YouTube – mehr Follower, Abonnenten und Likes bekommen – Tipps

YouTube gehört zu den Sozialen Netzwerken, die erst Spaß machen, wenn man selbst einige Follower und Abonnenten hat. Auch wenn man am Anfang die Videos fast nur für sich selbst filmt, möchte man auf Dauer mehr Follower, Abonnenten und Likes bekommen. Da ich selbst als YouTuber aktiv bin und zusätzlich einige YouTuber abonniert habe, habe ich meine Erfahrungen und Tipps für euch als Hilfe zusammen gestellt.  

YouTube ist für mich nicht nur zur Unterhaltung wichtig geworden – auch viele Tutorials, Styling-Tipps, Beauty und Makeup-Styling, sowie Frisuren schaue ich mir immer wieder gerne bei YouTube an. Informativ, aber manchmal auch etwas langatmig finde ich persönlich Shopping-Haul Videos – allerdings interessiert mich trotzdem immer wieder, wie manche neuen Produkte aus der Drogerie wirklich sind. Manche der Vorstellungen muss ich mir dann auch für meine innerliche Wunschliste merken.

Mehr Follower und Likes bei Youtube - TIpps für mehr Abonnenten

YouTube ist in der heutigen Zeit einfach wichtig geworden und zählt neben Google zur größten Suchmaschine im Internet. In den USA werden bereits mehr als 50% der Suchanfragen für Tutorials, How-to, etc. direkt über Youtube eingegeben und nicht mehr über Google.

Alle Informationen zu meinem nächsten YouTube Workshop im Jahr 2016

Mehr YouTube Follower, Abonnenten und Likes bekommen

Es gibt genügend erfolgreiche YouTuber, die genau ihre Zielgruppe gefunden haben. Ich habe euch die besten und erfolgreichsten YouTuber aus Deutschland bereits einmal vorgestellt. Aber wie wird man nun selbst schnell bekannt und bekommt viele neue Follower und Abonnenten? Den einen oder anderen Tipp kann ich euch vielleicht schon einmal geben. Ob sich damit viel für euch bei euren Follower-Zahlen verändert, kann ich natürlich nicht versprechen, aber vielleicht wird euch der ein oder andere Punkt bei YouTube bewusster auffallen.

HarmanKardon GetElectrified Formula E Grand Prix Berlin - BMW Motorsport Event und Driving Experience mit BMW i8 ECar - Besuch bei MS Amlin Andretti Racing Team - FIA Formula E - Electric Streetracing - Grid Girl - Speed Event

Regelmäßige YouTube Videos

Der wichtigste Faktor für eine wachsende Abonnenten-Zahl sind Videos. Um rechtlich keine Probleme zu bekommen, solltet ihr selbst Content schaffen und Videos drehen. Je mehr Videos ihr auf YouTube hochladet, desto interessanter wird euer Account für andere. Je regelmäßiger die Videos erscheinen, desto mehr Fans sammelt ihr.

Kommt ihr einmal nicht dazu ein geplantes Video zu veröffentlichen, werdet ihr im besten Fall sofort von euren Fans und Followern vermisst. Manche YouTuber haben direkt feste Wochentage für ihre Videos – manchmal sogar auch Themen orientiert, z.B. Dienstags immer ein Beautyvideo, Freitags ein FMA-Video. Wichtig sind auf Dauer regelmäßige und überdachte Inhalte mit einem klaren Konzept.

Ich versuche auf meinem Youtube-Kanal auch immer wieder jeden Montagabend ein Video online zu stellen und wenn ich es schaffe, folgt noch ein weiteres Video am Donnerstagabend. Sollte ich einmal unterwegs sein, wenig Zeit haben und eine Woche lang nicht groß aktiv sein, erhalten ich sofort liebe Emails, ob bei mir alles o.k. ist und wann das nächste Video erscheint. Lieb!

Fashionweek Berlin - Blogger und Instagrammer auf der Fashion Week - Modebloggerin Vanessa Pur - Catwalk - Backstage - Bloggerevents - ADLON Hotel - Stars und Sternchen

Beste Videoqualität für YouTube

Regelmäßige Videos bringen natürlich nichts, wenn die Qualität der Videos nicht gut genug ist. Ein Video, das mit einem Laptop oder einem Handy aufgenommen wurde wird nur bei sehr sehenswertem Inhalt Fans generieren. Besser ist es direkt auf eine gute Kamera und guten Ton zu gehen. Vom Wert der Ausrüstung kann es hierbei variieren.

Die beste Ausrüstung bringt allerdings nichts, wenn man mit der Kamera dann nicht umgehen kann. Ob man nun mit einem Stativ arbeitet oder lieber eine zweite Person dabei hat, kommt immer ganz auf die eigenen Möglichkeiten und Vorlieben drauf an. Auch bei FMA-Videos für den Alltag oder Events gibt es gute Kameras, die eine akzeptable Bild- und Ton-Qualität liefern. Das Ergebnis sollte allerdings immer in HD Qualität bei YouTube erscheinen, um mehr mögliche Abonnenten anzusprechen.

Der Sound ist genau so wichtig, wie die Bildqualität – wenn es anstrengend ist, euch zu zuhören, wird man seltener abonnieren. Hintergrundmusik stört bei Erzählungen immer – Musik für Modelooks sind meist rechtlich etwas schwieriger, da die wirklich guten Songs meist nicht genutzt werden dürfen. Mehr zur besten Ausrüstung für YouTube findet ihr in meinem dazu passenden Blogpost.

Wenn ich Videos für Euch drehe, gehe ich lieber raus in die Natur, mal ein Weg, mal ein Stück Strand oder eine tolle Location. Persönlich drehe ich Videos nicht gerne in den eigenen vier Wänden, wobei manche Youtuber schon ein eigenes „Youtube-Zimmer“ eingerichtet haben und sich täglich oder mehrmals in der Woche direkt dort zur Aufnahme hinsetzen.

Thematisch hängt es bei mir auch immer etwas davon ab, ob ich Videos lieber mit dem Stativ aufnehme oder von einer zweiten Person „freischwebend“ filmen lasse. Es ist immer auch eine Frage des Equipments und der Möglichkeit der Nachbearbeitung.

Mehr Follower und Likes bei Youtube - TIpps für mehr Abonnenten

Passender Hintergrund für Videos

Eigentlich sollte es sich von alleine verstehen, dass man darauf achtet, was man im Hintergrund des Videos sehen kann. Man sollte sich bewusst sein, dass ein nicht aufgeräumtes Zimmer natürlich sichtbar ist – manche möchten dies allerdings gerne so realistisch zeigen, wie es wirklich ist. Ich persönlich sehe mir lieber Videos, in denen Ordnung herrscht und man sich inspirieren lassen kann.

Beautyvideos werden meist vor dem berühmten weißen IKEA Schminktisch gefilmt, Outfitvideos meist draußen in der Stadt oder Natur, Technik an einem Tisch – guckt euch einfach an, wo eure Vorbilder filmen und sucht euch etwas ähnliches, was euch passend erscheint und ihr euch evtl. sogar von anderen abhebt.

Bei Indoor Videos kann man durch den Hintergrund schnell einen Wiedererkennungswert bekommen. Indoor kommen allerdings manchmal Lichtprobleme bei den Videos hinzu. Tageslicht oder Tageslicht Lampen sind hierbei wichtig.

Wenn Ihr mit viel Unschärfe im Hintergrund arbeiten möchtet, solltet Ihr auf ausreichendes Licht und vor allem das passende Objektiv achten. Eine Blende f2.8 gibt bereits einen sehr schönen Verlauf, eine Blende von f1.8 oder gar f1.4 oder gar f1.2 nimmt Euch fast den Bewegungsspielraum und Ihr werdet selbst schnell unscharf, wenn Ihr Euch auch nur wenige Zentimeter im Video nach vorne oder hinten bewegt.

Beste Vorschaubilder für YouTube Videos

Der erste Eindruck zählt! Oftmals entscheidet das Vorschaubild, ob ich mir ein Video überhaupt ansehen möchte oder nicht. Ich kann nur empfehlen immer auch Fotos vor oder nach einem Videodreh zu machen. Natürlich kann man auch Standbilder aus einem Video heraus schneiden, allerdings mag ich die einfache Variante lieber. Man lädt zeitgleich mit dem Video dann das gewünschte Vorschaubild direkt mit hoch.

Wer mag, kann zusätzlich noch Text auf das Bild legen, damit der Zuschauer sofort weiß, worum es geht. Auch nachträglich kann man ein Vorschaubild natürlich noch ändern. Man sollte darauf achten, dass in der Kanalübersicht die Vorschaubilder möglichst gleichmäßig wirken. Bestenfalls ist der Header mit einem schönen persönlichen Headerbild gefüllt und ein schönes, ansprechendes Profilbild wurde ausgewählt.

Achtet bei Euren Vorschaubildern immer darauf, diese so groß wie möglich zu produzieren. Wenn Ihr später die Videos einmal in den Blog einbauen möchtet und einen großen Videoplayer verwendet, seht Ihr schnell, ob das Bild in 1280×720 oder gar 1920×1080 produziert wurde, oder lediglich 640×480 Pixel. Das kleinere Bild wird dann unscharf im Blog und Ihr müsst die ganzen Vorschaubilder noch einmal neu erstellen.

Fashionweek Berlin - Rebekka Ruetz Fashionshow Cosmic Spring Summer 2018 Modebloggerin Vanessa Pur - Catwalk - Backstage #MBFW #FW

Intro für ein Video

Wenn ihr ein Intro nutzen wollt, sollte es möglichst kurz sein und bei 5-10 Sekunden Länge bleiben. Manchmal wird auch mit einem Intro nach den ersten Minuten Video gearbeitet. Auch wenn man sich den Videoproduzenten und den Videokanal mit einem Intro besser merken kann, so kann ein langes Intro den Zuschauer auch direkt wieder verschrecken. Noch schlimmer ist dann nur noch einen Werbefilm am Anfang des Videos zu zeigen.

Um Abonnenten zu bekommen ist es natürlich schwierig, wenn man erst die x-te Werbung bei Youtube sieht, bevor man das Tutorial starten kann und erhält dann zunächst noch ein Intro von 20-30 Sekunden mit einer schlechten Musik. Häufig sind dieses bereits Gründe, warum Besucher das Video nicht weitersehen und anschließend auch nicht dem Account folgen.

Titel und Beschreibung zum YouTube Video

Am besten sollte ein Titel und die Beschreibung des Videos das gezeigte Video in Worten erklären. Gerne könnt ihr kreativ sein, aber denkt immer auch an die Suche bei YouTube. Wenn ihr ein Modelook-Video „Summertime“ nennen würdet, wird euch keiner finden, wenn er einen Modelook sucht.

Auch die Beschreibung und der Infotext sind wichtig auszufüllen. Selbst wenn ihr wollt, dass euer Video komplett angesehen wird, könnt ihr euer Video im Text gerne beschreiben und Links zu Webseiten, Videos oder Produkten setzen. Natürlich kann man hier auch gerne zum Abonnieren auffordern. Ich lese mir immer wieder die Beschreibungen und Kommentare durch, während ich dem Video weiter zuhöre.

Wenn das Video etwas langatmig ist und die Informationsbox nicht mehr zu dem Thema verrät, kommt der Zuschauer viel häufiger auf die Idee „umzuschalten“ oder sich ein anderes Video auszusuchen, die im rechten Block dargestellt werden und wird auch nicht dem Kanal folgen.

Social Media und Blog Verlinkung für YouTube

Natürlich hilft es, wenn man einen eigenen Blog hat und bereits eine größere Community in den Social Media Kanälen vorhanden ist. Wenn das Video in einem Blog eingebaut oder verlinkt wird, ist dies natürlich gut für euch. Selbstverständlich sollte man seinen YouTube Account überall verlinken und bewerben, wo es möglich ist. Viele Follower aus anderen Netzwerken, werden auch schnell Follower bei YouTube. Shared eure Videos und euren Account in den sozialen Medien, soweit ihr dies tun möchtet.

Bitte vergesst nicht, dass YouTube zu Google gehört und somit Google+ als Netzwerk nicht unterschätzt werden sollte. In den Social Media Kanälen kann man gerne auch Hashtags nutzen, um besser gefunden zu werden.

Mehr Follower und Likes bei Youtube - TIpps für mehr Abonnenten

Inhalt des YouTube Kanals

Videos, die immer wieder gerne angesehen werden, sind meist Videos mit Mehrwert oder Unterhaltungswert. Wenn man sich ein Video ansieht sucht man häufig nach einer Information oder auch Inspiration. Eine gute Mischung aus Unterhaltung und Information kommen sehr gut an – Langeweile und Eintönigkeit hingegen nicht ganz so gut. Über welche Themen man nun Videos dreht liegt an euren eigenen Vorlieben, Interessen, Ausbildung und Hobbys.

Selbstverständlich kann man seine Follower und Abonnenten auch jederzeit nach einem gewünschten Thema fragen und darauf dann eingehen. Generell ist eine Abwechslung bei den eigenen Videos nicht verkehrt, so lange ein gewisser roter Faden bleibt. Auch Interviews und gemeinsame Videos kommen immer wieder einmal gut an. Wenn ihr euch unsicher seid, probiert es einfach einmal aus – die View-Anzahl und Reaktionen werden euch zeigen, was eure Abonnenten am liebsten sehen wollen.

Stellt Euch selber die Frage, welche Videos schaut Ihr gerne, wo könntet Ihr stundenlang dabei bleiben oder wartet schon auf das nächste Update. Ihr solltet nur nicht auf die Idee kommen, die Video-Kanäle, die Ihr gerne schaut zu kopieren. Es ist immer nur eine Kopie und kommt meistens nicht an das Original heran. Die großen Youtuber haben oft jahrelange Erfahrungen mit hunderten von Videos und das klappt nicht am Anfang.

Mehr Follower und Likes bekommen - Tipps und Tricks - Beste Zeiten für Facebook, Twitter, Instagram, Snapchat und Pinterest

Auf Abo hinweisen

In den eigenen Videos sollte man ruhig auf die Möglichkeit eines Abos hinweisen. Ob nun gesprochen oder auch als Link-Einblendung oder sogar im Text in der Infobox. Manchmal wird die Option eines Abos von den Zuschauern einfach vergessen und übersehen.

Gewinnspiele bringen ab und zu einen Follower mehr. Die gewonnenen neuen Abonnenten sind allerdings keine echten Fans und nicht sonderlich aktiv. Für eine gute Community und Interaktion sind Gewinnspiel-Follower nicht wirklich sinnvoll und hilfreich.

Wenn Ihr einen interessanten Kanal habt, regelmäßig gute Videos habt oder auch positiv bei anderen kommentiert (ohne Euren Kanal zu promoten) schauen viele Youtuber auch einmal vorbei und auch deren Follower und deine eigene Community wächst – aber weist nicht aktiv auf anderen Seiten auf ein Abo hin.

Vorsicht bei der Monetarisierung

Es spricht generell nichts gegen eine Monetarisierung von Videos. Hierbei werden Werbeanzeigen eingeblendet oder Werbevideos abgespielt. Wirklich sinnvoll und lukrativ sind diese Werbevideos erst, wenn die Videos, die man hierfür freigegeben hat bereits gut laufen.

Startet ein Video am Anfang mit Werbung, so verschreckt man schnell mögliche neue und bereits gewonnene Abonnenten. Ich persönlich würde eher sparsam mit Werbeanzeigen umgehen, wenn ich neue Abonnenten gewinnen möchte.

Ihr müsst Euch immer überlegen, wenn Ihr ein schönes Video habt, welches vielleicht auch 500-1000 Abrufe am Tag bekommt, ob es Euch wert ist, Eure Zuschauer mit Werbung zu belästigen, die Euch am Monatsende dann vielleicht zwischen 20 und 40 Euro bringt oder ob Ihr lieber wartet, bis der Kanal noch größer ist und die Erträge etwas Werbung rechtfertigen.

Canon 70-200 f2.8 L IS II USM oder f4.0 - Test und Entscheidungshilfe - Lohnt sich das Canon Teleojektiv - Bewertung und Erfahrungsberichte

Video einbetten erlauben

Eigentlich ganz logisch, aber trotzdem wichtig zu erwähnen: man sollte das Einbetten der Videos in erlauben. Nur so können die Videos in Webseiten und Blogs eingebaut und promotet werden. Selbstverständlich ist es gut, wenn die eigenen Videos in Webseiten eingebaut werden, da es für eine hohe Wertigkeit des Videos steht.

Selbst aktiv sein – Abonnieren und Kommentieren

Wie bei fast jedem Social Media System muss man selbst aktiv sein, um aufzufallen. Man sollte andere,  ähnliche Kanäle abonnieren. Einerseits kann man von den erfolgreichen YouTubern sicherlich noch das ein oder andere lernen – allerdings ist eine Interaktion ebenfalls sehr wichtig.

Man sollte Videos, zu denen man etwas sagen kann kommentieren. Je persönlicher oder hilfreicher, desto besser. Es reicht also nicht aus, nur auf sich selbst aufmerksam zu machen, sondern man sollte einen Kommentar schreiben, der sich wirklich auf das Video bezieht. So werden Neugierige schnell zu Abonnenten und Fans.

Eigenwerbung und Spam kommt nur selten gut an. Auch das Betteln nach einer Erwähnung bei den großen YouTubern sollte man sich besser gleich sparen. Wichtiger ist es, selbst einen guten Content zu produzieren. Gegenseitige Promotions und Kooperationen entwicklen sich dann von ganz alleine.

Wenn ihr auf eure eigenen Videos Kommentare erhaltet, kommentiert immer zurück und stellt gerne auch Rückfragen. Oftmals entwickeln sich dadurch nette Gespräche, Freundschaften und natürlich Abonnenten sowie Follower.

Canon 70-200 f2.8 L IS II USM oder f4.0 - Test und Entscheidungshilfe - Lohnt sich das Canon Teleojektiv - Bewertung und Erfahrungsberichte

FAZIT – die besten Wege Abonnenten bei Youtube zu erhalten

Es gibt viele Dinge, die einen YouTube Kanal beliebter machen können. Einige der Möglichkeiten, an die ihr denken könnt, habe ich euch nun zusammen gefasst. Gerne könnt ihr mir auch eure Erfahrungen mitteilen, was euch zu mehr aktiven Followern bei YouTube verholfen hat.

Sicherlich gibt es nicht das hundertprozentige Erfolgsrezept für Youtube – aber eine Mischung aus Ehrgeiz, eigener Aktivität und auch etwas Geduld helfen sicherlich weiter. Auch ich höre mir die Kritik an Videos noch gerne an, ist es zu leise, zu laut oder einfach vom Licht her schlecht aufgenommen. Nur so kann ich auch meine Videos noch verbessern und aus den Besuchern meines Youtube-Kanals auf Dauer hoffentlich auch weitere Abonnenten machen.

Ich wünsche euch ganz viele neue Abonneten und viel Spaß beim Filmen und auf Youtube!