Bloggerlife – Wochenrückblick & Gedanken – KW 31/2016

Eine spannende pureGLAM Woche, die dort anfing, wo die letzte Woche aufhörte, nämlich in Dortmund. Die Woche zuvor habe ich dort noch Schulungen und Workshops gegeben und zusätzlich einiges von der Stadt Dortmund  gesehen. Ich weiß jetzt zum Beispiel, wo es das leckerste Eis der Stadt gibt und wo man aus Tradition Currywurst essen geht. Ich denke hierzu wird es bald vielleicht einmal einen Blogpost geben mit meinen besten Spots in Dortmund. Ich werde wohl noch ein Dortmund-Experte…

Allerdings fing das Wochenende nicht mit Erholung an, sondern mit einer Blogger Reise. Ich habe dem Radisson Blu Hotel Dortmund geholfen wieder einige Blogger auszusuchen, mit denen ich dann das letzte Wochenende verbringen durfte. Diesmal ging es nicht, wie beim letzten Event in Dortmund um Fitness, sondern um den Besuch eines Festivals. Genau das liebe ich an meinem Job als Lifestyleblogger – es gibt nichts, worüber ich nicht bloggen kann. 

WORÜBER ICH MICH ALS LIFESTYLE BLOGGER UND FOOD BLOGGER GEFREUT HABE – MEINE TOPS

Daher habe ich mich auch extrem über die Möglichkeit gefreut bei dem Event dabei zu sein. Schon einen Tag vor dem Festival hatte ich die Chance, mir das Areal und den Aufbau der Bühnen anzusehen. Vielen Dank noch einmal an Malte und das Juicy Beats Team, das den Festival Besuch Backstage und den Besuch des gesamten Events für uns Blogger möglich gemacht haben.

Wir hatten komfortable VIP- und Presse-Tickets, um uns im VIP-Bereich zurück ziehen zu können und durften bei manchen Shows, wie z.B. bei Fritz Kalkbrenner auch direkt vor die Bühne (und 30.000 Fans hinter uns…). Ein absolutes Highlight war die Show und die Bühnenbilder von Deichkind. Aber auch Motrip und Annen May Kantereit waren absolut sehenswert und natürlich viele andere mehr!

Allerdings geht der noch größere Dank an das liebe Team im Radisson Blu Hotel, dass sich perfekt um uns Blogger gekümmert hat. Von Anfang bis Ende haben wir uns so herzlich aufgenommen und willkommen gefühlt. Während manche Blogger es gewohnt sind, bei einem Festival auf dem Campingplatz zu übernachten, so wurde schnell klar, warum es ein #pureglamtvevent war. So komfortabel hat man es selten als Festivalblogger. Nach nur zwei Minuten Fußweg vom Hotel aus, standen wir jeweils direkt neben der Mainstage.

Schon das Willkommensgeschenk des Hotels war einfach perfekt. Das Hotel hat für uns Blogger die perfekten metallischen Beutel gefunden, auf die wir später während des Festivals immer wieder angesprochen wurden. Die Beutel waren mit allem Nützlichem für das Festival gefüllt, wie z.B. Oropax, Kaugummi, Dextro-Energy, Blasenpflaster, Desinfektionstücher, Aspirin und Taschentücher. Das coolste Highlight war allerdings die gemischte Süßigkeitentüte vom „Büdchen“ – einfach perfekt! Noch einmal ein ganz liebes Dankeschön!

Aber auch die Blogger, die bei dem Event dabei waren, waren eine tolle Truppe. Bei über 30.000 Besuchern des Festivals haben wir es immer wieder geschafft uns gegenseitig wieder zu finden, bzw. spontan zu treffen. Es gab keine Pflichttermine auf dem Event und jeder konnte sich frei bewegen und trotzdem waren wir immer wieder gerne zusammen. Immer wieder schön, wenn man miteinander auskommt und sich mag. Sehr gefreut habe ich mich auch über ein kleines Schoko-Geschenk als Dankeschön – so süß!

Besonders ist es natürlich auch mit den Festival-Stars dann im Hotel zusammen zu frühstücken. Ihr glaubt gar nicht, wie viele dunkle Sonnenbrillen man dort zum Frühstück sieht. Ein Glück, dass es am Sonntag das Langschläfer-Frühstück bis 13 Uhr gab. Auch tagsüber und abends konnte man die Stars-„Früchte-Shuttle“ zum Festival perfekt beobachten und Künstler wie Ferris MC antreffen.

Ich habe mich aber insgesamt über viele tolle Gespräche mit den Mitarbeitern des Hotels gefreut. Mal intensiver und privater – aber auch humorvoll und entspannt. Selbst sämtliche Sonderwünsche beim Essen, wie z.B. scharfes Essen in mildes Essen für mich zu verändern klappte perfekt. 

Nachdem alle Blogger ihre Wellness-Behandlung hatten, kam auch ich in den Genuss einer tollen Massage. Ich freute mich riesig, da ich wußte, wie gut Werner und Sabine massieren können. Man spürt sofort, dass es sich um eine Sport-Massage handelt und nicht um eine nette „Einölung“ :). Allerdings stellte sich dabei heraus, dass ich super verspannt an Rücken und Schultern bin und eigentlich viel regelmäßiger zur Massage gehen sollte. Ich war echt etwas fertig nach der Massage :).

Aber es gab noch weitere Gründe, mich freuen zu können. Es kamen letzte Woche wieder einige tolle Pakete bei mir an. Ich habe das Gefühl, ich werde noch zur richtigen Beauty Bloggerin. 42 Nagellacke von Maybelline, eine Trend Beauty Box von Maybelline, 25 Lippenstifte von Astor und eine tolle Auswahl an Sleek-Produkten. Es kommen also noch ein paar Beauty Blogposts auf euch zu :).

WORÜBER ICH MICH ALS LIFESTYLE BLOGGER GEÄRGERT HABE – MEINE FLOPS

Das ist diese Woche gar nicht so einfach. Aber ich habe mich ein wenig über mich selbst geärgert – zumindest bezüglich meines Videoexperimentes :). Ich habe doch erst kürzlich ein paar Videos mit der neuen Gear 360 Kamera gedreht und habe mir diese mit meiner VR Brille nun ansehen können. Ganz ehrlich? Mir ist beim Betrachten doch ein wenig schwindelig geworden. Ich darf in Zukunft nicht mehr so viele Drehungen mit der Kamera machen, dann ist es wirklich cool und man schaut sich die ganze Zeit um.

Oh, und ich muss euch leider enttäuschen – da ich „leider“ (Ironie!) die Chance nicht genutzt habe eine Anfrage wahrzunehmen, kostenlos über eine Zeitschrift zu schreiben, damit ihr die Chance habt, eine Ausgabe der Zeitschrift dann zu gewinnen. Ich habe nämlich wirklich Vertrauen in euch, dass ihr selbstständig eine Zeitschrift kaufen könnt, die euch interessiert – zumindest, falls ihr noch Zeitschriften lest und nicht nur noch Blogposts?

Ansonsten nichts, worüber man sich ärgern sollte oder müsste :). Ich war lediglich etwas enttäuscht von der Stadt Stuttgart, in der ich letzte Woche war. Ich habe mir irgendwie eine hübsche kleine Stadt vorgestellt und gesehen habe ich fast eine schlechte Kopie von der Frankfurter Zeil. Aber wahrscheinlich findet man die hübschen Plätze nicht in der Nähe des Hauptbahnhofs, bzw. der riesigen Bahnhofs-Baustelle. Das Schloss sah allerdings toll aus – darauf hatten wir einen super Blick vom Cube Restaurant im Kunstmuseum aus.

MEIN PUREGLAM BZW. FOOD & HIGHHEELS BLOGGER HIGHLIGHT

Was ich im Cube Restaurant gemacht habe? Vielleicht habt ihr es sogar live bei Snapchat  oder neuerdings live bei Instagram gesehen? Ich war als Food Blogger für meinen Food Blog www.100GrammZucker.com eingeladen, mir den „Garden Eden“ Supperclub von Rauschenberger anzusehen und dort auch in der Küche aktiv zu sein. Ok… kochen wäre jetzt übertrieben, aber ich habe Tofu-Lollis spinat-grün gefärbt… und schon allein an diesen grünen Lollies hat ein Snapchat Zuschauer erkannt, dass ich im Cube Restaurant bei Küchenchef Michael Bahn war, ohne dass ich es davor gesagt habe. Ist das „scary“?

Es war auf jeden Fall toll wieder einmal etwas mit Food Bloggern zu tun zu haben. Es ist so ein Unterschied zu Fashion Bloggern, wobei ich mich auch super gefreut habe, als ich auf einmal eine Fashion Bloggerin dort getroffen habe. Die Location war super schön und das Event hat richtig viel Spaß gemacht. Beim nächsten Mal komme ich dann aber mit mehr Zeit nach Stuttgart und möchte dann doch gerne die wirklich schönen Seiten sehen. Vielleicht bekomme ich dann auch dort eine schöne Stadtführung…

Natürlich findet ihr den Blogpost zu dem Food Blogger Event auf meinem Foodblog mit vielen schönen Bildern und natürlich auch mich in der Küche. Es versteht sich von selbst, dass ich auch in der Küche am liebsten meine Louboutins trage, oder? Aber schaut gerne selbst nach…

NACHGEDACHT – BLOGGERLIFE GEDANKENPOST

Oh, ich habe diese Woche wieder sehr viel nachgedacht und sehr ehrliche und interessante Gespräche geführt. Es fing bereits beim Dortmunder Blogger Event an, wo wir uns ehrlich über Instagram und Bildbearbeitung ausgetauscht haben. So offen und direkt wird nur ganz selten über die „geheimen“ Tipps geredet und natürlich rauchten einigen von uns noch lange nach diesen Gesprächen der Kopf. 

Sonntagnachmittag habe ich es ebenfalls genossen, das Blogger Event noch ganz langsam ausklingen zu lassen und noch einige Gespräche zu führen. Es gibt eben Blogger, die wachsen einem ganz schön ans Herz. Da genießt man auch mal ein paar Minuten mehr als gedacht und probiert zusammen manche Sachen einfach aus.

Für manche Gäste muss es immer wieder verrückt aussehen, vier Laptops auf den Tischen, dazu die Smartphones aktiv und permanent wird ein Handy der anderen Person zugedreht oder etwas auf dem Laptop gezeigt. Daneben standen dann wieder leckere Speisen aus der Küche und man hat sich vorzüglich um uns gekümmert… (Vielen Dank Bar & Restaurant-Team v. Radisson Dortmund)

Ich denke momentan generell viel über die Außendarstellung von uns Bloggern nach. Ich werde in letzter Zeit immer wieder darauf angesprochen, wie es so ist, Blogger zu sein. Ich glaube, so langsam kann man uns „Blogger“ nicht mehr ignorieren und versteht uns aber trotzdem nicht so ganz. Ich glaube sogar, das macht es besonders interessant oder auch unverständlich für Außenstehende.

Über manche Dinge macht man sich aber auch fast zu wenig Gedanken… Jetzt weiß ich zumindest, was es für eine Herausforderung ist, wenn zwei Blondinen zusammen ohne ihre Freunde auf ein Festival gehen. Unglaublich, wie oft es als Einladung zum „Angraben“ mißverstanden wird. In die ähnliche Richtung geht es auch, dass vielleicht nicht jede Frau das Wort „sexy“ als Kompliment sieht und regelmäßig hören möchte.

Manchmal frage ich mich auch generell, ob wir nicht einfach zu viele Informationen täglich bekommen, die wir irgendwie verarbeiten und abspeichern müssen. Irgendwann muss der Speicher im Kopf doch auch einmal voll sein, oder? An was für unwesentliche Dinge man sich erinnern kann, ob man es möchte oder nicht… So ein Papierkorb wie beim Laptop zum Löschen wäre vielleicht auch manchmal toll. Alleine alle gelöschten Bilder auf meinem Smartphone sind in meinem Kopf noch lange nicht gelöscht. So viele Menschen, Namen, Informationen, Eindrücke, Berechnungen, etc. …

INSTAGRAM LIEBLINGSBILD @PUREGLAM.TV

Ich habe mich so sehr darüber gefreut, dass mein neuer Instagram Kanal @pureglam.tv so gut bei euch ankommt… Ich bin immer wieder sprachlos über eure vielen lieben Kommentare und mittlerweile über 1500 Followern in fünf Wochen. Fast unfassbar, dass eines meiner Bilder bereits die 1000 Likes Grenze überschritten hat. Unglaublich! (und es war auch eine von mir organisierte Blogger-Reise an die Ostsee)

Aber diese Woche war sowieso DIE Woche für Instagram. Vielleicht habt ihr gesehen, dass es ab sofort „Snapchat“ bei Instagram gibt? Zumindest gibt es starke Parallelen und ich habe direkt nach der Ankündigung einen Blogpost zu den Instagram Stories geschrieben. Bereits am Abend war die neue Funktion dann schon für viele Instagram-Nutzer frei geschaltet.

Noch „snappe“ ich für euch, aber ich „insta“ ebenfalls. Na, mal sehen, welche Redewendung sich für die kurzen Videos durchsetzen wird. Ich mag es und finde es sehr praktisch. Allerdings würde ich gerne ein paar Videos von manchen Nutzen gerne ausblenden können, ohne direkt zu entfolgen. Für die erste öffentliche Version ist es absolut grandios. Es ist schön so auch einmal Videos von meinen Instagramern zu sehen, die ich bei Snapchat nicht dabei hatte. Dennoch wären Gruppen wie bei Facebook toll zum Sortieren der Freunde.

Vielleicht habt ihr ebenfalls gesehen, dass ich für meine Foodbilder und meinen Foodblog nun einen eigenen Instagram Account habe. Ab sofort findet ihr meine Food Events und Food Bilder auf meinem Instagram Account @100GrammZucker – ich freue mich, wenn ihr mir auch hier folgt. So kann ich euch viel mehr von meinen vielen leckeren Speisen zeigen, die ich als Blogger immer wieder vor mir habe… ich freue mich auf euch!

AUSBLICK IN DIE NÄCHSTE BLOGGER WOCHE

Ich treffe am Wochenende jemanden, den ich nur ganz selten treffe und freue mich immer wieder, wenn es doch spontan irgendwo auf der Welt klappt. Es passiert sehr selten, dass die Reisepläne sich überschneiden und so gab es schon die interessantesten Orte auf der Welt für ein Treffen. Ansonsten würde ich gerne ein wenig Olympia schauen – am liebsten ohne die Nächte durchmachen zu müssen – ich werde wohl die interessanten Entscheidungen verpassen, bzw. verschlafen :).

Ich möchte Einiges für meinen Blog noch für euch schreiben und genau dafür ist das Wetter momentan wieder perfekt „Herbst-like“. Ich hoffe ich werde nicht krank, denn an dem Tag in Stuttgart war mein Körper echt gefordert -> mit Mantel wegen schlechtem Wetter losgefahren, Umsteigen mit „rennen“, total warmes Abteil, Wechsel in komplett kaltes Abteil, in Stuttgart im Schatten versteckt, da es so extrem warm war, Kaffee trinken bei kalter Klimaanlage, Event bei recht kuscheligen Temperaturen, etc… Drückt mir die Daumen, dass ich nicht krank werde… 

Wenn es etwas zu zeigen oder zu erzählen gibt, erfahrt ihr es garantiert wie üblich zuerst bei Snapchat unter @pureglamtv.

So, ich wünsche euch ein schönes Wochenende und freue mich, dass es euch gibt! Bis zum nächsten Wochenrückblick…

Eure Vanessa <3

Meine News & Fashionlooks vorab

Werde auch du ein exklusiver "Glammy❤️" und erhalte meine Updates vorab! Meine treuen Leser werden auch direkt über neue Giveaways und persönliche ❤️ Momente informiert!

➡️ Vielen Dank für die Anmeldung. Bitte bestätige nun den Link in der Email, die gleich bei dir eintrifft! ⬅️

Irgendetwas ist schief gelaufen - bitte probiere es noch einmal neu!

2 KOMMENTARE

  1. Das klingt mal wieder nach einer sehr spannenden Woche :-)
    Ich finde die neuen Insta-Storys auch irgendwie cool, auf der anderen Seite aber auch irgendwie anstrengend? Es steht immer mehr Content zu Verfügung und ich habe das permanente Gefühl etwas wichtiges zu verpassen.

    xx Vie

    • Liebe Vie,

      es stimmt natürlich – es gibt immer mehr Content und man hat permanent das Gefühl etwas zu verpassen, aber ich setze mir auch feste Zeiten für die Themen und was ich nicht sehen kann, soll einfach nicht sein… Stress durch Social Media… neeee :-)

      Viele Grüße V.

ICH FREUE MICH AUF DEINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here