10 Tipps für mehr Follower bei Pinterest – Blogger Tipps für mehr Blogtraffic

Pinterest gehört für Blogger zu den wichtigsten Social Media Netzwerken im Internet. Kaum ein anderes Netzwerk bringt so viele neue Blogbesucher auf den Blog, wie Pinterest. Für den normalen Nutzer ist Pinterest eine Bildersammlung für Inspirationen und Tipps, während ein Blogger Pinterest mit anderen Augen betrachten sollte. Je mehr Follower, desto besser auf Dauer für den eigenen Blogtraffic.

Wie funktioniert Pinterest?

Eine Frage, die ich euch bereits vor ein paar Monaten auf meinem Blog genau erklärt habe. Ich selbst nutze Pinterest seit 2012 und konnte mir bereits ein großes Profil mit vielen unterschiedlichen Boards aufbauen. Meine Anleitung zu Pinterest und zur Nutzung von Pinterest habe ich euch verlinkt.

Nun zeige ich euch meine Erfahrungen, wie man sein Pinterest Profil zum Leben erwecken kann. Die schönsten Pins und Bilder bringen einem nichts, wenn niemand sie sieht. Auch Pinterest ist ein Netzwerk, was nicht ohne Mühe und Know-How funktioniert. Ich zeige euch, wie euer Pinterest Profil auf Dauer von alleine wächst und auch der Blog davon profitiert.

Meine ultimativen Tipps für mehr Follower bei Pinterest

1. Die richtigen Pins pinnen

Zunächst geht es darum, Inhalte und Pins zu teilen, die noch nicht jeder kennt. Da wir Traffic auf den eigenen Blog lenken wollen, nehmen wir uns unsere beliebten Blogposts und pinnen unsere eigenen Bilder von dort. Ein paar kleine Hilfen für das richtige Bild bei Pinterest:

  • eigene gute Bilder nutzen
  • nützliche und interessante Posts mit Mehrwert (Rezepte, Lookbooks, Tipps) pinnen
  • manchmal lohnt sich ein Bild mit dicker Schrift zur Verdeutlichung
  • Bilder ohne Gesicht werde häufiger repinned
  • glatte Bilder sind beliebter als gekörnte Bilder
  • helle Bilder und heller Hintergrund, aber keine weißen Shoppinghintergründe
  • lieber farbige Bilder als schwarz-weiß
  • lieber wenig Farbsättigung
  • bestes Bild-Format 2:3 oder 4:5
  • Hochkant-Bilder sind beliebter als Querbilder
  • warme Farben, wie rot, orange und braun sind beliebter als kühle Farben (also genau anders als bei Instagram)

Je schöner eure Pins sind und je mehr Behaglichkeit diese Bilder ausstrahlen, desto beliebter wird euer Account bei neuen Followern.

2. Pins richtig beschriften für die Bildersuche bei Pinterest

Gute Pins brauchen auch eine gute Beschreibung. Denkt daran euer Bild zu beschreiben, um bei der Bildersuche gefunden zu werden. Denkt auch an englische Wörter und natürlich an euren Link, wenn ihr nicht direkt von eurer Seite aus gepinnt habt. Hier gibt es gute Plug-ins für WordPress, wo auch Rich Pins unterstützt werden. Auch Hashtags sind möglich, allerdings kein Spaming, sondern lieber bewußt zwei bis sieben Hashtags. Je wertvoller eure Pins, desto interessanter wird es euch zu folgen.

10 Tipps für mehr Follower und Likes bei Pinterest - Der Traffic-Generator für den Blog

3. Ordentliche Ordner bzw. Pinterest Boards

Organisiert euer Profil mit interessanten Ordnern. Findet eure Nische und zeigt Boards, die andere ebenfalls gerne sehen wollen. Daher lohnt es sich oftmals nicht auch die schlechten und unbeliebten Bilder zu pinnen. Bleibt bei den Themen eures Blogs, oder nutzt Pinterest sogar dafür, um neue Themen für euren Blog zu finden. Je ordentlicher eure Boards, desto verlockender euch oder auch nur einzelnen Boards zu folgen.

4. Fremde Pins pinnen oder kommentieren

Pinnt auch fremde Pins weiter oder pinnt interessante Blogposts eurer Freunde weiter. Ihr unterstützt dadurch zwar andere, aber euer Account wird insgesamt wertvoller. Manchmal lohnt es sich, einen separaten Ordner bzw. Board für fremde Pins zu erstellen. Kommentiert ebenfalls bei anderen Pins und findet eure aktivsten Re-Pinner. Manchmal lohnt es sich genau von diesen dann Pins zu re-pinnen. Vorsicht allerdings, wenn ihr fremde Bilder außerhalb von Pinterest weiterverwendet – mehr dazu in meinem Blogpost über Bildrechte.

pureGLAM-Mail - News vorab erhalten...

schnell und einfach per Email die Updates und Videos erhalten...

Vielen Dank für deine Registrierung! Bitte bestätige den Link in der Email die gleich bei dir eintrifft.

Irgendetwas ist schief gelaufen :-(

5. In fremde Pinterest Boards pinnen

Um einer breiteren Masse aufzufallen, kann man auch in fremde Boards pinnen. Es gibt öffentliche Boards, in die man seine eigenen Bilder pinnen kann, wenn diese thematisch in das Boards passen. Manchmal lohnen sich auch selbst organisierte Blogger Zusammenschlüsse. Das gemeinsame Board erscheint allerdings dann auch bei euch im Profil – also nicht jede Boardeinladung annehmen, sondern schon bewußt überlegen oder nur kurzzeitig nutzen.

6. Pinterest Follower dazu nehmen

Wie überall bei Social Media wird man manchmal erst gesehen, wenn man sich anderen aufdrängt. Sucht euch Profile mit ähnlichen Interessen und seid dort auch aktiv. Wer sich z.B. auch für Louboutin-High-Heels interessiert, wird sicherlich eher meinen Boards und meinem Profil folgen, als wenn ich regelmäßig z.B. bei Sneakers kommentieren würde…

10 Tipps für mehr Follower und Likes bei Pinterest - Der Traffic-Generator für den Blog

7. Gutes Profilbild & Profilbeschriftung bei Pinterest

Sucht nach einem Profilbild, was für andere interessant, nett und ansprechend wirkt. Der erste Eindruck zählt auch hier und bei dem größeren weiblichen Publikum hilft ein „ich-bin-deine-neue-gute-Freundin“ Bild manchmal. Die Beschriftung des Kanals ist wichtig für die Platzierung in der Suche. Die wichtigsten Begriffe sollten daher in der Beschreibung und sogar im Namen stehen. Wenn ihr einen Blog habt, solltet ihr eure Webseite verifizieren lassen – damit wird euer Profil ebenfalls gestärkt.

8. Täglich aktiv sein – Social Media Plattform Pinterest

Wie überall bei Social Media ist es wirklich aktiv zu sein. Allerdings nicht die ganze Zeit, sondern immer wieder. Plant am besten täglich eine halbe Stunde für eure Aktivitäten bei Pinterest ein. Pinnt nicht zu viel auf einmal, wenn ihr eure Follower nicht sofort wieder verlieren wollt. Zu viele Pins wirken wie Spam und können schnell nervig wirken.

9. Pinterest Live Chats & Live Boards

Wenn ihr einige Follower und Freunde zusammen habt, könnt ihr euch überlegen, ob ihr eine Art Live-Chat startet und z.B. alle gleichzeitig eure besten Reisebilder und Erlebnisse in ein Board postet und darüber erzählt. Eine spannende Geschichte, die zu mehr Interaktiv führt.

10. Orte pinnen mit Karte

Wenn ihr ein Board habt, dass sich um Bilder von einem bestimmten Ort oder Land dreht, macht es Sinn die GEO-Daten hinzuzufügen. Gib an, wo das Bild entstanden ist, um eine Reise-Weltkarte für den neuen Follower zu zeigen.

10 Tipps für mehr Follower bei Pinterest – Blogger Tipps für mehr Blogtraffic

Wer Pinterest gut nutzt und sich eine kleine Community aufbauen kann hat gute Chancen, den Blogtraffic damit auf Dauer zu steigern. Auch hier geht es nicht von heute auf morgen, sondern es ist die Ausdauer, die belohnt wird. Wer hier nur halbherzig aktiv ist, wird wie bei Instagram und Facebook keinen größeren Wachstum verzeichnen können. Wenn, dann sollte man es richtig machen und wird auf Dauer Erfolg haben.

Besonders in Deutschland wird Pinterest noch immer belächelt, was ihr euch schnell zu eurem Vorteil machen könnt. Seid aktiv und zeigt, wofür ihr brennt. Happy Pinning!

PIN IT FOR LATER

10 Tipps für mehr Follower und Likes bei Pinterest - Der Traffic-Generator für den Blog

 

Meine News & Fashionlooks vorab

Werde auch du ein exklusiver "Glammy❤️" und erhalte meine Updates vorab! Meine treuen Leser werden auch direkt über neue Giveaways und persönliche ❤️ Momente informiert!

➡️ Vielen Dank für die Anmeldung. Bitte bestätige nun den Link in der Email, die gleich bei dir eintrifft! ⬅️

Irgendetwas ist schief gelaufen - bitte probiere es noch einmal neu!

1 KOMMENTAR

ICH FREUE MICH AUF DEINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here