Palma de Mallorca – Eindrücke und Kathedrale

Wenn man momentan an Palma de Mallorca und den Ballermann denkt, fällt momentan das Tourismusrahmengesetz ein, aber das es viele schöne Ecken und Straßen in Palma gibt, wird zunächst verdrängt. Ich habe mich weniger mit den neuen „Ballermann-Gesetzen“ auseinandersetzen müssen, sondern durfte die Schönheit der Inselhauptstadt genießen.

Palma de Mallorca - Altstadt - Reiseblogger - Landschaft - Enge Gassen - Kathedrale und blauer Himmel - Neue Gesetze am Ballermann

Palma de Mallorca – Altstadt – Kathedrale – enge Gassen

Von weitem bereits gut erkennbar ist die Kathedrale von Palma, die Kathedrale der Heiligen Maria, deren Grundsteinlegung bereits 1230 begann und deren Bau ab 1306 begonnen wurde. An Stelle der heutigen Kathedrale von Palma befand sich davor eine Moschee, die nach der Befreiung von der Maurenherrschaft durch König Jaume I. abgerissen wurde und durch ein neues christliches Denkmal ersetzt worden sollte. (Etwas Geschichtsunterricht musste bei dem tollen Bauwerk einfach sein!) :)

Aber auch um die Kathedrale findet Ihr wunderschöne Plätze, tolle kleine Gärten und Parks, Ruhezonen und Brunnen und wer den Weg dann hinauf zur Kathedrale durch die engen Gassen geht, findet den wahren Schatz von Palma de Mallorca. Die historische Altstadt!

Palma de Mallorca - Altstadt - Reiseblogger - Landschaft - Enge Gassen - Kathedrale und blauer Himmel - Neue Gesetze am Ballermann

Enge verwinkelte Straßen, Torbögen und Gassen, die enger kaum sein können… und kaum zu glauben, aber auch diese Seite gehört zu Palma de Mallorca und die Touristen und der „Ballermann“ sind komplett vergessen.

Kleine Restaurants und Tapas-Bars, kleine Buchläden und Handwerksgeschäfte und irgendwann natürlich, ein großer Platz, auf dem alle Wege zusammen laufen. Für Palma benötigt man einfach mehr Zeit als einen Nachmittag. Diese Stadt möchte von mir in Ruhe entdeckt werden und hat auch zwei Gesichter, ählich wie Alcudia.

Palma de Mallorca - Altstadt - Reiseblogger - Landschaft - Enge Gassen - Kathedrale und blauer Himmel - Neue Gesetze am Ballermann

Neue Gesetze am Ballermann – die „Verordnung zur Förderung und Gewährleistung des Zivillebens in Palma“

Um die Schönheit der Stadt zukünftig auch im Strandbereich von Palma de Mallorca zu sichern, wurden die neue Verordnung am 12.05.2014 vom Stadtrat von Palma de Mallorca verabschiedet und sollen die Gegend am Strand zukünftig sauberer und „prüder“ machen.

Als Abschreckung für die neuen Gesetze sollen vor allem die relativ hohen Geldstrafen dienen, die zwischen 50 und 600 EUR pro Vorfall liegen. So sind ab Sommer 2014 die folgenden Punkte z.B: verboten:

  • Öffentliches Urinieren insbesondere an belebten Plätzen, wie der Playa de Palma
  • Ausspucken von Speichel oder Kaugummi
  • Öffentliche Trinkgelage (insb. am Strand und Strandpromenade)
  • Badebekleidung außerhalb der Strandpromenaden
  • Wegwerfen von Zigarettenkippen
  • Nichtentfernung von Hundekot
  • Störung der Mittagsruhe oder der Nachtruhe
  • Fahrradfahren auf Fusswegen, insbesondere auch an der Strandpromenade oder öffentlichen Plätzen
  • Abzocken von Touristen (z.B. durch Hütchenspieler oder Blumenverkäufer)
  • Prostitution
  • Herunterspringen in den Hotelpool oder von Balkon zu Balkon (Balconing)
  • Graffitis aller Art, Beschmutzungen von Gebäuden

In den nächsten Wochen sollen diese Gesetze zunächst noch durch Aufklärung und Informationsbroschüren den Touristen erklärt werden, ab Beginn der Sommersaison sollen diese dann umgesetzt werden. Wer nicht vor Ort die Strafe bezahlen kann, erhält eine Zahlungsaufforderung (zzgl. Gebühren) dann an die Heimatadresse. Zur Feststellung der Personalien kann der Urlauber zunächst mit auf das Revier genommen werden.

Palma de Mallorca - Altstadt - Reiseblogger - Landschaft - Enge Gassen - Kathedrale und blauer Himmel - Neue Gesetze am Ballermann

Ob die Härte der Gesetze unbedingt sofort so direkt umgesetzt werden muss, bleibt dahin gestellt, wobei ich auch finde, Palma de Mallorca sollte in Zukunft weniger mit „Ballermann“ verbunden werden, sondern mit einer tollen Altstadt, historischen Gebäuden, tollen Boutiquen und Geschäften und vor allem wunderbaren Menschen.

Für mich hat sich dank ThomasCook auf dieser Reise vor allem gezeigt, dass auch die Touristenstädte (Alcudia und Palma de Mallorca) viele schöne und besondere Seiten haben, die man erleben sollte und einfach einmal zu einer Reise nach Mallorca gehören.

Vielen Dank an ThomasCook für die Unterstützung bei dieser Reise. Dieses hat natürlich keinen Einfluss auf meine Berichte und Erfahrungen über die verschiedenen Orte und Events.

10 KOMMENTARE

  1. Wenn ich deine Bilder sehe, weiß ich, warum sie unsere Lieblingsinsel ist ^^ und mich zieht das Fernweh schon wieder hin. Diese Insel ist wirklich so schön und vielseitig, dass es einem kaum langweilig werden kann. Jeden Tag kann man neue tolle Ecken entdecken.

    Die neuen Gesetzt finde ich gut und kann es auch verstehen. Wenn man sich die Liste so durchliest greift man sich ja auch an den Kopf.. lauter Sachen, die eigentlich klar sind, dass man sie lassen sollte. Ich kann auch kaum verstehen, wie manche nur zum Ballermann nach Mallorca fliegen… die Stadt und die Insel hat so viele schöne Plätze zu bieten, die man so verpasst. Für so ein Saufgelage finde ich diesen Ort einfach zu schade. Aber das ist so und so nicht mein Ding.. evtl bin ich auch zu alt dafür ^^.

    LG Joella von http://www.joellas-day.de

    • Vielen Dank Joe und ich finde die Gesetze auch absolut o.k. – eigentlich selbstverständlich was dort geregelt wird, aber der „Ballermann“ ist scheinbar noch eine Region ohne Gesetze… aber ich bin eben auch nicht das „Partybiest“ :) … LG V.

  2. Ich liebe Palma – und wenn es mich vor Jahren nicht mal geschäftlich dort hin verschlagen hätte, dann wäre ich wohl nie auf dieser traumschönen Insel gelandet – seit dem war ich häufiger da und liebe es :)

    LG aus der EDELFABRIK
    Chrissie

    • Ich war auch sehr lange nicht auf Mallorca – erst letztes Jahr verschlug es mich auf die Insel und ich war absolut begeistert. Ich denke, ich werde bald wieder dort sein – es gibt noch so viel zu sehen und zu erleben… :) – Alles Liebe, Vanessa

Comments are closed.