Canon 80D DSLR Kamera – die neue obere Mittelklasse von CANON

Nach drei Jahren bietet CANON nun das Nachfolgemodell der beliebten CANON EOS 70D DSLR-Kamera an. Nach der Vorstellung der neuen CANON 80D Kamera vor wenigen Monaten und den ersten Hands-on im Februar 2016 vergrößert die CANON 80D DSLR-Kamera nun mein Fotoequipment und wird mich gemeinsam mit einer CANON 5D Mark III und Canon 750D auf meinen Reisen als Lifestyle-Blogger begleiten. Die CANON 80D DSLR-Kamera ist für mich auch eine kleine Rückkehr in die Mittelklasse nach den ersten Schritten mit der CANON 10D vor vielen Jahren.

Canon EOS 80D - Kamera - Objektiv 18-135mm IS USM - 3,5-5,6 -Produkttest - Technikblog - Fotoblogger - Lifestyleblogger -24 Megapixel - 60fps

Canon 80D DSLR Kamera – die neue obere Mittelklasse von CANON

Die bequeme Mittelklasse mit Touch-Monitor. Für mich ist die Canon EOS 80D die perfekte Immer-dabei-Kamera und wird bei mir vor allem auch für verschiedene Videoclips für meinen YouTube-Kanal im Einsatz sein. Wo bei Streetphotography die Canon 5D Mark III mit einem externen Batteriegriff zu auffällig ist, bei Fashionshows eine zweite Kamera mit einem guten Gehäuse und einer schnellen Bildfolge zum Einsatz kommen soll oder auch bei Sportfotos eine alternative Kamera zum Einsatz kommen muss, werde ich die Canon 80D in den nächsten Monaten einsetzen.

Der Nachfolger der CANON EOS 70D verfügt über einen neuen APS-C-großes CMOS Sensor mit der bekannten DUAL-Pixel-AF-Technologie und 24 Megapixeln Bildauflösung. Der Dual-Pixel-AF Sensor ist für die Videofunktion gedacht und wird daher auch bei vielen Fashionvideos von mir dauerhaft auf die Probe gestellt. Gerade dem Pull-Fokus-Effekt werde ich noch einmal besondere Aufmerksamkeit widmen.

Die neuen Videos werden mit einer Full-HD Auflösung mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde aufgenommen und sind meiner Meinung nach für meine Zwecke ausreichend. Häufig wird diskutiert, warum die Kameras noch kein 4K oder UHD anbieten, doch als YouTuber ist die Auflösung absolut ausreichend. Eine UHD-Auflösung würde für mich auch wieder größere Dateien, mehr Nachbearbeitung, etc. bedeuten und viele Betrachter schauen sich meine YouTube-Videos sowieso auf einem Smartphone mit maximal Full-HD Auflösung an.

Für mich ist bei der neuen CANON EOS 80D Kamera viel wichtiger, ein externes Mikrofon anzuschließen, ebenso wie sofort per Kopfhörer den Ton kontrollieren und manuell anpassen zu können. Je nach Umgebungssituation ein großer Vorteil für mich.

Canon EOS 80D - Kamera - Objektiv 18-135mm IS USM - 3,5-5,6 -Produkttest - Technikblog - Fotoblogger - Lifestyleblogger -24 Megapixel - 60fps

Canon 80D DSLR Kamera – viele Veränderungen im Detail

Die neue CANON 80D hat sich im Vergleich zum Vorgänger, der CANON 70D vor allem auch im Bereich des Autofokus verbessert. Gab es bei der 70D noch 19 Messfelder, so sind es bei der 80D nun 45 Messfelder, davon sind alle Sensoren Kreuzsensoren und reagieren deutlich schneller und deutlich besser. Der Kreuzsensor in der Mitte unterstützt speziell Objektive mit f/2.8 und bietet eine besonders präzise Fokussierung auch bei offenen Blenden an.

27 der insgesamt 45 Kreuzsensoren verfügen dazu auch noch über eine sehr hohe Präzision, selbst bei Objektiven mit f/8 oder in Kombination mit einem Telekonverter.

Der Sensor der Kamera hat sich von 20 Megapixeln auf 24 Megapixel vergrößert und der Bildsucher deckt nun 100% der Fläche ab. Die Bilder werden nun mit dem Digic6-Prozessor verarbeitet (Canon 70D Digic5+-Prozessor). Die Anzahl der Serienbilder ist bei 7 Bildern geblieben, nach ersten Tests sollen bis zu 110 Bilder in Serienfunktion im JPG-Format (25 RAW-Bilder) problemlos möglich sein. Für meine Fashionfotos werde ich diese Funktion vermutlich nicht benötigen, aber bei einer erneuten Sportstrecke mit Triathleten im Wasser, Turmspringern oder auch schnellem Motorsport werde ich diese Funktion noch einmal ausführlich testen.

Die Lichtempfindlichkeit der Kamera wurde dazu von ISO 12.800 auf ISO 16.000 erweitert, dem Fotografen steht somit ein Bereich von ISO 100 bis 16.000 zur Verfügung, der bis 25.600 erweiterbar ist.

Canon EOS 80D - Kamera - Objektiv 18-135mm IS USM - 3,5-5,6 -Produkttest - Technikblog - Fotoblogger - Lifestyleblogger -24 Megapixel - 60fps

Canon 80D DSLR Kamera – Verbindungen mit Smartphone

Für mich, die primär mit einer CANON 5D Mark III bisher fotografiert hat, ist die Verbindung mit WLAN und NFC natürlich ein großer Fortschritt. Schnell die aktuellen Fotos aus der Stadt, mit einem aktuellen Fashionlook oder auch besondere Food-Fotos von einem Abendessen auf das Smartphone übertragen und sofort in meinen Instagram-Kanal, auf meine Facebook-Seite oder auch nach Twitter übertragen.

Häufig macht man unterwegs sehr schöne Fotos, kommt aber erst Tage später dazu, diese Bilder zu bearbeiten oder zu übertragen und dann ist der Moment schon wieder vorbei. Die Canon 80D wird daher umso häufiger bei mir in der Handtasche (brauche ich eine größere Tasche?) ;-) dabei sein und euch noch persönlicher mitnehmen.

Per NFC-Verbindung und entsprechender APP wird dann die Verbindung zur Kamera problemlos hergestellt und die neusten Fotos sofort übertragen. Ich werde es die nächsten Monate im Dauereinsatz probieren und bin jetzt schon nach den ersten Tagen, seit dem die Kamera nun bei mir im Einsatz ist, von der Funktion begeistert…

Hinzu kommt die Möglichkeit, die Kamera aus der Ferne zu steuern, die letzten Anpassungen für das Video oder auch für besonders aufwendige Fotos, wo man nichts mehr verstellen möchte. Es sind wieder Dinge, die den Arbeitsalltag als professioneller Blogger um ein vielfaches erleichtern und man bereits nach kurzer Zeit gar nicht mehr missen möchte.

Canon EOS 80D - Kamera - Objektiv 18-135mm IS USM - 3,5-5,6 -Produkttest - Technikblog - Fotoblogger - Lifestyleblogger -24 Megapixel - 60fps

Canon 80D DSLR Kamera – Touchscreen – gerade für Frauen hilfreich

Häufig wurde ich schon für meine Vorliebe für Kameras mit Touchscreen und vor allem drehbarem Monitor belächelt und doch finde ich diese Funktion äußerst praktisch. Wenn man abends bei Veranstaltungen Fotos machen möchte, ist es häufig deutlich einfacher, die entsprechenden Punkte komfortabel scharf zu stellen und entsprechend dann auszulösen.

Hinzu kommt die praktische Funktion, wenn man Videos dreht (wie z.B. aktuell meine verschiedenen Wochenrückblicke) und man selbst sehen möchte, wie man vor der Kamera sitzt, ob man alles entsprechend im Bild hat, etc. – so erlaubt der Monitor immer wieder einen aktuellen Eindruck und macht die Steuerung der Kamera um ein vielfaches leichter. Warum kann meine Canon 5D Mark III diese Funktion nicht haben? Aber ich habe Hoffnung für die nächste Generation – für die Canon 5D Mark IV.

Canon 80D DSLR Kamera – Erstes FAZIT der neuen Mittelklasse Kamera

Die neue CANON 80D gefällt auf den ersten Eindruck. Eine Weiterentwicklung der sehr guten „10er-Serie“ der CANON Kameras mit vielen kleinen und großeren Verbesserungen, die gerade auch Bloggern und YouTubern wie mir den Alltag deutlich erleichtern.

Von einem besseren AF-Feld mit nun 45 AF-Punkten, über bis hin zu 60 Bildern pro Sekunde in Full-HD Auflösung für die Videos und einer Intervallfunktion für Langzeitvideos, bis hin zu zusätzlichen Anschlüssen. Für mich ein großer Vorteil bei der Canon 80D sind natürlich die Akkus (LP-E6n), die wieder in der Kamera verwendet werden und auch kompatibel zu meiner Canon 5D Mark III sind.

Ich werde euch sowohl auf dem Blog, wie aber auch bei Snapchat unter „pureglamtv“ mitnehmen zu meinen verschiedenen Fotoshootings und dort auch direkt „live“ von meinen Erfahrungen mit der neuen Kamera und dem neuen Objektiv 18-135mm IS USM f/3,5-5,6 berichten.

Eine weitere interessante Ergänzung wird es dann ab Juli 2016 von CANON geben, wenn der Adapter PZ-E1 vorgestellt wird, der ein motorischen Zoom für das Objektiv ermöglicht und noch einmal ganz andere Möglichkeit für YouTube Videos ermöglicht. Die ersten Eindrücke und Teaser sind bereits sehr vielversprechend.

Ich freue mich euch in Zukunft auch noch mehr in meine Fotografie mitzunehmen und euch meine Erfahrungen mit der Canon 80D vorstellen zu können und euch einen Ausblick auf die kommende Photokina 2016 geben zu dürfen… bis bald – auf meinem Blog oder auf Snapchat :-)