwalk - Backstage - Bloggerevents - ADLON Hotel - Stars und Sternchen Fashionweek Berlin - Blogger und Instagrammer auf der Fashion Week - Modebloggerin Vanessa Pur - Catwalk - Backstage - Bloggerevents - ADLON Hotel - Stars und Sternchen

Fashionweek Berlin - Blogger und Instagrammer auf der Fashion Week - Modebloggerin Vanessa Pur - Catwalk - Backstage - Bloggerevents - ADLON Hotel - Stars und Sternchen

Anja Gockel

Im Aufzug zur Fashion Show? Ja, das ist die perfekte Lösung und funktioniert nur, wenn man z.B. im Adlon Hotel untergebracht ist und in der Lobby des Adlon Hotels eine Fashion Show stattfindet. So war es auch diese Saison wieder mit der Show von Anja Gockel. Unter dem Motto Vincent van Gogh gab es viel Kreativität zu sehen.

Die Kulisse in der Lobby des Kempinski Hotels war die glamouröseste Location der Fashion Week. Mein hautfarbiges langes Spitzenkleid passte perfekt zur Location. Die Mode auf dem Laufsteg war mutig, selbstbewußt und geprägt von einem verrückten Stilmix. Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so tragbar wirkte, wie die vorherige Kollektion, machte die Betrachtung der kreativen Mode jedoch sehr viel Spaß.

Nach der Show durfte ich den Abend mit Anja Gockel und ihren tollen Gästen bei der After Show Party auf der Terrasse des Quarre Restaurants mit Blick auf das Brandenburger Tor ausklingen lassen. Ich erwischte einen Platz direkt an dem temporären Chanel Cafe, an dem man sich die Lippen auffrischen lassen konnte – sehr praktisch.

Fashionweek Berlin - Blogger und Instagrammer auf der Fashion Week - Modebloggerin Vanessa Pur - Catwalk - Backstage - Bloggerevents - ADLON Hotel - Stars und Sternchen Fashionweek Berlin - Blogger und Instagrammer auf der Fashion Week - Modebloggerin Vanessa Pur - Catwalk - Backstage - Bloggerevents - ADLON Hotel - Stars und Sternchen Fashionweek Berlin - Blogger und Instagrammer auf der Fashion Week - Modebloggerin Vanessa Pur - Catwalk - Backstage - Bloggerevents - ADLON Hotel - Stars und Sternchen

Fashionweek Berlin - Blogger und Instagrammer auf der Fashion Week - Modebloggerin Vanessa Pur - Catwalk - Backstage - Bloggerevents - ADLON Hotel - Stars und Sternchen

Fashion Collection Präsentation

Kleine privatere Kollektionen wurden in angenehmer Atmosphäre vorgestellt. Hier geht es dann um Nahbarkeit und Authentizität. Models und Kollektionen, die man in Ruhe betrachten darf. Wunderbar verspielt und entspannt durfte ich bei einer Präsentation im Hotel de Rome dabei sein. Durch einen typischen Fashion Week Regenschauer wurde die Location spontan von der traumhaften Dachterrasse auf einen hübschen Innenraum verlegt.

Aybi – Aysen Bitzer

Aybi ist ein neues Fashionlabel unter Aysen Bitzer mit den Stärken in Blusen und Kleidern, die authentisch und schön aussehen. Im Fokus stehen bei ihr starke Frauen und eine Hommage an die Weiblichkeit. Bei der aktuellen Kollektion war das Thema Schneewittchen mit Unterstützung von Disney. Stark, feminin, verspielt, Schneewittchen – alles Wörter, die mir selbst oft begegnen und somit natürlich absolut ein Besuch wert.

Aysen Bitzer zeigt zwischen rot glasierten Äpfeln das Thema „Leidenschaft“ durch Kontraste. Verspielt und streng zugleich durch Schnitt und Druck, sowie Stoffen wie Seide, Baumwolle und Sommercashmere. Lässige und sinnliche Formen mit Fokus auf die Taille.

Farben, die durch die perfekte Mischung stimmig wirken: kräftige Töne – Fiery Red, Flame, Absinth Green. Softe pudrige Töne: Grape Shake, Heavenly Pink und sommerliche Akzente durch: Blazing Yellow und Marina. Spätestens bei diesem Event wurde einem klar, dass der nächste Sommer spannend bzw. selbstbewußt und entspannt werden wird.

Fashionweek Berlin - Blogger und Instagrammer auf der Fashion Week - Modebloggerin Vanessa Pur - Catwalk - Backstage - Bloggerevents - ADLON Hotel - Stars und Sternchen Fashionweek Berlin - Blogger und Instagrammer auf der Fashion Week - Modebloggerin Vanessa Pur - Catwalk - Backstage - Bloggerevents - ADLON Hotel - Stars und Sternchen Fashionweek Berlin - Blogger und Instagrammer auf der Fashion Week - Modebloggerin Vanessa Pur - Catwalk - Backstage - Bloggerevents - ADLON Hotel - Stars und Sternchen Fashionweek Berlin - Blogger und Instagrammer auf der Fashion Week - Modebloggerin Vanessa Pur - Catwalk - Backstage - Bloggerevents - ADLON Hotel - Stars und Sternchen

Blogger Events & Beauty Lounge & Showrooms

Während es bei den Fashion Shows und Präsentationen etwas hastiger zugeht, so kommt man bei verschiedenen Side Events etwas mehr zur Ruhe und kann sich neue Produkte zeigen lassen und sich selbst Agenturen oder Marken ungezwungen vorstellen. Aber auch kurze Gespräche mit anderen Bloggern sind auf den Blogger Events immer wieder schön.

FashionBloggerCafe #FBCTHEBEACH

Das bekannteste Event war seit Jahren das Fashion Blogger Cafe. In der letzten Zeit findet man dort allerdings nicht mehr alle Blogger gleichzeitig, da man vorab genauer selektiert. Die „wichtigen“ Influencer werden von den „normalen“ Bloggern und Influencern zeitlich getrennt, was nicht jeden freut – dafür habe ich allerdings auch viele „Nicht-Fashion-Blogger“ angetroffen. Diese Saison war die Location ein Beach Club und ich war froh, dass ich trotz meiner High Heels meinen Weg gefunden habe.

Anuthida Ploypetch (bekannt aus GNTM) und Erik Scholz (Male Fashion Instagramer) gaben einen Workshop bzw. eine Gesprächsrunde zum Thema Instagram. Unter dem Motto „How to create a perfect Instagram Account“ konnten so viele Fragen gestellt. Von wem wohl die meisten neugierigen Fragen kamen? Soll ich doch noch einmal einen eigenen Workshop und Vortrag für Instagram und Blogger machen?

Zum Workshop für die perfekte Pinterest Nutzung von Anna Neumann (Community Marketing Manager DACH) wäre ich ebenfalls gerne noch geblieben, aber die nächste Fashion Show ließ sich nicht verschieben. Schön, dass Styleranking wieder eine tolle Location mit interessanten Menschen gemischt hat. Wusstet ihr eigentlich, dass es P2 Kosmetik nicht mehr im Drogeriemarkt gibt, sondern nur noch direkt im Online Shop?

Fashionweek Berlin - Blogger und Instagrammer auf der Fashion Week - Modebloggerin Vanessa Pur - Catwalk - Backstage - Bloggerevents - ADLON Hotel - Stars und Sternchen Fashionweek Berlin - Blogger und Instagrammer auf der Fashion Week - Modebloggerin Vanessa Pur - Catwalk - Backstage - Bloggerevents - ADLON Hotel - Stars und Sternchen

HashMAG Blogger Lounge

Mittlerweile hat sich das Blogger Event von HashMAG ebenfalls zu einem wichtigen Bestandteil der Blogger Fashion Week entwickelt. Diesmal fand das Event in der „Großen Freiheit“ am Potsdamer Platz statt, wo ich zuvor schon bei einem Pressevent zur IFA und zum Fitting von Michalsky war.

Spätestens hier trifft man auf Blogger, die man bereits offline oder bisher auch nur online kennt. Aber auch alte und neue Kontakte zu PR-Agenturen und Marken kann man hier in Ruhe vertiefen. Immer wieder schön ist es, auf die lieben Mädels von Bijou Brigitte zu treffen, die dieses Jahr auch einen Stand dort hatten.

An einer Wonderwaffel mit meinem Namen drauf konnte ich allerdings genauso wenig vorbei gehen, wie an dem Lidl Smoothie Stand. Für ein individuell besticktes Öko-C&A-T-Shirt reichte meine Zeit nicht mehr aus, dafür aber für einen Blick auf die alt bekannten SebaMed Produkte – und nein, ich habe mich „nicht“ auf das Einhorn-Pferd von der Zeitschrift „Mädchen“ gesetzt :).

Fashionweek Berlin - Blogger und Instagrammer auf der Fashion Week - Modebloggerin Vanessa Pur - Catwalk - Backstage - Bloggerevents - ADLON Hotel - Stars und Sternchen

Beauty Lounge – Beauty Suite

Auch wenn ich meine geplante Beauty Zeit kürzen musste, wollte ich es mir nicht nehmen lassen bei der Beauty Lounge von PR Sugar vorbei zuschauen. Ich freue mich immer wieder darüber neue Produkte von frischen oder altbekannten Firmen kennen zu lernen. Es gibt so tolle Produkte, die einfach (noch) nicht bekannt sind und genau da kommen wir Blogger eben gerne ins Spiel.

Eine der Firmen, die mich mit schnell wirkenden Produkten überzeugte war DALTON Marine Cosmetics. 40 Jahren Erfahrung in der Meereskosmetik mit hoher Verträglichkeit, da wir nach der Evolution alle aus dem Meer stammen. Made in Germany für ein Produktkonzept mit wenig Duftstoffen und puren Pflegestoffen insbesondere für Problemhaut, die Cosmeceuticals.

Die Marke Celumer ist seit 1989 bekannt, „nee Make-up Milano“ ist dabei für die dekorative Kosmetik zuständig. Spannend fand ich das S.E.A. Pflegekonzept für den Schutz der Stammzellen und zur Aktivierung der Zellerneuerung. Interessant für meine männlichen Leser, da es auch eine Deep Sea Men Performance Linie gibt. Gesichtspflege ohne ein schmieriges Gefühl zu hinterlassen oder intensiv zu riechen.

Vorbei an den wunderschönen Abendkleidern von Jasmin Erbas Couture und der Miss Lashes Augenbrauen-Korrektur sowie Wimpernverlängerung ging es zu meinem persönlichen Beauty Termin zum Haar-Styling. Es ist immer wieder schön, sich zu Events wie der Fashion Week die Haare besonders schön aufdrehen zu lassen.

Wunderschöne glänzende Locken zauberte mir das Team von Überwood in meine Haare. Auf Wunsch hätte man mir auch eine hübsche Flechtfrisur gemacht, aber dazu fehlt mir dann der typische Mädchen- oder Dirndl-Look. Es sollte passend zu meinem roten Spitzenkleid dann doch lieber große Locken werden. Wie schön, dass man fast nicht glauben wollte, dass ich Extensions trage, oder? Noch einmal einen lieben Gruß an Melina Best an dieser Stelle.

Überwood bietet in erster Linie Haarpflege Produkte an, wie z.B. ein veganes Aufbau Shampoo und Conditioner. Eine nachhaltige Verpackung, die man sogar spürt, da sie zum Teil aus nachwachsenden heimischen Hölzern produziert wurde. Somit wird durch antibakterielles Kiefernholz und Nadelhölzer etliches Erdöl bei der Verpackung eingespart.

Die Kraft der Kiefer ist auch Grundbaustein des Shampoos für gesundes, gepflegtes und kräftiges Haar. Das Familienunternehmen Ewald aus Thüringen ist seit Jahren bereits nah an der Natur und liegt momentan damit genau im Trend.

Fashionweek Berlin - Blogger und Instagrammer auf der Fashion Week - Modebloggerin Vanessa Pur - Catwalk - Backstage - Bloggerevents - ADLON Hotel - Stars und Sternchen

Showroom

Zwischendurch habe ich mir ebenfalls Zeit genommen, einen Showroom einer PR Agentur zu besuchen. Ich finde es spannend in kurzer Zeit einen Eindruck von komplett unterschiedlichen Produkten zu bekommen. Auch wenn manches vielleicht nicht zu mir oder meinem Blog passt, so weiß ich jetzt zumindest, wie gerne ich einen Body in Erwachsenengröße vom Baby-Body Tom & Jenny hätte. So weich und angenehm auf der Haut, dass man sofort begeistert ist.

Spannend für die Zukunft von uns allen, wird das Thema „Wellness und Zeit für sich selbst“ werden. Abschalten vom stressigen Alltag mit kleinen Energie Quellen, bzw. Rückzugsorten für Körper, Geist und Seele. SOUL ZEN ist ein neues Unternehmen, dass sich auf liebevolle und schöne Produkte für Frauen spezialisiert hat.

Ob man seinen Traumfänger für zu Hause sucht oder unterwegs den passenden Chakra Schmuck trägt. Selbst an passende Skincare Hautpflege ist gedacht und so kann sich jeder, der möchte einen ganz eigenen Rückzugsort für mehr Kraft organisieren.

Entspannend oder belebend wirken auch die passenden Duftkerzen und Raumdüfte von Heart and Home. Wer lieber die Zeit genau im Auge behält und auf hochwertiges, sowie schlichtes Design steht, der findet vielleicht bei der aktuellen Auswahl an Movado Uhren seinen Favoriten.

Wenn also Mann nicht ganz so entschlussfreudig beim Shopping ist und auch nicht gerne durch die verschiedenen Geschäfte schlendert, der kann den Experten von Outfittery vertrauen. Vielleicht stelle ich euch das Prinzip der Boxen bald einmal genauer vor oder ihr denkt jetzt zumindest an mich, wenn ihr eine Outfittery-Box irgendwo einmal seht. Vielleicht sogar am Flughafen in Zürich? :)

Bleiben wir bei den Herren für die es momentan im Trend liegt, Bart zu tragen. Die Brooklyn Soap Company bietet sämtliche Pflege, die ein Bart benötigt, um schön und gepflegt auszusehen. Auch die „The Wood“ Duftserie ist echt angenehm und eine richtig schöne Alternative zu den üblichen Duftwassern für Herren.

Hausgemachte Pralinen und Schoko-Delikatessen suche ich ab sofort in Hamburg bei Gleem. Man schmeckt das Natürliche und Ursprüngliche, sowie die manuelle Fertigung der süßen Verlockungen und Luxus Pralinen, die gar nicht typisch süß schmeckten.

Gleich mehrfach begegnete mir Koawach, die ich schon seit der „Höhle der Löwen“ probieren wollte und es bisher nicht geschafft habe. Schokolade, die wach macht – yummy! Ich habe die Eis-Schokolade-Varianten in Schoko und Minze probiert und mochte beide wirklich gerne. Ich bin danach tatsächlich etwas wacher gewesen, was bei Kakao eigentlich eine Kunst ist.

Ich trage gerade verschiedenste Sorten für die heiße Schoko-Variante mit nach Hause und bin gespannt, wie diese schmecken werden. Man kann das Pulver mit natürlichem Guarana und Koffein je nach Wunsch mit Milch, Wasser oder Milchersatz vermengen. Ich bin definitiv neugierig geworden.

Fashionweek Berlin - Blogger und Instagrammer auf der Fashion Week - Modebloggerin Vanessa Pur - Catwalk - Backstage - Bloggerevents - ADLON Hotel - Stars und Sternchen

Goodie Bags

Goodie Bags sind wichtig – auch bei dieser Fashion Week. Allerdings geht es hier nicht nur um ein „Beschenken“ der Besucher, sondern darum die Marke und das neu erlangte „Know How“ weiter nach außen zu tragen. Man kann die Bags also als Gedankenstütze, Dankeschön, Wertschätzung und zum Testen der Produkte sehen. Es gibt keine Verpflichtungen und keine Absprachen.

Auf viele Produkte freut man sich und hätte sie vielleicht auch gar nicht ausprobiert, da man sie bisher ja nicht vermisst hat. Das ist ähnlich gefährlich, wie Produkte, in die man sich im Ausland verliebt und zu Hause dann nicht so leicht bekommt. Zum Glück kann man viele der Produkte aus den Goodies leicht nachkaufen.

Ich habe euch in meinen Instagram Stories einige dieser Goodie Bags gezeigt, aber eben auch nicht alles. Es war wirklich viel und manches zwar total lieb gemeint, aber auch äußerst unpraktisch. Die super wichtigen Goodie Bags der Front Row sind meist übrigens nicht wirklich wertvoll gefüllt und sind eher als Status-Objekt zu sehen. So wird es dann auch von vielen als Trophäe gehypt.

Ich freue mich somit auf die sinnvollen Dinge, die sich nun in meinem Gepäck befinden und sage ganz lieb Danke an jeden, der mich nicht ohne Goodie Bag gehen lassen wollte. Ich glaube, jeder freut sich eben über die kleinen Aufmerksamkeiten, aber eben auch über die guten Gespräche zwischen durch. Übrigens wusste ich gar nicht, dass ich Bulgur mag und hätte es vermutlich niemals probiert…

Spring Summer 2018

Die Mode für den kommenden Sommer wird auffällig und entspannt zugleich. Wilde und auffällige Muster, sowie Kontraste in Mustern und Schnitten mit Asymmetrie. Es gibt nichts, was es nicht gibt. Wer gerade noch überlegt, dass er ein Muster aus seinem Kleiderschrank wohl nie wieder anziehen wird, weil es aus der Mode ist, sollte lieber noch einen Sommer abwarten und dann am besten mit einem ähnlich wildem Muster kombinieren.

Es bleibt entspannt und trotzdem wird es nicht langweilig. Transparenz und weite Schnitte sah man häufiger, als kurze Hosen oder Röcke. Pastell Farben verschwinden fast komplett oder werden mit ungewöhnlichen Farben und Mustern kombiniert. Auch Jeans wird wild kombiniert. Selbstbewußt und modemutig wird der Sommer für Trendsetter. Mode soll nicht schön sein, sondern zum Entertainment werden.

Momentan kann ich mir noch nicht wirklich vorstellen, dass Pastell und Weiß fast wieder komplett aus unseren Looks verschwinden soll. Für meinen Stil vermute ich, dass ich bei dieser Trend-Runde nur schwierig Kleidung finden werde, die mich begeistern wird. Aber wer weiß, vielleicht überrasche ich euch und mich doch noch?

Fashionweek Berlin - Blogger und Instagrammer auf der Fashion Week - Modebloggerin Vanessa Pur - Catwalk - Backstage - Bloggerevents - ADLON Hotel - Stars und Sternchen

Ich bin gespannt, wie es nun mit der Fashion Week in Berlin weiter gehen wird. Nachdem sich der Haupt-Sponsor Mercedes Benz und Veranstalter IMG nach zehn erfolgreichen Jahren getrennt haben, bleibt die Zukunft ungewiß, aber auch ganz sicher interessant.

Sommer 2017 war wieder eine Fashion Week, die man vorab nicht besser hätte planen können. Meist sind es eh die ungeplanten Momente, die einem am längsten nachhängen. Eine interessante Woche mit viel Input und vielen verschiedenen Menschen. Ich hatte bereits am ersten Tag schon Muskelkater vom Lächeln und trotzdem frage ich mich jedes Jahr ob es nicht meine letzte Fashion Week war?