Oslo Sehenswürdigkeiten – Top 10 – Reisetipps Norwegen

Wenn man eine Reise zu den Sehenswürdigkeiten in Oslo plant ist es hilfreich auf Tipps anderer zurückzugreifen um Zeit zu sparen und die gewonnene Zeit, gerade bei einer Wochenend-Reise, optimal für die Top Sehenswürdigkeiten zu nutzen. Was muss man gesehen haben? Wie kann man Oslo am besten erleben? Ist diese norwegische Stadt eine Reise wert? Auf jeden Fall – und ich zeige euch gerne, meine persönlichen Top 10 Oslo Sehenswürdigkeiten.

Fakten, die ich nicht erwartet hätte: von 1624 bis 1924 hieß Oslo „Christiania“ – nach dem dänischen König Christian IV. Norweger sprechen „Oslo“ eher wie „Uslu“ aus. Als Spitzname wird Oslo auch Tigerstaden (Tigerstadt) genannt – Tigerskulpturen am Bahnhof erinnern an das damalige (1870) Gedicht von Bjørnstjerne Bjørnson, in dem Oslo als eher gefährliche Stadt galt. Dies hat sich bis heute allerdings geändert. Ich habe Oslo und die Sehenswürdigkeiten von Oslo nicht als gefährlich erlebt – wobei die Ski-Sprungschanze gefährlich hoch war. :-)

Meist reist man Oslo per Flugzeug oder Schiff an. Mit dem Schiff geht man an der Festung vor Anker. Per Flugzeug braucht man einen guten Transfer in die Stadt – bzw. bis zum Hauptbahnhof, dem Gardermoen. Auch wenn es seit längerem den Flughafen-Express-Zug (Flytoget Airport Express Train) gibt, so rechnet sich dieser für einen Touristen nicht (Preis ca. EUR 21,00 für 19 Minuten Fahrt). Sinnvoller ist es den NSB (Norwegische Staatsbahnen) zu vertrauen (Preis ca. EUR 11,00 für 30 Minuten Fahrt inkl. Internet). Hier kann man sich sogar im Zug am Süßigkeiten- und Getränke-Automaten bedienen (natürlich konstenpflichtig). So erlebt man Oslo direkt unter Einheimischen, wenn man die Touristen ignoriert.

Natürlich kann man sich einfach durch die Stadt treiben lassen. Durch Einkaufsstraßen, wie die Karl Johans Gate, gelangt man vorbei am sehenswerten Osloer Dom, in den das Königspaar sowie das Kronprinz-Paar getraut wurden – läuft man die Straße weiter gelangt man zum Königlichen Schloss. Aber man kann auch gezielt die Highlights, Must-See und Sehenswürdigkeiten, wie z.B. meine Top 10 Reisetipps Oslo ansteuern.

Oslo Sehenswürdigkeiten meine Top 10 Reisetipps für Norwegen:

  1. Opernhaus Oslo
  2. Holmenkollen mit Skimuseum und Sprungschanze
  3. Nobel-Friedenszentrum
  4. Königliches Schloss Oslo
  5. Oslofjord mit dem Segelschiff
  6. Frognerpark Vigeland Skulpturenpark
  7. Wikingerschiffmuseum – Vikingskipshuset
  8. Festung Akershus
  9. Rathaus Oslo
  10. Munch Museum

Natürlich gibt es noch viel mehr Sehenswürdigkeiten in Oslo, allerdings handelt es sich um meine persönliche Einschätzung, was ich mir unbedingt als Besucher der Stadt an Sehenswürdigkeiten ansehen würde. Gerne erkläre ich euch meine Top 10 Reisetipps zu Oslo ausführlicher.

Opernhaus Oslo

In Oslo für mich die Top Sehenswürdigkeit schlechthin. Optisch als modernes Bauwerk, das vom Wasser aus gesehen wunderschön die Sonnenstrahlen bei Sonnenuntergang reflektiert. Orientiert hat man sich am Sydney Opera House, das ebenfalls direkt am Hafen und am Wasser steht und zum Highlight der Stadt geworden ist. 2008 wurde das neue Opernhaus eröffnet, bereits 5 Monate früher als kalkuliert wurde (bei einer Bauzeit von knapp 4 Jahren). Optisch soll die Oper an einen treibenden Eisberg erinnern – das Innere des großen Saales, ist an die Semperoper in Dresden angelehnt. Die Fassade besteht aus weißem italienischem Carrara-Marmor, der sich bereits vor der Eröffnung leicht gelblich verfärbte. Mich persönlich hat dies nicht gestört. Ich würde empfehlen zum Sonnenuntergang das Dach der Oper zu besteigen und von dort oben den Sonnenuntergang mit Blick aufs Wasser genießen. Vom Dach hat man seit 2010 ebenfalls Blick auf die Skulptur „Hun ligger / She lies“ aus Stahl und Glas gefertigt nach dem Gemälde von Caspar David Friedrich und zeigt „Das Eismeer“. Viel schöner kann man den Sonnenuntergang in Oslo fast nicht erleben, außer vielleicht vom Schiff. Mein persönlicher Top-Tipp der Top 10 Sehenswürdigkeiten in Oslo.

Oslo Sehenswürdigkeiten - Top10 Reisetipps - Scenic Spots Oslo, Holmenkollen, Opera, Fjord, Sunset, Museum

Holmenkollen mit Skimuseum und Sprungschanze

Die älteste Skisprungschanze der Welt heißt „Holmenkollbakken“ und liegt seit der Eröffnung 1892 am Hang des Holmenkollen Berges. Neben der Sprungschanze befindet sich hier ebenfalls das Ski-Musuem (Eintritt 120 NOK ca. EUR 15,00) durch das man den Schanzenturm, mit einem Aufzug bequem erkunden kann. Von dem 60 Meter hohen Schanzenturm auf dem Holmenkollen Berg hat man eine wunderschöne Aussicht auf Oslo und den Fjord. 1952 fanden auf dem Holmenkollen die Olympischen Winterspiele statt. Nicht selten hört man hier die Schüsse der Biathlon Athleten, die nebenan trainieren. 2008 wurde die Sprungschanze durch eine neue Konstruktion ersetzt. Regelmäßig werden am Holmenkollen Weltmeisterschaften ausgetragen. Selbst der Weg, den die öffentlichen Verkehrsmittel T-Bane (die Oslo Tunnelbana) nehmen um den Berg hoch zu fahren ist sehenswert. Allerdings muss man von der Bahnstation noch ein gutes Stück bergauf laufen, was im Winter mit gefrorenem Schnee ein wenig mühsam sein kann. Wer sich für Sport interessiert oder einfach nur einen tollen Ausblick auf die Stadt wünscht, für den ist die Holmenkollbakken Skisprungschanze die perfekte Sehenswürdigkeit und ist nicht umsonst auf meiner Top 10 Liste von Oslo gelandet.

Oslo Sehenswürdigkeiten - Top10 Reisetipps - Scenic Spots Oslo, Holmenkollen, Opera, Fjord, Sunset, Museum

Nobel-Friedenszentrum

Im ehemaligen Westbahnhof (Vestbanestasjonen) am Rathausplatz findet man seit 2005 das Nobel-Friedenszentrum (Nobels Fredssenter). Hier findet man in den alten Zughallen verschiedene Ausstellungen zum Friedensnobelpreis und deren Preisträger. Verliehen wird der Friedensnobelpreis jedoch im Osloer Rathaus gegenüber. Seit 1901 wird der Preis am 10. Dezember (Todestag von Alfred Nobel) verliehen – der einzige Nobelpreis, der nicht in Stockholm Schweden verliehen wird. Wer die Auszeichnung erhält entscheidet ein fünf-köpfiges Komitee, das vom norwegischen Parlament gewählt wurde. Der Eintritt ist kostenlos und besonders im Winter ein schöner und gelungener Stop um sich wieder aufzuwärmen. Für mich und für über 100.000 Besucher seit 2005 eine der Top Sehenswürdigkeiten in Oslo. Eine Sehenswürdigkeit, die keine andere Stadt bietet.

Oslo Sehenswürdigkeiten - Top10 Reisetipps - Scenic Spots Oslo, Holmenkollen, Opera, Fjord, Sunset, Museum

Königliches Schloss Oslo

Das Königliche Schloss in Oslo beherbergt seit 2001 das Königspaar Harald V. und Königin Sonja. Neben den Staatsräumen befindet sich das Arbeitszimmer von König Harald V., sowie die Büros der Angestellten und Kronprinz Haakon mit Kronprinzessin Mette-Marit. Ursprünglich eröffnet wurde das heutige Residenzschloss im Jahre 1836 nach einer längeren Bauzeit, die sich durch Bewilligung zusätzlicher Mittel verzögerte. Der Innenarchitekt ließ sich von seinen Reisen nach Deutschland und Dänemark leiten, sodass Dekoration des Ballsaals von Karl Friedrich Schinkels Konzertsaal im Schauspielhaus in Berlin beeinflusst wurde und der Weiße Salon eine Neorokokoausstattung hat. 1849 wurde das Schloss erweitert und modernisiert. Vergoldeten Möbel für die Staatsräume durften einziehen – diese wurden in Stockholm und Berlin gefertigt. Seit 1905 herrschte in Norwegen die konstitutionelle Monarchie – es kam erneut zu einem Umbau, bei dem auch eine Zentralheizung und moderne sanitäre Anlagen installiert wurden. Während des Zweiten Weltkriegs wurde das Schloss als Deutsches Hauptquartier benutzt, da sich die Königsfamilie im Exil befand. 1957 und 1991 erfolgten erneute Sanierungen der Königlichen Schlosses. Das Schloss ist von einem 22 Hektar großen Schlosspark umgeben. Im Norden des Schlosses steht seit 1845 ein hölzernes Wachgebäude im Schweizer Stil. Auch 2014 gab es wie jedes Jahr im Sommer vom 21.06. bis 17.08. geführte Touren (Eintrittspreis: NOK 95 ca. EUR 12,00) durch das Königliche Schloss. Einer der geschichtsträchtigsten und fotogensten Sehenswürdigkeiten in Oslo und damit mit auf meiner Top 10 Reisetipps Liste.

Oslofjord mit dem Segelschiff

Oslo erreicht man per Schiff oder Fähre durch den wunderschönen Oslofjord. Oslo vom Wasser aus zu erleben ist ein ganz besonderes Erlebnis. Ob per Segelboot oder sogar per Hop-on-Hop-off elektrischem Sightseeing-Segelboot (Tagespreis NOK 185 ca. EUR 23,00). Hier fährt man die kleinen vorgelagerten Inseln an, sowie vom Rathaus vorbei an der Festung Akershus zum Opernhaus. Wunderschöne und besondere Fotomotive bieten sich hier besonders zum Sonnenuntergang an. In den Sommertragen bereits ein tollen Erlebnis, im Winter mit nur drei Stunden Sonnenlicht ein absolutes Highlight. Wer sich Sorgen um die Kälte auf dem Schiff macht, für den gibt es die Option im inneren des kleines Segelschiffes sich aufzuwärmen oder am Deck mit warmen Decken zu wärmen. Ein kleiner Geheimtipp zur Ergänzung der traditionellen Sehenswürdigkeiten in Oslo.

Oslo Sehenswürdigkeiten - Top10 Reisetipps - Scenic Spots Oslo, Holmenkollen, Opera, Fjord, Sunset, Museum

Frognerpark mit Vigeland Skulpturenpark

Der der 1904 öffentliche Frognerpark liegt fast in der optischen Verlängerung des Schlossparks. Er gehörte zum Gut Frogner, in dem zur damaligen Zeit jeweils die reichen Männer des Landes wohnten. Neben dem Oslo Bymuseum (Stadtmuseum) findet man hier auch den Vigeland-Skulpturenpark oder Vigelandpark. Dieser ist bekannt für seine 212 Granit-Skulpturen und Bronze-Skulpturen des Bildhauers Gustav Vigeland, die in den Jahren 1907 bis 1942 entstanden. Der gesamte Park ist ein Touristenmagnet und zählt somit für mich mit zu den Top Sehenswürdigkeiten von Oslo.

Wikingerschiffmuseum – Vikingskipshuset

Nicht nur das Frammuseum (Geschichte der norwegischen Polarforschungsreisen), das Kon-Tiki-Museum (Floß-Museum), das Norsk Folkemuseum (Norwegisches Volksmuseum) und das Norwegische Seefahrtsmuseum (Norsk Maritimt Museum) liegen auf der Halbinsel Bygdøy – sondern ebenfalls das Wikingerschiffmuseum. Seit 1913 kann man hier auf den Spuren der Wikinger durch das Museum stöbern (Eintrittspreis NOK 60 ca. EUR 7,50). Wikinger gehören einfach zu Norwegen bzw. zu Norwegens Vergangenheit und Geschichte und daher bei mir in meine Top 10 Sehenswürdigkeiten von Oslo.

Festung Akershus

Läuft man am Ufer vorbei vom Rathaus zur Oper, so läuft man einmal um die Festung Akershus herum. Sie prägt seit 1290 das Stadtbild von Oslo. Zur Zeit ist die Festung als Freizeit- und Grünanlage beliebt, sowie die Räume des Schlosses auf Grund der prunkvollen Inneneinrichtung für Repräsentationszwecken beliebt. Im Mausoleum befinden sich die Gräber der Könige der Neuzeit. Zwei Militär-Museen (Norges Hjemmefrontmuseum Widerstandsmuseum und Forsvarsmuseet Verteidigungsmuseum) haben hier ebenfalls ihren Platz gefunden. Bereits der hohe Felsen, auf dem die Burg steht wirkt ein wenig abschreckend. Damals der perfekte Ort für Norwegische Könige und zur Verteidigung. Dennoch wurde die Festung mehrfach in der Geschichte belagert – geriet zuletzt während des Zweiten Weltkrieges unter deutsche Besatzung. Die Festung wurde ebenfalls als Gefängnis genutzt. Der Festungs-Park, die Nebengebäude und das Schloss (Eintrittspreis NOK 70 ca. EUR 9,00) können besichtigt werden. Zusammen mit dem ältesten Stadtteil Oslos „Gamlebyen“ zwei Sehenswürdigkeiten aus dem Mittelalter. Wer sich für Geschichte und alte Gebäude interessiert für den sind diese die wichtigsten Sehenswürdigkeiten aus meiner Top 10 Liste von Oslo.

Oslo Sehenswürdigkeiten - Top10 Reisetipps - Scenic Spots Oslo, Holmenkollen, Opera, Fjord, Sunset, Museum

Rathaus Oslo

Als ich das Rathaus in Oslo das erste mal sah, habe ich mich schnell an den Charme des Düsseldorfer Hauptbahnhofs erinnert gefühlt. Braun, klotzig und zwei hohe Türme. Man muss in die Feinheiten des Rathauses in Oslo gehen um die Schönheit zu erkennen. Das Gebäude wurde 1950 offiziell eingeweiht. Seit 1939 waren die ersten Büros allerdings bereits bezogen. Das Rathaus in Oslo besteht aus dem Stadtparlament samt Festräumen und zwei ca. 66 Meter hohe Türme mit Büroräumen. Neben der Friedensnobelpreisverleihung finden hier jährlich ca. 400 Veranstaltungen statt. Trauungen finden hier nicht mehr statt – seit 1994 wird im modernen Tinghus getraut. Am Nordeingang findet man eine astronomische Uhr. Das Rauthaus Oslo – ein Gebäude was in keinem Oslo Fotobuch als Top Sehenswürdigkeit fehlen darf.

Oslo Sehenswürdigkeiten - Top10 Reisetipps - Scenic Spots Oslo, Holmenkollen, Opera, Fjord, Sunset, Museum

Munch Museum

Seit 1963 steht in Oslo das Munch Museum, in dem Werke von Edvard Munch ausgestellt wurden. Diese hat der berühmte Maler bereits 1940 der Stadt Oslo vermacht. 1100 Gemälde, 4700 Zeichungen sowie 6 Skulpturen befindet sich in dem Museum. Das bekannteste Gemälde „Der Schrei“ unterliegt hohen Sicherheitsmaßnahmen, da es bereits mehrfach gestohlen wurde – zuletzt 2004. Man sagt, dass die Maske im Horror-Film „Scream“ nach Vorbild des Gemäldes entstand – ebenfalls als Vorbild in der Serie „Doctor Who“ und einem Emoji-Smiley auf dem iPhone – Interessant. Wer weitere klassische Werke betrachten möchte, dem kann ich ebenfalls das Nationalmuseum Oslo empfehlen (aus dem der „Der Schrei“ 1994 entwendet wurde). Wer gerne moderne Kunst betrachtet, dem kann ich das Astrup Fearnley Museum of Modern Art empfehlen. Gerade bei schlechtem Wetter oder früher Dunkelheit im Winter gehören Museen zu wichtigen Sehenswürdigkeiten.

Wer vor hat möglichst viele Oslo Sehenswürdigkeiten der Top 10 Reisetipps zu besuchen, dem kann ich den Oslo Pass empfehlen. Dieser bietet bereits freien Eintritt in über 30 Museen und Attraktionen, viele Rabatte, sowie freie Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel oder freies Parken auf öffentlichen Plätzen. Der Preis liegt bei einem 24 Stunden-Pass bei 290 NOK ca. EUR 36,00.

Oslo Sehenswürdigkeiten - Top10 Reisetipps - Scenic Spots Oslo, Holmenkollen, Opera, Fjord, Sunset, Museum

Oslo Sehenswürdigkeiten – Top 10 – Reisetipps Norwegen

Norwegen gilt generell als teuer, dies bestätigt sich ebenfalls in Oslo. Uns als Touristen fällt dies am meisten bei den Mahlzeiten auf. Statt den EUR 15 bei einem deutschen Vapiano-Restaurant zahlt man in Norwegen dann mehr als das doppelte bei Vapiano. Für die Einheimischen sind die Preise ganz normal. Alkohol ist für die meisten Menschen im Norden fast unbezahlbar. Wenn Ihr direkt positiv auffallen wollt, so bringt „alkoholische Pralinen“ als Geschenke mit :-) und ihr werdet sofort ein guter Freund mit den Norwegern…

Allerdings wirken die Einheimischen sehr offen und freundlich. Oft wird man mit einem freundlichen „Hei“ begrüßt – da fällt es einem leicht ebenfalls freundlich zu sein. Gerade junge Norweger sprechen sehr gutes English, allerdings wird man immer erst auf norwegisch angesprochen – ich mag das. Im Gegensatz zu den vielen dunkelhaarigen Menschen in Stockholm sind mir in Oslo sehr viele blonde Frauen und Männer aufgefallen.

Welches Hotel sollte ich in Oslo buchen? Natürlich gibt es hier eine große Auswahl an Hotels. Luxushotels und gute Hotels bis hin zu guten Bed and Breakfast Hotels und Hostels. Ich habe damals das Radisson Blu Hotel am Hauptbahnhof gewählt und hatte einen traumhaften Blick auf die Stadt bis zum Holmenkollen. Eine sehr gute Lage mit toller Aussicht in Oslo!

Ich hoffe meine Auflistung meiner Oslo Sehenswürdigkeiten Top 10 war hilfreich als Inspiration oder Reisevorbereitung. Meine persönlichen Reisetipps beruhen auf meinen Erlebnissen in Oslo und könnten euch als Reiseführer hoffentlich den ein oder anderen Tipp zu einer unvergesslichen Zeit in Oslo helfen. Lasst mich wissen, wie euch Oslo gefallen hat und ob ihr auch noch andere Geheimtipps für meine nächste Osloreise habt. Ich wünsche euch eine tolle Zeit in Oslo!

Oslo Sehenswürdigkeiten - Top10 Reisetipps - Scenic Spots Oslo, Holmenkollen, Opera, Fjord, Sunset, Museum Oslo Sehenswürdigkeiten - Top10 Reisetipps - Scenic Spots Oslo, Holmenkollen, Opera, Fjord, Sunset, Museum Oslo Sehenswürdigkeiten - Top10 Reisetipps - Scenic Spots Oslo, Holmenkollen, Opera, Fjord, Sunset, Museum Oslo Sehenswürdigkeiten - Top10 Reisetipps - Scenic Spots Oslo, Holmenkollen, Opera, Fjord, Sunset, Museum Oslo Sehenswürdigkeiten - Top10 Reisetipps - Scenic Spots Oslo, Holmenkollen, Opera, Fjord, Sunset, Museum Oslo Sehenswürdigkeiten - Top10 Reisetipps - Scenic Spots Oslo, Holmenkollen, Opera, Fjord, Sunset, Museum Oslo Sehenswürdigkeiten - Top10 Reisetipps - Scenic Spots Oslo, Holmenkollen, Opera, Fjord, Sunset, Museum Oslo Sehenswürdigkeiten - Top10 Reisetipps - Scenic Spots Oslo, Holmenkollen, Opera, Fjord, Sunset, Museum

2 KOMMENTARE

    • Vielen Dank Ingo, kannte ich bisher noch nicht und werde es beim nächsten OSLO Besuch sicherlich auf meine To-Do-Liste setzen… :-)

      Viele Grüße V.

Comments are closed.