Follower-Verhalten und alte Freunde & Bekannte – KW 16

Für viele war es diese Woche eine kurze Woche oder sogar eine Ferienwoche. Für mich war es eine komplett gemischte Woche aus Familie, Städtetrip, Freunden und natürlich Blogarbeit. So gemischt, wie meine Woche war, war auch das Wetter – von sonnig bis windig und verregnet. Unterwegs war ich am Meer, aber auch in der Stadt und werde mein Wochenende auf dem Land verbringen. 

Ich habe letzte Woche wieder einige Male Instagram Live genutzt, um mit euch in direktem Austausch zu sein. Immer wieder interessant, was euch interessiert und was ihr gerne von mir wissen wollt. Die Frage, welches Haustier ich gerne hätte und ob überhaupt, kommt immer wieder vor. Ich habe es schon in meinem letzte FAQ Video bei YouTube erklärt. Bei meinem jetzigen Lebensstil ist es nicht möglich an Haustiere zu denken.

Allerdings kam darauf direkt die Frage „…und wenn du dann mal wieder häuslicher wirst?“ Ich kann mir zwar momentan nicht vorstellen, länger als einen Monat durchgehend an einem Ort zu sein, aber auch dann wären Haustiere nicht das erste, über das ich nachdenken würde. Aber ich weiß natürlich, wie wichtig manchen Menschen ihre Tiere sind und auch ich bin nicht ohne Tiere aufgewachsen.

Guckt man durch manche Instagram Fotos, fragt man sich manchmal, ob man jetzt der Person oder dem Tier oder sogar Auto der Person folgt. Man zeigt als Privatperson eben gerne, was man selbst für wichtig hält und liebt. Als Blogger weiß man, dass die Follower eben am liebsten nur Fotos sehen, auf denen man selbst zu sehen ist. Für Fremde mag es selbstverliebt wirken, für Blogger gehört es einfach dazu, genau so wie ein gutes Selbstbewusstsein.

Unverständliches der Woche

Ich freue mich auch immer wieder über nette Kommentare zu meinen Bildern bei Instagram und Facebook, sowie auf den Blogposts oder unter den YouTube Videos. Allerdings gibt es auch viele Dinge, die mir nach wie vor nicht ganz so verständlich sind. Sicherlich ist es von vielen einfach gedankenlos, aber für mich ein Grund zum Nachdenken. Generell muss ich sagen, dass man als Blogger und YouTube für die Mühe, die man sich täglich macht, seltener Anerkennung als Kritik bekommt.

Wobei man dann eben die hohen Besucherzahlen oder genereller Neid als Anerkennung sehen sollte. Oft wird vieles, was man von sich gibt und zeigt einfach als selbstverständlich angesehen. Auch das man inzwischen mehr Reichweite als die meisten Blogger hat ist vielen eher ein Dorn im Auge, als dann man sich freuen kann… „War ja klar, dass du…“, „Du bist ja sowieso eine der Größten, aber wir…“ – es steckt harte Arbeit dahinter und ja, ich bin vielleicht auch manchmal zu direkt und ehrlich, anstelle von „fake-girly“, womit man sich dann auch nicht nur Freunde macht.

Aber zurück zu dem, was mir unklar ist. Nehmen wir z.B. Facebook. Da ist mir letzte Woche mal wieder der Kragen geplatzt, als ich das 20. tanzende Hundebildchen-Smiley als Kommentar unter meinem Bild entfernt habe. Die Sticker sind für Kinder gedacht, aber doch nicht für erwachsene Männer, die ausdrücken wollen, dass ihnen das Bild gefällt!? Da muss es doch eine minimale Kommunikationsmöglichkeit geben, das Ganze anders auszudrücken? Kann man nicht mehr in ganzen Sätzen kommentieren?

Nehmen wir Instagram – ich versuche auf viele Kommentare zu antworten und auch bei „Instagram Live“ Fragen zu beantworten. Allerdings werde ich auch weiterhin nicht alle privaten Fragen beantworten, da ich eben nach wie vor der Meinung bin, dass ich nicht alles bis ins letzte Detail zeigen und erklären muss. Zumindest noch nicht…

Was ich allerdings überhaupt nicht mag, sind private Chats, also DMs, bei Instagram. Oder Fragen wie „Kann ich dich mal was fragen?“ Das ist bereits eine Frage – entweder man fragt, oder nicht. Auch Einladungen zum Essen per Chats oder Email werde ich auch in Zukunft nicht nachgehen. Ich kann ja absolut verstehen, dass manche nach Möglichkeiten suchen direkt mit mir in Kontakt zu kommen oder mich real zu treffen. Aber ich bin einfach eine Bloggerin, die einen Teil ihres Lebens teilt und nicht einfach für „private“ Abendessen zur Verfügung steht.

Auch wenn ich sage „Ich überlege noch, was ich später anziehen“ bedeutet es nicht, dass ich gerne sämtliche Wunschlisten als E-Mails bekommen möchte. ICH kann schon noch für mich selbst überlegen, was MIR gefällt und nicht, was sich wohl meine Follower wünschen. Wenn es sich überschneidet, ist es doch toll. Aber den meisten reicht es wohl nicht und ich glaube, das wird in Zukunft noch extremer werden. Einer der Gründe, warum viele Blogger und YouTuber irgendwann die Lust verlieren.

Privatleben & Freunde – Hallo reales Leben

Wenn man so vieles „Online“ teilt und auch generell viel Zeit online verbringt, ist es umso wichtiger, dass man Menschen um sich hat, die einen genau so mögen und akzeptieren, wie man ist – mit allen Macken und Fehlern. Generell lebt man online in einer gewissen perfekten und manchmal auch unperfekten Blase. Da tut es manchmal einfach gut, ganz andere Gedanken und Probleme zu hören.

Letzte Woche habe ich viele Menschen treffen können, die ich lange nicht mehr gesehen habe. Richtig schön auch einfach zu sehen, wie sich manche Menschen z.B. beruflich weiterentwickeln und trotzdem absolut menschlich bleiben. Es zeigt auch, dass Entfernungen und Zeit manchmal nicht wichtig sind, solange das gute Grundgefühl bleibt.

So oft sind es einfach die kleinsten Zufälle, aus denen langjährige Freundschaften und gute Kontakte geworden sind. Ein gutes Beispiel hierfür ist die Hotellerie. Ich habe mich z.B. sehr gefreut auf liebe Mitarbeiter zu treffen, mit denen ich schon vor Jahren Kontakt hatte. Genauso toll was es aber auch abseits vom Blog und YouTube einen alten Freund wiederzusehen, der nur ganz selten in Deutschland ist. Manchmal sind genau das die Kontakte und Freundschaften, die einem helfen sich selbst und das Bloggerleben aus einer anderen Sicht zu sehen.

Es ist aber auch einfach schön sich dann ganz ehrlich für die Menschen zu freuen. Aber ich glaube auch hier gibt es einige Neider. Manchmal ist es eben auch die Lebenseinstellung und Sichtweise vieler Dinge, die eine Situation ausmacht. Vielleicht habt ihr ja die Weisheiten und Sprüche die letzten Tage gelesen, die ich momentan gerne bei Instagram teile?

Verpasst und noch nicht gesehen

Aber bei all den leicht emotionalen Gedanken ging natürlich auch auch mein Bloggerleben auf dem Blog weiter. Am Sonntag habe ich euch mein rotes Kleid auf meinem Lieblingsbalkon gezeigt. Ich trage das Kleid momentan richtig gerne, da es einen leichten Hauch von Sommer versprüht. Ein Sommer der gefühlt schon da war und sich nun wieder hinter dem Winter versteckt.

Donnerstag lief mein Canon Gewinnspiel aus und der Gewinner wurde bereits ausgelost und kontaktiert. Ich habe euch auf meinem Blog passend wieder ein wenig mehr zu meiner Fotoausrüstung geschrieben und euch ein weißes Teleobjektiv von Canon vorgestellt. Vielleicht ist das Objektiv auch eine interessante Option für eure Fotos, da es wirklich leicht und handlich ist.

Besonders in Hamburg habe ich letzte Woche viel über Instagram Stories (@vanessa.pur) mit meinen Followern dort geteilt. Das Hotel, die Mitarbeiter, die Suite und das Wetter waren aber auch einfach perfekt, sodass ich Hamburg die letzten Tage fast ein wenig lieb gewonnen habe.

Für alle, die immer noch nicht so ganz genau wissen, was sie von Instagram Stories halten sollen und wie die App funktioniert, habe ich letzte Woche eine Anleitung und Tutorial zu Instagram Stories geschrieben. Eine detaillierte Erklärung, wie man Videos ansieht und wie man selbst Videos verschicken kann.

Mein Insta-Moment – Instagram Lieblingsbild @vanessa.pur

Bei Instagram war diese Woche mein Spiegelselfie eins meiner Lieblingsbilder von mir und von euch. Ich zeige euch auf dem Bild meine neuen Louboutins, meine Peeptoes für den Sommer. Ich glaube so langsam würde sich meine Haut über etwas Sommerbräune freuen, denn man sieht einfach momentan verfroren aus, ob man will oder nicht. Weitere Bilder aus dieser Woche findet ihr bei Instagram unter @vanessa.pur.

Wochenende auf dem Land

Ich zeige euch dieses Wochenende ein paar Eindrücke vom Land, bevor ich die Woche über wieder in zwei verschiedenen Großstädten bin. Aber schaut gerne bei Instagram Stories (@vanessa.pur) und auf Snapchat (pureglamtv) vorbei, wenn ihr davon etwas mitbekommen wollt. Ich freue mich auch diese Woche einige liebe Menschen wieder zu sehen. Auch bei Facebook wird es wieder einige Bilder geben und vielleicht auch einen kleinen Videoclip von meinem letzten Videodreh.

Keine weiteren Lookbooks und Fashion Outfits, sowie Persönliches verpassen…

pureGLAM-Mail - News vorab erhalten...

schnell und einfach per Email die Updates und Videos erhalten...

Vielen Dank für deine Registrierung! Bitte bestätige den Link in der Email die gleich bei dir eintrifft.

Irgendetwas ist schief gelaufen :-(

Wie ihr also seht, kann es gut sein, dass ihr bald neue YouTube Videos sehen könnt. Jetzt brauche ich nur noch Zeit und Ruhe, um die Aufnahmen zu sichten und zu bearbeiten. Allerdings muss ich euch enttäuschen, denn das Kuchenvideo habe ich nicht geschafft. Den Kuchen habe ich allerdings trotzdem zu Ostern gebacken. :)

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und ab Montag eine erfolgreiche Woche!

Eure Vanessa