Produkttest Sony QX10 / QX100 Smartshot

Handlichkeit10
Bildqualität9
Verarbeitung8.1
Preis/Leistung9
Flexibilität10
9.2Overall Score
Reader Rating: (0 Votes)
0.0
 

Ein Objektiv für das Handy sollte mich überzeugen? Als ich die Anfrage für das Sony QX10 / QX100 Objektiv bekam, dachte ich direkt an eine Handyhülle für mein Iphone5, wo wieder ein kleines Mini-Objektiv drauf geklebt ist, doch das Sony QX10 ist vollständig anders, als ich es mir vorgestellt hatte.

Da 99% meiner Fotos mit einer Canon EOS5D Mk 3 oder EOS 1D geschossen wurden, waren die Anforderungen und Qualitätsansprüche hoch, aber es soll auch kein Ersatz für die bestehenden DSLR Kameras, sondern eine Ergänzung zum Handy sein und daraufhin habe ich das Gerät getestet.

Verpackt in einer schönen kleinen Dose, die Abmessungen von 62mm (Durchmesser) x 31mm (Höhe) liegen wirklich sehr gut in der Hand (auch in Damenhänden!)  und mit nicht einmal 100 Gramm ist es deutlich leichter, als viele moderne Smartphones.

Beim Auspacken fiel sofort der leicht ironisch gemeinte Hinweis auf, das man die Anleitung eigentlich nicht benötigt, wer möchte, kann sich jedoch auch durch das dicke Handbuch “wühlen”. Akku in das Batteriefach der Kamera verpackt und erst einmal eingeschaltet. Wer möchte, kann zusätzlich eine Micro-SD Karte nutzen, falls er keine Dauerverbindung während der Fotosession, zu einem Handy haben möchte. Ich wollte es ohne Karte testen.

Schnell aus dem App-Store die Anwendung “Play Memories” von Sony kostenlos (bei mir aus dem ITunes-Store) geladen und gestartet. Erster Fehler von mir – man muss zunächst einmal das WLAN Netzwerk der Kamera unter Einstellungen auswählen und dann das Programm starten. Beim ersten Mal muss das WLAN Kennwort der Kamera (steht auf der Rückseite der Anleitung) noch einmal eingegeben werden und anschließend ist die Kamera auch direkt verbunden.

Der erste Eindruck überrascht direkt. Ein erstes klares Bild und auf einmal ungeahnte Möglichkeiten Fotos zu machen. Während man das Handy zum Beispiel auf dem Tisch liegen hat, kann man von oben direkt in interessante Punkte die Kamera hereinhalten und wenn alles passt, direkt am Handy auslösen oder den Auslöser an der Kamera drücken. Perfekt!

Ganz lustig ist auch die Möglichkeit die Kamera bei einer Feier mit Freunden einfach auf den Tisch zu stellen und jeder nutzt diese einfach einmal ohne Kontrolle. Der perfekte Partyspass.

Was mich jedoch direkt überzeugt hat, waren die Möglichkeiten, die Kamera auch abends einzusetzen. Bedingt durch den großen ISO Bereich bis 12.800 gelingen auch Fotos noch in der Dunkelheit, wo das Handy bereits versagt hat. Natürlich gibt es dann eine gewisse Körnung im Bild, aber diese ist weitaus geringer, als bei 90% der gängigen Smartphones.

Die Möglichkeiten der Kreativität mit dieser Kamera sind scheinbar unbegrenzt, eine tolle Programmautomatik, aber auch ein Expertenmodus, der es selbst ermöglicht, direkt in das Bild einzugreifen, ob Weissabgleich, Blenden-, etc. – Hinzu kommt ein 10-fach optischer Zoom, der sowohl an der Kamera direkt, wie auch über das App gesteuert werden kann.

Ich hätte nicht gedacht, dass meine Handtasche um ein weiteres kleines Technik-Gadget erweitert wird, aber das Objektiv Sony QX10 liegt sehr gut in der Hand, wiegt praktisch nichts, und bietet für viele Schnappschüsse im Vergleich zum Handy eine bessere Alternative.

Für alle, die die Nutzbarkeit vom Handy vorziehen, bietet die Sony QX 10 Smartshot noch einen kleinen Vorteil. Es gibt einen Adapter, mit dem das Objektiv direkt auf das Handy geklemmt werden kann und man somit weiterhin die Bewegung des Handys für das Foto hat, jedoch ein deutlich besseres Objektiv auf der Rückseite des Smartphones.

Ich habe mich in kurzer Zeit in die vielen kreativen Möglichkeiten des Gerätes verliebt und nutze es bereits regelmäßig. Eine schöne Alternative ist es, die Bilder dann auch direkt bei Instagram zu teilen, da diese im Fotospeicher bereits vorliegen. Ich habe die Sony QX 10 sowohl an einem Iphone5 getestet, wie auch an einem Sony Xperia Z1 und war mit beiden Geräten sehr zufrieden.

Für alle von Euch, die gerne auch ein Sony QX 10 möchten, kann ich bereits den Hinweis geben, dass ich bis Weihnachten 2x ein Sony QX 10 in weiss verlosen werden. Hier könnt Ihr bis zum 22.12.2013 an der Verlosung teilnehmen.

Follow on Bloglovin

About The Author

Als Lifestyle-Bloggerin schreibe ich seit Anfang 2011 fast täglich über alles was mich bewegt, Mode & Trends, Reise,Hotels und Events, Technik & Gadgets. Natürlich dürfen meine 3 wichtigsten Dinge dabei niemals fehlen (die ich auch auf eine einsame Insel mitnehmen würde): Ein Paar High-Heels, eine gute Spiegelreflexkamera, einen Laptop. Wenn ich nicht auf pureGLAM.tv schreibe, findet Ihr meine Berichte auch auf pureFASHION.tv & pureTRAVEL.tv. Mehr über mich gibt es auch (hier)

3 Responses

  1. Phil (killerwal.com)

    Und ich habe tatsächlich am Anfang gedacht, dass es sich bei der QX10 “nur” um ein Objektiv handelt. Es konnte ja auch wirklich niemand ahnen, dass am Ende des Tubus noch eine kompletter Sensor steckt.

    Ein wirklich gelungenes Gerät, dass nicht nur durch seine Aufnahmen überzeugt sondern auch durch sein Äußeres.

    LG Phil

    Reply
    • Vanessa

      Danke Phil,

      vor allem ist dir die Aufmerksamkeit damit garantiert. Schnell mal ein “dezentes” Foto beim Frühstück, eine besondere Aufnahme für deinen Blog – es gibt einfach unzählige Möglichkeiten und selbst Videoclips kannst du damit aufnehmen…

      Vielleicht gewinnst du mit etwas Glück ja 1 von 2 Kameras bei der Verlosung… einfach teilnehmen :)

      LG V.

      Reply
  2. Joella

    Ich dachte auch erst, dass es ein Objektiv sei… aber weit gefehlt, das ganze Ding ist ja echt cool. Ein mobiles tolles Objektiv… in der Größe, echt super praktisch.

    Liebe Grüße Joella

    Reply

Vielen lieben Dank für Euren Kommentar :)