Macarons de Paris – Pierre Marcolini Brussels – Bloggerlife

Für Blogger ist es manchmal schon interessant, welche Assoziationen man hervorruft – Macarons, Popcakes, Cupcakes, Hugos… Blogger fotografieren ständig ihr Essen und ernähren sich eher ungesund… kennt Ihr das? Kommt man zu einer Veranstaltung und sieht Cupcakes, kann man davon ausgehen, dass es sich um eine Bloggerveranstaltung handelt :)

Aber Cupcakes, Macarons und Minikuchen, wie Minigugelhupf, sehen nun mal nicht nur niedlich aus, sondern erfreuen jedes Bloggerherz :) Sehr fotogen und eben klein und mundgerecht. Sicherlich sind aber frische Früchte und buntes Obst ebenso attraktiv für Blogger.

Macarons de Paris - Pierre Marcolini Brussels - Bloggerlife

Ich habe mich auf jeden Fall sehr gefreut, als ich von lieben Freunden überrascht wurde und mir aus Brüssel edle Schokolade und Macarons mitgebracht wurden. Bei den warmen Temperaturen momentan lagert momentan alles in der Richtung bei mir im Kühlschrank und wird auch nur Stück für Stück genossen.

Macarons de Paris - Pierre Marcolini Brussels - Bloggerlife

Ich habe lange gebraucht, bis ich meinen ersten Macaron gegessen habe und ich würde vermuten, dass einige von Euch dies auch noch nicht getan haben… Wie schmecken Macarons? Die „Kruste“ besteht in der Regel aus Eiweiss, Mandeln und Puderzucker – die Füllung aus Schokoladencreme oder andere Geschmacksrichtungen, wie auch Früchte. Die verschiedenen Farben entstehen durch Lebensmittelfarbe. Ich dachte immer, Macarons wären hart und würden beim drauf Beißen zerplatzen – aber Macarons sind sehr soft und eher cremig – und natürlich meist recht süß. Nicht zu verwechseln sind Macarons mit Macaroons, was dann eher Kokos-Makronen sind.

Macarons de Paris - Pierre Marcolini Brussels - Bloggerlife

Am bekanntesten sind Macarons von Laduree aus Paris – meine stammen aus Brüssel, von Pierre Marcolini Haute Chocolaterie. Da ich nun noch nette Fotos für Euch gemacht habe, kann ich sie jetzt ohne schlechtes Gewissen in Ruhe genießen. Ich finde es immer wieder interessant, die ganzen unterschiedlichen Sorten zu probieren. In Hotels habe ich schon viele unterschiedliche und leckere Macarons probieren dürfen, und ich schätze, es folgen noch ein paar mehr über die nächsten Jahre…

Macarons de Paris - Pierre Marcolini Brussels - Bloggerlife

Habt Ihr schon einmal Macarons gegessen? Wenn nicht, würdet Ihr gerne Macarons probieren? Wenn Ihr Macarons kennt, mögt Ihr diese oder findet Ihr Macarons eher überbewertet und teuer? Ich werde dieses Blogger Klischee auf jeden Fall ohne Probleme genießen können :) Nächste Woche geht es für mich zunächst wieder nach Österreich – diesmal nach Tirol – und ich freue mich riesig darauf. Euch noch einen schönen Sonntag!