Zimmer mit Aussicht – oder eine Luxus-Suite zum Wohlfühlen in Hamburg

Es gibt Momente für Reisende, da kommt man in einem Hotel an und fühlt sich sofort wie zu Hause. Man checkt am Empfang ein und wird freundlich begrüßt und erhält die Schlüsselkarten für sein Zimmer, öffnet die Tür – schaut rein und denkt, ja das wirkt doch erst einmal sehr gut. Man zieht den Koffer rein, schließt die Tür und fühlt sich sofort angekommen. So ähnlich ist es mir am letzten Wochenende in Hamburg ergangen, einer Stadt, wo ich mich mehr auf die Abreise bisher gefreut habe, anstelle der Ankunft.

Radisson Blu Hotel Hamburg - Dammtor - Executive Suite - Penthouse-Suite - Reiseblog - Reiseblogger-Luxus - Suitenleben - Lifestyleblog - Natural Suite

Luxus Suite über den Dächern von Hamburg – Panoramaaussicht

Bei neun von zehn Besuchen in der Hansestadt hat das Wetter bisher überhaupt nicht mitgespielt, es hat geregnet, es war kalt und natürlich windig. Es ist schon fast ein sicheres Vorzeichen – wenn ich nach Hamburg reise, fängt es dort an zu regnen. Wenn man anschließend durch die Straßen geht, man nass wird, der Wind ins Gesicht weht und man nicht viel von der Stadt sah, so konnte die Leidenschaft für Hamburg einfach nicht geweckt werden.

Dieses Mal das Wetter bei der Ankunft im Radisson Blu Hamburg am Dammtor natürlich nicht viel anders, aber ich habe die erste Stunde nach der Ankunft nur mit einem Blick auf die Stadt verbracht (bei der Aussicht – siehe oben) :-) …

Radisson Blu Hotel Hamburg - Dammtor - Executive Suite - Penthouse-Suite - Reiseblog - Reiseblogger-Luxus - Suitenleben - Lifestyleblog - Natural Suite

Egal wie das Wetter war, man hat immer wieder neue „bekannte“ Gebäude entdeckt und direkt festgestellt, es liegt eigentlich alles direkt vor meiner Tür. Direkt am Fuße des Hotels und meiner Suite im 25. Stockwerk der bekannte Park „Planten un Blomen“ mit seiner Eislauffläche im Winter und dem japanischen Garten. Selbst im Winter ein schöner Anblick – im Hintergrund direkt an dem Abend das beleuchtete Fussballstadion vom FC St. Pauli, deren Spieler ich vorher noch kurz in der Lobby des Hotels getroffen habe und die ganzen Souvenirs gesehen habe und schon dahinter fast, die Elbterrassen.

Es ist wirklich nicht weit von hier bis zur Elbe, dem Vernügungsviertel Reeperbahn und den Musical-Theaters. Bei schönem Wetter ein toller Spaziergang, abends schön erst etwas im Filini essen und anschließend die Stimmung am Wasser genießen – so könnte auch mir Hamburg gefallen. Auf der anderen Seite und vielleicht einmal 3-5 Minuten Fussweg entfernt die Binnenalster mit allen bekannten Geschäften und Cafés.

Radisson Blu Hotel Hamburg - Dammtor - Aussicht und Hotelführung. Die höchste Terrasse über Hamburg - Blick auf Außenalster und Binnenalster

Einkaufen erst im Alsterhaus und dann über die Mönckebergstraße zurück um die Binnenalster herun, zum bereits von weitem gut sichtbaren Hotel mit der einzigartigen Fassade in der Hamburger Skyline. Neben Fernsehturm, Köhlbrandbrücke und Hamburger Michel, gehörte die Fassade des Radisson Blu Hotels einfach zum festen Stadtbild.

Wo man früher auf den Fernsehturm für ein paar Minuten hochgefahren wurde, um die nun geschlossene Aussichtsplattform zu genießen, kann ich mich in meiner Suite entspannen und lernen, Hamburg zu jeder Tages- und Nachtzeit von oben zu erkunden.

Radisson Blu Hotel Hamburg - Dammtor - Executive Suite - Penthouse-Suite - Reiseblog - Reiseblogger-Luxus - Suitenleben - Lifestyleblog - Natural Suite

Luxus Suite über den Dächern von Hamburg – Wohlfühlen

Bei weit mehr als 200 Nächten in Hotels pro Jahr gehören Hotelsuiten zu meinem festen Leben dazu und man genießt häufig die kleinen Dinge, aber vor allem auch viel Platz und Helligkeit. Es geht nicht nur um die reinen Quadratmeter einer Suite, sondern um das „Wohlfühlen“. Bei mir sind es oft weniger als 10 Sekunden und ich kann mir vorstellen, hier für einige Zeit „zu leben“ oder sehe es nur als Zweck für den Aufenthalt an.

Die Suite im Radisson Blu Hotel Hamburg am Dammtor hat viele Möbel und Kleinigkeiten, die ich mir persönlich auch in mein eigenes Appartment oder mein eigenes Haus stellen würde.

Radisson Blu Hotel Hamburg - Dammtor - Executive Suite - Penthouse-Suite - Reiseblog - Reiseblogger-Luxus - Suitenleben - Lifestyleblog - Natural Suite

Direkt wenn man durch die Eingangstür geht, sieht man eine große weiße Ledercouch, ein dunkler runder Glastisch und ein moderner, weicher Teppich. Ein helles Wohnzimmer, dahinter die Wand mit einer leicht glänzenden dunklen Tapete überzogen. Es wirkt alles freundlich und einladend, die Wohnzimmerlampe im großen Bogen auf die hellen Sessel gerichtet und auch das angrenzende Esszimmer oder Arbeitszimmer mit einem Konferenztisch, den weißen Stühlen und Kaffeemaschine und Teekocher laden für ausgiebige Meetings ein.

Radisson Blu Hotel Hamburg - Dammtor - Executive Suite - Penthouse-Suite - Reiseblog - Reiseblogger-Luxus - Suitenleben - Lifestyleblog - Natural Suite

Hier kann man sich als Hotelgast für ein langes Wochenende perfekt aufhalten – aber sicherlich auch einmal einen Monat für ein interessantes Projekt verbringen.

Wichtig für mich persönlich ist immer, dass ich den „öffentlichen Bereich“ mit Besprechungstisch, Couch und Eingangsbereich, mit eigenem Gäste-WC von „meinem Bereich leicht abtrennen kann und dieses wurde durch eine große schallgeschützte Tür möglich.

Radisson Blu Hotel Hamburg - Dammtor - Executive Suite - Penthouse-Suite - Reiseblog - Reiseblogger-Luxus - Suitenleben - Lifestyleblog - Natural Suite

Im Schlafbereich der großen „Executive-Suite“ dahinter noch einmal eine kleine weiße Ledercouch mit den wohl bequemsten Ledersesseln, die ich kenne und ein großer drehbarer Spiegel mit Fernseher auf der Rückseite. Ein großer Kleiderschrank und noch einmal einen kleinen Empfang runden das gemütliche Bild vom Schlafzimmer ab.

Das Bett mit hölzernen Blöcken als Nachttische passen perfekt in das gemütliche Bild und spiegeln die Sockel der Betten wieder. Wer kennt als Vielreisender nicht das Problem – wohin mit den Koffern, wenn man länger im Hotel bleibt und alles ausgepackt hat. Hier ist genügend Platz einerseits um die Koffer unter dem Bett zu verstauen, aber auch andererseits kann man als Gast sicher sein, dass auch unter den Betten regelmäßig gereinigt wird – der Gast würde den Staub direkt sehen… :-)

Das angrenzende Badezimmer mit intelligentem Glas zwischen Dusche und Badewanne, sowie Schlafzimmer, eine schöne Option. Je nachdem ob man ungestört in der Badewanne oder der Dusche stehen möchte oder die Aussicht genießen kann, wählt man am Schalter ob die Glasscheibe „durchsichtig“ oder „milchig“ sein soll. Praktisch!

Wo man sich auch bewegt in der Suite, man fühlt sich direkt als Hotelgast unheimlich wohl und fängt wirklich an, auch Hamburg zu genießen und zu erforschen. Bei so einer Unterkunft, kommt man natürlich gerne zurück nach Hamburg und genießt das liebevoll zubereitete Inroom-Dining-Angebot des Hotels.

Radisson Blu Hotel Hamburg - Dammtor - Executive Suite - Penthouse-Suite - Reiseblog - Reiseblogger-Luxus - Suitenleben - Lifestyleblog - Natural Suite

Luxus Suite über den Dächern von Hamburg – Inroom-Dining

Gerade wenn ich in einer Suite untergebracht bin, wähle ich regelmäßig das Angebot für das Zimmer. Nach einem langen Arbeitstag mit vielen Meetings und vielen Menschen freut man sich dann einfach, wenn man sich auf die Couch setzen kann und den Abend einfach ausklingen lassen kann. Ein schöner Salat, ein Pasta-Gericht oder auch einmal ein schönes Stück Lachs – die Möglichkeiten auf der Inroom-Karte vom Radisson Blu Hotel in Hamburg am Dammtor unzählig. Wie ich euch auch schon bei Snapchat gezeigt habe, besteht bei mir immer noch die große Gefahr, wenn tolle Desserts auf der Karte stehen. Ich kann dann einfach nicht „Nein“ sagen :-).

Radisson Blu Hotel Hamburg - Dammtor - Executive Suite - Penthouse-Suite - Reiseblog - Reiseblogger-Luxus - Suitenleben - Lifestyleblog - Natural Suite

Wie man auf den Fotos sehen kann, gab es neben klassischen Gerichten die Tage über auch wieder besondere Spezialitäten und vor allem in der Mittagszeit sehr häufig einen leckeren Caeser-Salad. Meine Einstellung zum Fitness-Programm hat sich einfach geändert und man überlegt viel genauer, was man isst, gerade wenn man auch anschließend das große Fitness-Studio und Wellness-Angebot im Hotel nutzen möchte…

Radisson Blu Hotel Hamburg - Dammtor - Executive Suite - Penthouse-Suite - Reiseblog - Reiseblogger-Luxus - Suitenleben - Lifestyleblog - Natural Suite

Luxus Suite über den Dächern von Hamburg – FAZIT

Die Suite im Radisson Blu Hotel in der Marseiller Straße in Hamburg ist für mich eine Wohlfühloase in der Hansestadt und gab mir auch einen neuen Eindruck von Hamburg. Wie schon häufig erwähnt, lohnt es sich meistens für ein schönes Wochenende in der Stadt einmal etwas mehr auszugeben und sich an eine besondere Zeit und eine besondere Suite in der Stadt zu erinnern. Gerade wenn man auch plant, nicht nur auf Stadterkundung zu gehen, sondern auch Erholung zu nutzen, dann kann ich die Executive Suite im Hotel absolut empfehlen.

Radisson Blu Hotel Hamburg - Dammtor - Executive Suite - Penthouse-Suite - Reiseblog - Reiseblogger-Luxus - Suitenleben - Lifestyleblog - Natural Suite

Wer nicht so eine Vorliebe für helle Farben im Wohnbereich hat und nicht wie ich den Style „Natural“ bevorzugt, für den gibt es diese Suite auch noch einmal in der 23. Etage mit schwarzem Leder und dunklen Hölzer – dem „New York Mansion Style“. Den stelle ich euch dann vielleicht einmal in Zukunft vor – aber mein Favorit bleibt vermutlich das weiße Leder und die traumhafte Couch-Landschaft…

Es war eine wunderschöne Zeit in Hamburg und in meiner Suite und ein weiterer Faktor neben dem sehr guten Restaurant, dem guten Inroom-Dining, war auch vor allem ein sehr, sehr schnelles Internet. Ein wirklicher Traum für Blogger und YouTuber. Keine Begrenzung bei Geräten, 500MBit-Geschwindigkeit (höchste Geschwindigkeit in Hotels in Hamburg im Moment) und schnelle Reaktionszeiten. Da freut man sich wirklich und vielleicht berichte ich euch dann einmal über Dinge die mich in Hotels beim Internet aufregen und was mich erfreut… Am Mittwochabend findet ihr dazu noch einmal eine persönliche „Roomtour“ auf meinem YouTube-Kanal.