10 Tipps für erfolgreiche Facebook-Fanpage – Mehr Follower & Likes bekommen

Wie bekomme ich mehr Follower bei Facebook, wie bekomme ich mehr Likes? Wie kann ich die Rate der „People Talking About It“ ändern und warum funktionieren manche Postings besser als andere Postings bei Facebook? Gibt es einen Trick bei Facebook oder ein gutes Tutorial was alle Geheimnisse von Facebook kennt? Muss ich bei Facebook Ads (Werbeanzeigen) kaufen um sichtbar zu sein oder kann es mir auch so gelingen? Wie ändert sich die Reichweite und warum werde viele Postings nicht gesehen?

10 Tipps für Facebook-Seiten – Follower und Likes bekommen

Kaum ein soziales Netzwerk wurde in den letzten Monaten und Jahren von Seitenbetreibern so kontrovers diskutiert wie Facebook. Es ist einfach eine Hassliebe. Man benötigt Facebook und doch mag man es häufig nicht. Zu unberechenbar ist für viele Nutzer das Verhalten eines Postings, wann bekomme ich viele Likes und eine hohe Reichweite, wann klappt es gar nicht?

Facebook hat auch in meinen Blogger Workshops (u.a. 2016 in Frankfurt, Hamburg, Köln, Berlin) und Vorträgen bei Unternehmen zum Thema „Social Media“ immer einen festen Bestandteil. Zu viel ändert sich jede Woche und jeden Monat, so dass man für sich selbst einen guten Mittelweg finden muss, wie man als Blogger mit relativ wenig Aufwand und Kosten, trotzdem die Reichweite steigern kann.

Bei mir haben über die letzten Monate die folgenden Tipps und Tricks etwas geholfen, den Wachstum und auch die Aktivität auf normale Weise zu steigern.

01. Folgen für Leser leicht machen

Wenn mir ein Blog oder eine Seite gefällt und ich der Seite regelmäßig folgen möchte, suche ich wie viele andere Leser auch, zunächst immer direkt ein Link auf die Facebook-Seite oder die Facebook-Fan Box. Diese habe ich euch als Beispiel einmal hierüber eingeblendet, sonst ist diese fest auf der rechten Seite installiert. Der User erkennt das Design und kann ohne Umwege direkt die Seite abonnieren.

Was ein No-Go ist und bei vielen Lesern nur aufdringlich wirkt, sind die Pop-ups einer Facebook-Box. Scrollt man den Blogposts etwas nach unten, wird der Inhalt verschleiert und die Facebook-Box öffnet sich. Man kann nun folgen oder das kleine „X“ suchen, um die Box zu schließen. Auch wenn man pro 100 Leser ca. 1 neuen Abonnenten bekommen mag, so verärgert man mehr als 30% der Leser, die dauerhaft nicht auf den Blog zurückkommen und den Bericht abbrechen. -> Hohe Abbruchrate = negatives Google-Ranking. Überfordert die Leser nicht und „nötigt“ nicht – der Seite zu folgen. Wer interessiert ist, macht es freiwillig.

02. Fotos bekommen mehr Likes bei Facebook

Facebook ist ein Netzwerk um Fotos mit Freunden zu teilen und dieses ist auch weiterhin so – Fotos werden besser beurteilt und gerankt, die Sichtbarkeit ist ca. 40% höher als bei einem Link. Wähle ein schönes Foto aus und poste es direkt nach Facebook. Nutze eventuell Content, den du noch nicht auf Instagram oder auf deinem Blog verwendet hast.

Wenn Fotos gut funktionieren, sollte man doch nur Fotos hochladen, oder? Eigentlich ein guter Gedanke, doch auch das berücksichtigt Facebook und möchte eine Mischung aus Fotos, Videos, Status-Updates und Links haben. Häufig sind die Reichweiten für die anderen Berichte zwar geringer, doch im Gesamtwerk steigt eure Reichweite und die Fotos werden anschließend von mehr Personen gesehen.

03. Biete Mehrwert für deine Follower

Biete Dinge und Inhalte vorab an, ein neuer Teaser auf einen Blogpost, ein Trailer deines nächsten Videos bei YouTube oder Aktionen nur für deine Facebook-Follower. Nehme deinen Follower „gefangen“ und verdeutliche, dass dir dein Follower wichtig ist und er nicht nur eine Nummer ist. Als Blogger biete Verlosungen ausschließlich für deine Facebook-Follower an.

04. Der Text nicht zu kurz, aber auch nicht zu lang

Dein Text sollte zwischen 100 und 500 Worten liegen. Es soll so kurz wie möglich, so lang wie nötig sein. Wer mehreren Facebook-Seiten folgt hat keine Zeit und auch unterwegs kein Interesse lange Texte zu lesen, sondern möchte kurz die wichtigste Information erhalten und dann selbst entscheiden, ob er weiterlesen möchte oder nicht.

05. Timing – Wann sollte ich bei Facebook posten

Das perfekte Timing ist komplett von euren Followern abhängig und wann diese online sind und Facebook nutzen. Innerhalb von Facebook habt ihr die Möglichkeit einen ersten Eindruck zu bekommen, wenn ihr unter „Statistik“ -> „Beiträge“ aufruft, seht ihr, zu welcher Zeit die meisten Follower agieren. So könnt ihr Zeiten, wo sowieso niemand online ist, direkt vermeiden. Probiert es einfach aus, an welchen Wochentagen und zu welchen Tageszeiten ihr die meisten Aktionen bekommt und was ihr dabei gemacht habt.

Wenn ihr selbst zu der Uhrzeit bei Facebook nicht online sein könnt, nutzt die Funktion „Beitrag planen“ und wählt für euch eine günstige Startzeit.

10 Tipps für eine erfolgreiche Facebook-Seite - Mehr Follower und Likes - Tipps und Tutorials um mehr Follower und Likes bei Facebook zu bekommen

06. Fragen stellen – Kommentare erzeugen

Wer im Posting bei Facebook Fragen stellt erhält deutlich mehr Kommentare und Antworten. Jedes Engagement zählt auch bei Facebook und erweitert eure Reichweite oder platziert die Beiträge von Euch bei den Followern Stück-für-Stück etwas höher. Beantwortet die Kommentare, gerade wenn ihr Fragen stellt und bleibt aktiv. Natürlich ist es einfacher, alle Kommentare am Abend zu beantworten, aber auch die Reaktionszeiten gelten.

07. Gute Postings am Donnerstag, Freitag oder Sonntag platzieren

Postings am Donnerstag, Freitag und Sonntag werden bei den meisten Facebook-Seitenbetreibern häufiger gesehen. Es sind mehr Menschen unterwegs, es werden Inspirationen für das Wochenende gesucht oder man hat am Wochenende Zeit und kann sich die verschiedenen Beiträge ansehen. Probiert es aus! Bei mir ist es der Sonntag – gefolgt vom Freitag, während der Samstag bei mir gar nicht funktioniert.

08. Arbeitet mit Emoticons und Gefühlen

Beschreibt eure Gefühle und nicht nur trockene Inhalte. Als Leser möchte man einen Eindruck bekommen, wissen wie es dem Blogger oder dem Autor gerade geht und wie kann man es heute besser ausdrücken, als mit Emoticons. Zusätzlich bietet Facebook die Möglichkeit an, das Gefühl als „Status“ auszuwählen. Einfach einmal unter dem Posting auf den „Smiley“ klicken. Die Reichweite steigt und eure Follower sind näher an euch dran. So wie ihr eure Gefühle auf Snapchat zeigen könnt, so könnt ihr diese auch bei Facebook anzeigen.

09. Demographische Postings erstellen

Deine Follower-Schicht ist unterschiedlich und nicht jedes Posting ist für jeden Follower gedacht? Nutze die Möglichkeit die Follower einzugrenzen und nur dort erscheinen zu lassen, wo das Profil passt. Du schreibst über Essen und Mode und möchtest aber nicht die potentielle Reichweite deines Kochrezeptes durch deine Modefollower verwässern lassen. Wähle unter dem Posting das Ziel-Icon aus. Es öffnet sich ein neues Fenster und du kannst das Alter, Geschlecht und auch die Interessen auswählen. Somit wird das Posting nur diesen Usern angezeigt und die Interaktion ist in der Regel höher.

Gleichzeitig kann die Funktion sehr nützlich sein, wenn du eine bunte Mischung aus Followern hast, die zu verschiedenen Zeitzonen online sind. Du kannst dann eher deine „Guten Morgen Botschaft“ nur Followern anzeigen lassen, die aus Europa sind und vielleicht Deutsch als Sprache gewählt haben. Natürlich ist es keine Garantie für eine gute Verbreitung, aber es hilft etwas.

10 Tipps für eine erfolgreiche Facebook-Seite - Mehr Follower und Likes - Tipps und Tutorials um mehr Follower und Likes bei Facebook zu bekommen

10. Videos – Videos – Videos

Schon seit langer Zeit versucht Facebook ein eigenes Video-Portal als Konkurrenz zu YouTube zu starten und die User damit noch länger im Facebook-Netzwerk zu halten. Facebook nutzt daher momentan den Anreiz, dass viele Facebook-Videos (die direkt nach Facebook hochgeladen werden) besser gerankt werden und eine deutlich höhere Reichweite haben als ein Foto.

User auf Facebook wollen momentan noch kein Video mit mehreren Minute Länge, wie bei YouTube, sehen sondern kurz die Nachrichten erhalten. Achtet darauf, dass das Video nicht zu lang ist und häufig nur als Teaser dient.

FAZIT – 10 TIPPS FÜR FACEBOOK – FOLLOWER UND LIKES BEKOMMEN

Facebook ist vor allem eine aktive Community. Wer bei Facebook mehr Follower und mehr Likes für die eigenen Postings bekommen möchte, sollte vor allem selbst aktiv sein und die Follower „anhören“. Was möchten meine Follower wissen, welche Bilder und Videos kommen gut an, welche Fotos kommen bei Facebook nicht gut an.

Eine weitere Hilfe ist gerade für Fashionblogger zu schauen, was andere Fashionblogger mit gleicher Ausrichtung oder gleichen Interessen machen. Wenn beide Blogger bei nahezu gleichen Follower-Zahlen Unterschiede von 50 oder mehr Prozent an Likes bekommen, sollte man schauen, ob die Fotos, Texte, etc. anders sind. Was klappt bei anderen Facebook-Usern, was klappt nicht.

Facebook bedeutet auch probieren und Fehler machen. Ein soziales Netzwerk wo man zwar 10 Tipps und goldene Regeln haben kann – aber auch selbst sehr aktiv sein muss. Natürlich kann man die eigenen Postings ein wenig mit „Bewerben“ boosten, doch sollte man immer den Aufwand und Ertrag berücksichtigen. Wichtig ist vor allem dann, wenn man sich entscheidet, Geld bei Facebook auszugeben, das die Zielgruppe erreicht wird.

Lieber eine kleine Reichweite auswählen, die sich aber 100% für das Thema interessieren, als einen Beitrag mit 20.000 Views zu generieren, von denen sich aber niemand für das Thema interessiert.

Ich wünsche euch viel Spass mit eurer Facebook-Seite und würde mich jetzt natürlich freuen, wenn ihr auch meiner Facebook-Seite folgt… :-)

10 Tipps für erfolgreiche Facebook-Fanpage - Mehr Follower & Likes bekommen

7 KOMMENTARE

  1. Hallo Vanessa,

    vielen dank für den interessanten Beitrag.

    Vor allem die Demographischen Posting kannte ich noch nicht, habe ich noch nicht genutzt.

  2. Hi Vanessa,
    guter Beitrag! Werde es doch direkt mal mit dein paar Dingen probieren auf meiner FB Seite.

    Du hast einen kleinen Bug hier auf der Seite, eine Anzeige verdeckt Text Abschnitte, jedenfalls im Chrome Browser ( beim Absatz über Demograpische Postings.)

    Liebe Grüße
    Miriam

  3. Danke für die Tipps! Hätte da als Frischling noch ein Frage: einige meine FB-Videos haben in kürzester Zeit mehrere Tausend Aufrufe, aber die Follwerzahl dümpelt noch vor sich hin? Wie bringe ich die Video-Gucker dazu die Seite zu liken? Soll/muss ich sie am Ende meines Videos (oder im Posttext) wirklich auffordern/hinweisen ein Like zu setzen? Also mich nervt das eher…

    Mit freundlichen Grüßen
    Gesine jordan

Comments are closed.