YouTuber Ausrüstung für Anfänger – YouTube

Wenn man als Anfänger mit einem neuen Thema anfangen möchte braucht man nicht nur Grundkenntnisse, sondern auch eine gute Ausrüstung. Natürlich muss man nicht mit der allerbesten Fotoausrüstung und Filmausrüstung anfangen, wenn man bloggen möchte oder Videos drehen möchte. Zu schlecht sollte die Qualität allerdings auch nicht sein. Meine Einschätzung wie man am besten starten sollte habe ich für euch einmal zusammen gefasst.

CANON EOS 100D - Digitale Spiegelreflexkamera für Blogger und YOUTUBER - Limitierte Ausführung in weiss mit 18-55mm Objektiv - Giveaway

Vor einiger Zeit habe ich meine Vorliebe für YouTube entdeckt und bereits eine Auflistung der wichtigsten Deutschen Youtuber erstellt. Auch wenn sich einige tolle YouTuber schon auf dem Markt etabliert haben, bemerke ich, dass es immer wieder neue YouTuber gibt. Ähnlich wie bei Blogs gibt es oft keine Nachwuchsprobleme.

Im Unterschied zum bloggen, kann man beim vloggen nicht versteckt bleiben. Blogger zeigen am Anfang meist nicht ihr Gesicht und schreiben meist über unterschiedliche Themen. YouTuber müssen sich unversteckt zeigen. Ohne Gesicht würden die meisten Zuschauer schnell das Interesse verlieren. Natürlich kann man ähnlich wie bei Gesichtsbildern retuschieren, bis einem das Ergebnis gefällt. Man kann die Szene so oft drehen, bis man zufrieden und möglichst fehlerfrei ist. Aber wenn ihr mich fragt, sind es gerade die kleinen Fehler, die den Unterschied machen. Man muss nicht perfekt sein, um im Gedächtnis hängen zu bleiben und Follower zu generieren. Aber um Follower zu bekommen, muss man natürlich überhaupt erst einmal anfangen.

CANON 100D - die Einsteiger-DSLR-Kamera für Blogger und Youtuber - Limited Edition in weiss mit Objektiv 18-55mm - Ideal für Anfänger und Hobbyfotografen - Youtube Tutorial

Wenn ihr bei YouTube ganz frisch anfangen wollt, überlegt euch vorab, was ihr anderen zeigen wollt: Was macht euch Besonders? Könnt ihr anderen etwas beibringen? Habt ihr Themen, über die ihr reden wollt? Seht euch ruhig andere YouTuber an und überlegt euch, was euch selbst am besten bei anderen gefällt oder was ihr vielleicht sogar besser machen könnt.

Ganz wichtig ist natürlich die technische Ausrüstung. Da ich bereits für meinen Blog eine tolle Fotokamera nutze, die ebenfalls auch filmen kann – konnte ich meine Canon 5D Mark III natürlich für meine Videos direkt weiter nutzen. Aber es ist keine Kamera, die man einem Anfänger empfehlen kann. Wenn man mich fragt, welche Kamera man für den Anfang bei YouTube braucht, empfehle ich z.B. gerne die Canon 100D.

CANON EOS 100D - Digitale Spiegelreflexkamera für Blogger und YOUTUBER - Limitierte Ausführung in weiss mit 18-55mm Objektiv - Giveaway

Warum die Canon 100D? Bei nur EUR 462,00 (momentaner Angebotspreis bei Amazon – Affiliate Link) inkl. Objektiv bekommt man eine sehr gute Einsteiger-Kamera für YouTuber und Blogger. Eine gute Bedienbarkeit dank Touchscreen. Ein Leichtgewicht im wirklich handlichen Format, das genau das kann, was man braucht, um für Andere schöne Bilder zu erstellen. Man braucht keine Profi-Ausrüstung, wenn man gerade erst mit dem Bloggen oder Vloggen anfangen möchte. Eine gute Kamera, wie die Canon 100D gibt einem die beste Grundlage um Spaß an der Sache zu haben. Ich persönlich mag die Option, die Kamera als Videokamera, aber auch als Fotokamera nutzen zu können. Oftmals wird aus einem Blogger auch schnell ein Vlogger oder anders herum.

Auf meinem Lifestyleblog verlose ich momentan eine Canon 100D in einer Limited Edition in weiss. Ich finde diese Kamera in weiss noch perfekter, als in schwarz. So fallt ihr garantiert überall auf! Ich wünsche euch viel Glück bei dem Gewinnspiel.

CANON EOS 100D - Digitale Spiegelreflexkamera für Blogger und YOUTUBER - Limitierte Ausführung in weiss mit 18-55mm Objektiv - Giveaway

Wenn ihr euch mit der Kamera, die ihn nutzen wollt vertraut gemacht habt, dann solltet ihr euch eine schöne Kulisse einrichten. Die Kulisse, der Hintergrund, richtet sich nach dem, worüber ihr auf euren Videos dann berichtet wollt. Beauty-YouTuber haben meist einen Schminktisch im Hintergrund. Lifestyle-YouTuber findet man meist auf einem Sofa oder Bett. Koch-YouTuber natürlich in der Küche. Wenn ihr eure Outfits zeigen wollt, dann kann ich euch nur empfehlen draußen zu filmen. Das Licht ist bei Ganzkörper-Aufnahmen draußen immer besser als drinnen. Eurer Kreativität ist allerdings keine Grenze gesetzt und ihr solltet auf jeden Fall ruhig verschiedene Sachen ausprobieren.

Wenn ihr lieber FMA-Videos, also Follow-Me-Around Videos drehen wollte, würde ich euch für den Anfang eher zu einer Canon Legria Mini X raten (für EUR 399,00 z.B. bei Amazon erhältlich – Affiliate). Der Ton ist hier besser als bei einem iPhone und die Kamera ist so klein, dass man sie immer in der Handtasche haben kann. Natürlich kann man für den Anfang auch das Smartphone nutzen, allerdings ist die Qualität bei vielen Smartphones zu schlecht für YouTube und damit anstrengend für den Zuschauer.

CANON Legria mini Camcorder Vergleich Smartphone oder Actioncam - Was ist besser

Aber wie bekommt man nun auf Dauer auch treue Follower? Eigentlich ist es wie bei jeder anderer Social Media Plattform: sei aktiv. Je mehr Videos ihr regelmäßig macht, desto mehr Follower bekommt ihr. Je häufiger ihr nette Kommentare bei anderen YouTubern hinterlasst, desto häufiger wird euer Profil angeklickt. Natürlich bekommt man nur Stück für Stück einen Stammzuschauer – überlegt einfach einmal selbst, wem ihr selber folgt und von wie vielen ihr wirklich gerne die Videos ansehen wollt.

Auch wenn ihr selbst bisher noch nicht vielen YouTubern folgt, werdet ihr schnell eure Lieblingsblogger finden und vielleicht gehört ihr selbst bald für andere zu deren Lieblingsbloggern.

Lasst euch nicht schnell entmutigen, steht zu euch und wie ihr seid und habt einfach Spaß dabei! Wenn ihr noch mehr Informationen zur besten und richtigen YouTube Ausrüstung haben wollt, schaut auf meinem Lifestyle Blog vorbei.