Wie fängt man mit YouTube an? Richtig mit YouTube anfangen – YouTube Starter Tipps

Wie fängt man mit YouTube an? Eine Frage, die mir in letzter Zeit immer häufiger gestellt wird. Meine häufigste Antwort ist dann oftmals: einfach anfangen – aber natürlich gibt es einige Starter Tipps, die helfen können direkt richtig anzufangen. Als YouTuber möchte ich meine Erfahrungen und Tipps mit euch auf meinem Blog teilen, damit ihr danach vielleicht ein Stück besser mit eurem YouTube Kanal starten könnt.

Für viele ist es heute Berufswunsch Filmproduzent oder zumindest YouTuber zu werden. Videos werden in Zukunft noch wichtiger werden. Persönlicher Inhalt wird immer wertvoller werden und somit auch die Nachfrage nach neuen guten YouTubern. Wenn man es richtig anstellt und fleißig ist, kann man es schaffen erfolgreicher YouTuber zu werden. Aber wie fängt man mit YouTube an?

Meine Video-Kanäle

DIE BASICS FÜR YOUTUBE VIDEOS – YOUTUBE KANAL ERÖFFNEN

Jeder kann bei YouTube einen Kanal eröffnen und auf diesem Videos hochladen. Allerdings sollte man sich vorher überlegen, wie ihr euren Kanal nennen wollt. Ihr solltet euch somit schon am Anfang mit dem Inhalt eures Kanals beschäftigen. Wenn ihr noch nicht genau wisst, was ihr zeigen wollt, dann sucht etwas, was die Richtung nicht genau vorgibt. Oftmals nutzen YouTuber dann ihren Namen oder einen ausgedachten Namen. Achtung – bitte nutzt keine Markennamen, wie z.B. Chanel, Dior oder Louboutin.

Am Anfang bekommt ihr übrigens einen Link aus durcheinander gewürfelten Buchstaben zu eurem Kanal, der auf Dauer allerdings auch zu einem richtigen Namen umgewandelt werden kann. Ihr solltet ein gutes Profilbild von euch aussuchen, was andere anspricht und neugierig macht. Wenn ihr euer Gesicht nicht gerne zeigt, solltet ihr euch überlegen, ob Videos dann die beste Variante für euch sind.

Wenn ihr einen Plan für euren Kanal habt solltet ihr eine gute Beschreibung für euren Kanal hinterlegen. Die Worte hier sind wichtig für eure Sichtbarkeit bei YouTube und Google. Es verdeutlicht euch selbst auch noch einmal wofür euer Kanal stehen soll.

Günstige YOUTUBE-Anfänger-Ausrüstung

Die richtige Kamera für YouTube

Bei der richtigen Kamera für YouTube sind euch keine Grenzen gesetzt. Jedoch muss man nicht direkt mit dem besten Equipment anfangen und direkt 10.000 EUR für die perfekte Ausrüstung ausgeben. Es kommt nicht auf die beste Qualität an, sondern auf den Inhalt und eure Story.

Ihr könnt für den Anfang oftmals selbst eure Smartphone Kamera nutzen. Überprüft einfach eure Einstellungen, dass ihr die beste Qualität für Videoaufnahmen auswählt. Es muss allerdings nicht direkt 4K sein. Für unterwegs nutzen viele große YouTuber ebenfalls immer wieder ihr Smartphone, ihre Aktivkamera, ihre Vlogging Kamera oder eine kleine Alternative zur großen Kamera.

Als große Kamera sieht man Digital Kameras an, die aus einem Body und einem Objektiv bestehen. Hier entstehen die qualitativ hochwertigsten Aufnahmen und durch die Wahl von Objektiven entstehen oftmals perfekte Videos. Ich selbst habe einige Kameras von Canon in Benutzung (siehe Box links oben). Mehr zu meinen Tipps zur richtigen und besten Kamera für YouTube habe ich euch bereits einmal genauer vorgestellt.

Wichtiger als die Kamera ist fast die Kameraführung. Eine unruhige Kameraführung stört viele mögliche Abonnenten. Daher nutzt gerne einen Tisch oder ein Stativ für eure Videos. Für Videos unterwegs lohnt sich daher auf Dauer evtl. ein Gimbal, das die Erschütterung ausgleicht. Bei nachträglicher Korrektur durch die Videosoftware oder durch YouTube direkt können wirre Verzerrungen im Video selbst entstehen. Prüft daher unbedingt noch einmal die Hintergründe, wenn die Korrekturen vorliegen. Häufig ist die Person anschließend ruhig im Bild und der Bilderrahmen hüpft auf und ab (sehr unrealistisch – oder?).

Das richtige Licht für Videos für eure YouTube Video

Am besten eignet sich Tageslicht für Videos. Filmt man draußen, dann ist oftmals ein bedeckter Himmel optimal, da die Wolken als große Softbox wirken. Für möglichst stimmungsvolle Aufnahmen, z.B. bei Outfit Lookbooks, eignet sich das Licht bei Sonnenaufgang und Sonnenuntergang perfekt. Bei grellem Sonnenlicht sollte man sich einen Schattenplatz suchen.

Indoor kann es hilfreich sein, sich vor ein großes Fenster ohne direkte Sonneneinstrahlung zu setzen. Optimal ist es, wenn man mit Tageslichtlampen arbeiten kann. Das softeste Licht für möglichst hübsche Aufnahmen bekommt man bei einer Softbox. Manchmal reicht es auch ein Led Panel einzusetzen. Von YouTube selbst wird empfohlen immer auch ein Licht im Hintergrund für eine bessere räumliche Optik zu nutzen. Euch wird ab jetzt auffallen, dass große YouTuber immer eine Lampe, Kerze oder Lichterkette im Hintergrund leuchten haben.

Wie wichtig ist der Ton bei YouTube-Videos? Welche Mikrofone sollte man für YouTube verwenden?

Um auf Dauer Zuschauer zu binden ist ein guter Ton wichtig. Viele YouTuber nutzen dafür Richtmikrofone. Noch professioneller geht es mit Ansteckmikrofonen und Funk. Allerdings kann für den Anfang auch der Ton beim Smartphone ausreichen, da diese oftmals sehr gut bei der Tonaufnahme sind.

Kann man einfach jede Musik für ein Video nutzen?

Vorsicht bei der Auswahl der Hintergrundmusik, da in Deutschland fast alle Songs der GEMA unterliegen und somit nicht für YouTube Videos genutzt werden dürfen. Um keine rechtlichen Probleme zu bekommen, sollte man am besten Songs aus der YouTube Bibliothek wählen, da hier die Nutzung für ihre Videos bei YouTube freigegeben ist. Wenn ihr viel erzählen möchtet, wird Musik im Hintergrund meist als störend empfunden.

Meine YOUTUBE-Ausrüstung

Links können Affiliate Links sein.

Welche Software für Video-Bearbeitung?

Auf manchen Laptops und PCs ist bereits eine kostenlose Videosoftware installiert. Auch bei manchen Videokameras gibt es Sets mit einer entsprechenden Software. Viele MacBook Nutzer schneiden ihre Videos mit iMovie. Wer z.B. ein Cloud Paket zur Miete von Adobe hat, nutzt gerne Premiere. Allerdings nutzen viele YouTuber auch xxxx zum schneiden ihrer Videos.

Es gibt kein optimales Programm, was die beste Lösung ist, um schnell gute Videos zu produzieren. Jede Software hat ihre Besonderheiten und es fällt vielen schwer nach der Eingewöhnung noch einmal die Software zu wechseln. Ihr könnt eure Videos mit iMovie genauso erstellen, wie z.B. mit Premiere.

Aber braucht man überhaupt eine Software? Manchmal kann selbst eine App auf dem Smartphone reichen, wenn ihr mit dem Smartphone filmt. Es geht darum eure Videos zu bearbeiten und um langweilige Szenen zu kürzen. Ein gewisser Wiedererkennungs-Effekt ist möglich, wenn ihr eure Videos bearbeitet. Man kann immer wieder ähnliche Passagen einbauen oder eine bestimmte Schrift oder besondere Übergänge oder Soundeffekte nutzen

TIPPS FÜR BESSERE YOUTUBE VIDEOS

Regelmäßigkeit, Geduld und Ausdauer bei YouTube-Videos

Je regelmäßiger ihr Videos veröffentlicht, desto besser wird euer Kanal gefunden und desto schneller folgen euch die ersten Zuschauer. Überlegt euch feste Tage und eine feste Uhrzeit, an denen ihr Videos veröffentlicht, sodass eure Abonnenten schon auf euer Video warten können. Ein Video pro Woche ist ein guter Richtwert für den Anfang.

Je mehr Videos ihr regelmäßig postet, desto interessanter wird euer Kanal. Wenn ihr es schafft, täglich zu vloggen, werdet ihr den Unterschied in den Aufrufzahlen eurer Videos ganz deutlich merken. Allerdings ist ein tägliches Video nicht für jeden realisierbar – evtl. ändert es sich ein wenig, wenn ihr mehr Routine in der Videoaufnahme und Videobearbeitung habt.

Wenn ihr euer erstes Video veröffentlich werdet ihr wahrscheinlich stolz und gespannt auf die Reaktionen sein. Bitte lasst euch nicht entmutigen, wenn es ein wenig dauert, bis eure Videos höhere Aufrufzahlen bekommen. Manchmal bekommen ältere Videos erst einen Push wenn schon einige neue Videos von euch vorliegen. Je interessanter eure Videos für andere sind, desto höher ist die Chance, dass andere Zuschauer diese auf ihre Wiedergabelisten setzen.

TV Produktion mit Bloggern und YouTubern - Drehtermin mit einem TV-Team bei Kryoform in Frankfurt - Goethestraße - Fitness- und Health-Blogger - YouTube-Videos

Wie wichtig ist die Beschreibung und der Titel bei Videos auf meinem YouTube Kanal?

Damit eure Videos besser gefunden werden, solltet ihr eure Videos beschreiben. YouTube und Google analysiert diese Beschreibung und gibt eurem Video damit eine Wertigkeit bei der Suche. Viele YouTuber vernachlässigen die Beschreibung, wodurch ihr nun einen Vorteil habt.

Die Titel für eure Videos sollten ebenfalls zu euren Videos passen, aber gerne auch Neugierig machen. Überlegt, auf welche Titel ihr bei Videos klicken würdet. Bei YouTube steht oftmals der Unterhaltungswert vor dem Informationswert, es sei denn ihr habt einen Kanal, der sich mit Tipps und viel Technik beschäftigt.

Wozu brauche ich ein Vorschaubild bei YouTube?

Wenn ihr euer Video hoch ladet wählt YouTube automatisch drei Bilder zur Vorschau aus eurem Video aus. Rein technisch könntet ihr eines dieser Bilder auswählen, allerdings werdet ihr dies bei den großen YouTubern äußerst selten finden. Versucht beim Filmen an Fotos zu denken, die ihr später zur Promotion verwenden könnt. Probiert auch ein paar Hochkantfotos aus, die ihr anschließend für Facebook oder Instagram verwenden könnt. Gebt euren treuen Fans schon einen kleinen Einblick bei Snapchat, bevor das Video online geht.

Wählt ein interessantes Vorschaubild, welches den Betrachter wieder neugierig macht und legt ein paar Schlagworte drauf. Bitte denkt daran, dass die Bilder für andere manchmal am Ende eines Videos eingeblendet werden und dann nur im Kleinformat sichtbar sind. Die Schrift sollte somit nicht zu klein sein. Denkt auch an euer Gesicht und euren Gesichtsausdruck auf den Bildern, da ein zu neutrales Bild eher langweilig wirken kann.

Brauche ich wirklich ein Drehbuch für jedes Video bei YouTube?

Manche YouTuber schreiben für ihr Videos richtige Drehbücher und überlegen sich vorher genau, welche Szenen sie für das Video benötigen. Allerdings ist es nicht unbedingt notwenig alles aufzuschreiben, sofern ihr euer Konzept für das Video im Kopf habt. Besonders bei Vlogs gibt es auf Dauer ein paar Elemente, die ihr immer wieder einbauen könnt. Ein direktes Drehbuch für einen Vlog, wo ihr noch gar nicht genau wisst, was passiert, macht oftmals keinen Sinn.

Was allerdings bei jedem Video empfohlen wird ist eine Sequenz, die neugierig auf später macht. Gebt nicht zu viele Informationen auf einmal weiter, sondern verteilt es auf das Video. Zu viele Informationen auf einmal sind anstrengend für den Zuschauer. Bleibt in Bewegung und zeigt gerne auch andere Perspektiven.

Am Ende solltet ihr immer eure Zuschauer aufrufen, euren Kanal zu Abonnieren und das Video zu Liken sowie einen Kommentar zu hinterlassen. Oftmals wird den Zuschauern erst nach diesem Hinweis bewußt, dass sie bisher inaktiv waren. Diese Art des „bettelns um Aufmerksamkeit“ findet man auch bei vielen erfolgreichen YouTubern. Die Zuschauer sind diese Aufforderung also gewohnt.

TV Produktion mit Bloggern und YouTubern - Drehtermin mit einem TV-Team bei Kryoform in Frankfurt - Goethestraße - Fitness- und Health-Blogger - YouTube-Videos

Eure Story und euer Video Inhalt bei YouTube-Videos

Oftmals ist euer Videoinhalt und ihr selbst wichtiger, als die Qualität eures Videos. Überlegt euch, worin ihr besonders gut seid und wo ihr euch sicher fühlt über ein Thema zu reden. Oft eignet sich hierbei eure Erfahrungen, Problemlösungen oder auch euer Hobby. Shopping Hauls (Einkäufe) und Life Hacks (Lebenstipps) sind immer wieder sehr beliebt bei den Zuschauern. Die Mischung aus Information und Unterhaltung ist wichtig für interessierte Abonnenten.

Versucht einen roten Faden in eurem Kanal zu haben. Wer viele verschiedene Inhalte postet, verschreckt schnell seine Follower wieder. Versucht euch ein wenig festzulegen und guckt, welche Videos am besten ankommen. Es gibt keine Grenzen bei YouTube – von Tutorials (Erklärungen) bis zu Comedy ist alles möglich. Macht das, worin ihr euch wohl und sicher fühlt.

Bei weiblichen YouTubern ist Beauty (Kosmetik & Haare) und Lookbooks oder OOTD (Outfits und Trends) immer wieder beliebt und als Einstieg bei YouTube zu sehen. Bei männlichen YouTubern findet man häufig Prank (jemanden hereinlegen) oder Technik, wie Hand-On (erste Erfahrungen mit einem technischen Gerät) oder Unpacking (Öffnung und Präsentation neuer Elektronik).

Das wichtigste an eurem Kanal seid ihr selbst. Wenn der Zuschauer euch nett oder interessant findet, hinterlässt er schneller ein Abo. Wenn ihr euch unwohl und unsicher vor der Kamera fühlt, hilft nur Übung. Mit jedem Video wird es leichter und es fühlt sich nicht mehr so ungewohnt an. Stellt euch eine nette Person vor, für die ihr die Videos dreht.

Was sollte man als Vlogger beachten und wissen? Tipps für Vlogger bei YouTube

Einen Vlog zu führen und ihn mit spannenden Inhalten zu füllen, ist oftmals eine Herausforderung. Am beliebtesten sind tägliche Vlogs, die eine Wirkung, wie eine Daily Soap auf den Zuschauer haben. Allerdings solltet ihr nicht schauspielern, sondern lediglich die Spannung halten und Abhängigkeit fördern – Neugierde ist alles in diese Branche.

Das Wichtigste für einen Vlogger = verstellt euch nicht. Versucht nicht anders zu sein, als ihr seid, denn das macht es für den Zuschauer und für euch selbst anstrengend. Teilt eure Gedanken und Befürchtungen genauso, wie eure Freude und Hoffnungen. Allerdings müsst ihr nicht alles und vor allem nichts zu privates preisgeben. Bittet achtet darauf, eure Privatsphäre trotzdem aufrecht zuhalten und geht ganz vorsichtig mit manchen Informationen, wie privaten Daten, um.

Schaut euch gerne andere Vlogger an, um euch inspirieren zu lassen, aber kopiert diese nicht. Seid ihr selbst und genau damit habt ihr etwas, was nur ihr auf eurem Kanal zeigen könnt.

Neid und andere Meinungen bei YouTube

Bei YouTube wird immer wieder über die Möglichkeit diskutiert, ein Video negativ bewerten zu können. Jeder, dem das Video nicht gefällt oder dem ihr als Person nicht passt, gibt euch schnell einen „Daumen runter“. Bitte lasst euch davon nicht entmutigen und verunsichern. Ihr könnt die Funktion übrigens ausblenden, wenn ihr mit vielen Neidern rechnet.

Es gibt leider sehr viel Neider, die euch nichts gönnen und sich selbst besser fühlen, wenn sie „böse“ sein können. Eine sehr negative Lebenseinstellung, die ihr bitte nicht auf euch persönlich beziehen solltet wird versucht auf YouTuber zu übertragen. Konstruktive und hilfreiche Kritik ist ok, allerdings sind nette Kommentare natürlich immer viel schöner. Habt keine Scheu andere zu blockieren, wenn sie unfreundlich sind. Allerdings solltet ihr selbst in euren Videos auch immer respektvoll mit euren Fans umgehen.

Legt euch also ein dickes Fell an und schaltet die Kommentare zu euren Videos lieber manuell frei, um auch sofort darauf antworten zu können. So baut ihr schneller eine Verbindung zu euren Zuschauern auf und könnt die beleidigenden Kommentare direkt löschen. Bietet negativen Menschen keine Platform in eurem Kanal.

Gerade die erste Dislikes kommen häufig schon, bevor das Video zu Ende gesehen werde konnte. Nehmt es nicht persönlich und fragt euch manchmal einfach, wenn der Dislike nach einer halben Stunde erst gekommen ist, ob die Person zufällig krank geworden ist, im Stau steht und deshalb kein Dislike setzen kann. Nehmt es einfach ein wenig mit Humor.

Mehr Follower und Likes bei Youtube - TIpps für mehr Abonnenten

Wie bekommt man neue Follower und Abonnenten bei YouTube?

Zum einen braucht ihr natürlich guten Content, also gute eigene Videos. Aber die besten Videos bringen euch nichts, wenn man euch nicht wahrnimmt. Daher gibt es neben der Videobeschreibung für die Suche noch die normale Kommunikation mit anderen. Kommentiert bei anderen Videos und schreibt möglichst interessante und persönliche Kommentare zu den Videos.

Je weniger „Werbung“ ihr für euren Kanal macht und je persönlicher der Text, desto neugieriger die Zuschauer des anderen Kanals. Auch der Kanalinhaber freut sich und schaut evtl. auch bei euch einmal vorbei, was sich ebenfalls positiv für euren Kanal auswirkt. Jeder Kommentar ist ein Link auf euren Kanal, auch ohne Werbung. Manchmal entwickeln sich hieraus Freundschaften oder sogar ein gemeinsames Video.

Wenn ihr Blogger seid, dann solltet ihr euren Blog dazu nutzen Werbung für euren YouTube Kanal zu machen. Ihr fangt nicht bei „Null“ an, sondern habt bereits Leser, die sich für euch interessieren. Allerdings sind Blogleser und YouTube-Zuschauer manchmal komplett unterschiedlich und nicht leicht zu übertragen. Für euren Kanal und Kanalbewertung ist der Link von eurem Blog extrem wichtig.

Versucht auf euren Social Media Kanälen Werbung für euren YouTube Kanal zu machen. Bei Instagram könnt ihr den Link zu eurem aktuellen Video im Profil hinterlegen. Manchmal macht es auch Sinn einen Teaser für euer Video hochzuladen. Auch bei Twitter, Facebook und Google+ (gehört zu YouTube) könnt ihr euren Videolink posten.

Je mehr Likes (Daumen hoch), Views (Aufrufe) und Kommentare und Kommentarantworten euer Video in der ersten Zeit bekommt, desto besser auch kurzfristig die Platzierung eures Videos in der Suche aus. Daher solltet ihr euer Video bei Social Media bewerben, sobald es online ist.

Kann man von YouTube leben?

Um wirklich von YouTube leben zu können, müsst ihr zu den bekannten YouTubern gehören. Es steckt viel Arbeit dahinter und es hängt alles von euren Views und Werbeeinblendungen ab. Wer glaubt, dass man sofort gutes Geld verdient, wenn man mit YouTube anfängt, der liegt komplett falsch. Aber es besteht die Möglichkeit auf Dauer oder zumindest eine zeitlang von YouTube leben zu können.

Je bekannter euer Kanal wird, desto mehr Firmen werden euch wahrnehmen und euch Produkte anbieten, die ihr in euren Videos präsentieren sollt. Hier liegt alles an eurem Verhandlungsgeschick. Viele YouTuber gehören auch größeren Zusammenschlüssen an, um mehr Kooperationen zu bekommen, allerdings werden die Einnahmen hier auch aufgeteilt. Ihr braucht nicht zwingend eine Agentur, um erfolgreich bei YouTube zu sein.

Fazit – Wie fängt man mit YouTube an? Richtig anfangen – Starter Tipps

Wer erfolgreich bei YouTube sein möchte, braucht Geduld und Ausdauer, sowie ein gutes Selbstbewusstsein. Wichtiger als alles direkt richtig zu machen, ist es überhaupt zu machen und einfach anzufangen. Ihr werdet euch automatisch Stück für Stück verbessern und immer mehr lernen.

Je mehr Meilensteine ihr erreicht, umso mehr Funktionen werden euch freigeschaltet. Ihr erreicht sozusagen neue Level bei YouTube und genau das motiviert noch einmal zusätzlich. Nur wer die richtige Motivation und Ziele hat, ist ehrgeizig genug, um auf Dauer Erfolg bei YouTube zu haben.

Die Außenwirkung als YouTuber verändert sich momentan gravierend. Manche wissen noch immer nicht, was ein YouTuber ist oder macht. Manche denken, man verdient extrem viel sobald man YouTuber ist. Fernsehsender halten Top YouTuber aus ihren Promi-Pool fern, denn YouTuber sind ganz klare Konkurrenz für TV-Sender. Für die große und ältere Allgemeinheit sind viele der erfolgreichen YouTuber somit weiterhin komplett unbekannt. Vielleicht ändert es sich, wenn ihr zu den erfolgreichen YouTuber gehört?

Ich wünsche euch ganz viel Glück, Spaß und Erfolg mit eurem Kanal und freue mich riesig, wenn ihr auf meinem YouTube Kanal vorbeischaut und einen netten Kommentar hinterlasst. Habt vertrauen in euch und probiert es einfach aus!

3 KOMMENTARE

  1. Hallo Vanessa, ich spiele auch mit dem Gedanken mit YouTube anzufangen und habe eine Idee die aber einschließt dass ich dort Filme wo andere (fremde) Menschen im Bild kommen werden. Also Freizeitpark, Spielplatz, Weihnachtsmarkt, Erlebnisbad… Darf ich das? Und muss ich die Veranstalter zum Beispiel Freizeitpark fragen?

    Isabella

    • Hallo Isabella,

      YouTube macht wirklich sehr viel Spass und ich werde in den nächsten Wochen und Monaten auch wieder deutlich mehr Videos machen. Ich wäre jedoch sehr sehr vorsichtig, fremde Menschen ohne Genehmigung zu filmen, genauso auch in Freizeitparks. Ich weiß bei einigen Parks (aus eigener Erfahrung) wird ein Mitarbeiter abgestellt, der die Szenen während der Produktion bereits prüft oder verbietet. Ein Filmen ohne Genehmigung ist nicht zu empfehlen! Ich kann und darf dir keine Rechtsberatung geben, sondern nur die eigenen Erfahrungswerte, um auf der sicheren Seite zu sein, kontaktiere bitte vorab jeweils die Veranstalter und ziehe einen RA dazu.

      Viele Grüße
      Vanessa

Comments are closed.